Vergleichsstudie: Bahnfahren ist fast immer günstiger als Fliegen

Bahnfahren belastet nicht nur die Umwelt weniger als Fliegen, sondern auch den Geldbeutel. Wie der Verkehrsclub Deutschland ermittelte, sollten Schnäppchenjäger vor allem auf der Strecke zwischen München und Frankfurt lieber in einen Zug steigen - und bei spontanen Trips sowieso.

Ticketkauf in Magdeburg: Bahnfahrscheine sind im Schnitt günstiger als Flugtickets Zur Großansicht
DPA

Ticketkauf in Magdeburg: Bahnfahrscheine sind im Schnitt günstiger als Flugtickets

Berlin - Bei den Preisen hat die Bahn die Nase vorn - zumindest im Vergleich mit dem Flugzeug. Denn Bahnfahren innerhalb Deutschlands ist fast immer günstiger als Fliegen. Das ist das Ergebnis eines Tests des Verkehrsclubs Deutschland (VCD). Auf den zehn Strecken mit den höchsten Fluggastzahlen verlangt die Bahn in rund 92 Prozent aller Fälle einen niedrigeren Preis als die jeweils günstigste Fluggesellschaft.

Egal ob Geschäfts-, Wochenend- oder Urlaubsreise: Gegen den Bahnpreis kommt laut VCD keine Airline an. "Die Ergebnisse des VCD-Bahntests widerlegen das Vorurteil des Billigfliegers", sagte der Präsident des Bundesverbandes der Deutschen Luftverkehrswirtschaft (BDL), Klaus-Peter Siegloch.

VCD-Vorsitzender Michael Ziesak wies bei der Vorstellung des Tests in Berlin darauf hin, dass vor allem Unternehmen die Testergebnisse ernst nehmen sollten. Geschäftsreisen machten rund 90 Prozent der Inlandsflüge aus. "Die Bahn ist nicht nur umweltfreundlicher, sondern auch erwiesenermaßen preiswerter."

Für Preiserhöhungen bei der Deutschen Bahn bestünde jedoch eigentlich kein Spielraum. Zum Fahrplanwechsel am 9. Dezember steigen die Bahnpreise um durchschnittlich 2,8 Prozent. Auch die Probleme mit den verzögerten ICE-Lieferungen müsse die Bahn in den Griff bekommen, sagte Ziesak. "Wir sind sehr gespannt auf diesen Winter."

Bei kurzfristigen Trips kommen Bahnreisende besser weg

Der VCD untersuchte zwischen Mai und September 2012 insgesamt 270 Verbindungen. Berücksichtigt wurden verschiedene Buchungszeiten. Am meisten spart ein Bahnfahrer auf der Strecke zwischen München und Frankfurt/Main: Dort mache der Bahnpreis im Durchschnitt nur knapp 47 Prozent des Flugpreises aus. Ein Geschäftsreisender spart hier durchschnittlich rund 135 Euro.

Bei einer Wochenendreise liegt die Ersparnis mit 167 Euro pro Person am höchsten auf der Strecke zwischen München und Düsseldorf. Auf Urlaubsreisen bezahlen vierköpfige Familien zwischen Frankfurt und Hamburg sogar fast 610 Euro weniger. Besonders groß ist die Ersparnis bei kurzfristig gebuchten Reisen - da würden die Flugpreise in die Höhe schießen.

BDL-Präsident Siegloch stellte am Mittwoch fest, dass die Bahnpreise von Fluggesellschaften nur schwer zu unterbieten seien. Der größte Vorteil des Fliegens sei weiterhin der Zeitvorteil. Laut VCD dauert der reine Flug auf den untersuchten Strecken nur 65 bis 75 Minuten - die Bahnfahrt dagegen zwischen drei und sechs Stunden.

In seinem Konzept bestätigt sieht sich die Deutsche Bahn. "Die Bahn ist nicht nur ein schnelles, sondern ein günstiges Verkehrsmittel", sagte ein Bahnsprecher. 89 Prozent aller Kunden im Fernverkehr würden zudem mit einem vergünstigten Angebot reisen. Geschäftsreisenden ermögliche die Bahn spontanes Reisen, sagte der Sprecher. "Flieger müssten da umgebucht werden."

jus/dpa

Diesen Artikel...
  • Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.
  • Auf anderen Social Networks teilen

Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 71 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
1. Was haben die geraucht?
hman2 28.11.2012
Zitat von sysopDPABahnfahren belastet nicht nur die Umwelt weniger als Fliegen, sondern auch den Geldbeutel. Wie der Verkehrsclub Deutschland ermittelte, sollten Schnäppchenjäger vor allem auf der Strecke zwischen München und Frankfurt lieber in einen Zug steigen - und bei spontanen Trips sowieso. http://www.spiegel.de/reise/aktuell/vdc-test-bahnfahren-ist-fast-immer-guenstiger-als-fliegen-a-869838.html
Soso. München-Frankfurt kostet mit der Bahn 190 Euro plus Platzreservierung. Zur Frankfurter Buchmesse, also mitten in der Peak-Nachfrage, zahlte ich bei Lufthansa 130 Euro inklusive allem. Außerhalb der Messezeit ist das sogar noch viel billiger. Ich würde ja gern mehr Bahn fahren, aber die Aussage, dass man damit Geld sparen könne, die so hanebüchener Blödsinn, dass es kaum beschreiben kann. Noch schlimmer München-Hannover. 250 Euro plus versus 130 Euro inklusive... Und auch das nur zur Cebit-Zeit. Sonst schon mal für 99 Euro zu haben (79-Euro-Tickets gibts auch, aber die sind zu selten um sie ernsthaft anzuführen).
2. ???
pericolum 28.11.2012
Also wenn ich jetzt von Hannover nach München fahren würde, dann zahle ich 125 Euro Reservierung. Ich weiß ja nicht wo Sie Ihre Preise herhaben. Zweite Klasse natürlich. In der ersten würde ich aber auch nur 203 Euro zahlen und keine 250
3. Nachgerechnet
hman2 28.11.2012
---Zitat--- Am meisten spart ein Bahnfahrer auf der Strecke zwischen München und Frankfurt/Main: Dort mache der Bahnpreis im Durchschnitt nur knapp 47 Prozent des Flugpreises aus. Ein Geschäftsreisender spart hier durchschnittlich rund 135 Euro. ---Zitatende--- 135 Euro sind also 53 Prozent (100-47), d.h Flugpreis laut VCD = 254,72 Euro Bahnpreis laut VCD = 119,72 Euro Ein einziger Blick auf die Webseite der Bahn widerlegt das schlagend. Schon die einfache Strecke kostet 95 Euro. Fügt man die Rückfahrt hinzu, sagt die Webseite heute Donnerstag 28.11, 18:02 "ab 181 Euro". Und da sind die Reservierungen noch nicht drin! Also, ich wiederhole mich: Was haben die beim VCD geraucht?
4. Völliger Blödsinn
dmonkeyl 28.11.2012
Erstmal sind 10 Strecken beim deutschen Verkehrsnetz nicht repräsentativ und zweitens hat wohl jeder der persönlich vor der Wahl stand zwischen diesen beiden Alternativen schon mal festgestellt das Flugzeug fast immer günstiger ist. Bei mir war es Berlin - Köln zur Gamescom: Da hat die Bahn 10€ mehr gekostet plus 3 mal umsteigen. Wäre es eine direkte Route ohne umsteigen hätte es fast 100€ mehr gekostet.
5.
erlachma 28.11.2012
Zitat von sysopDPABahnfahren belastet nicht nur die Umwelt weniger als Fliegen, sondern auch den Geldbeutel. Wie der Verkehrsclub Deutschland ermittelte, sollten Schnäppchenjäger vor allem auf der Strecke zwischen München und Frankfurt lieber in einen Zug steigen - und bei spontanen Trips sowieso. http://www.spiegel.de/reise/aktuell/vdc-test-bahnfahren-ist-fast-immer-guenstiger-als-fliegen-a-869838.html
Im Grunde ist die Bahn für Langstrecken zu teuer und zu langsam und für Kurzstrecken nur zu langsam. Kurzstrecken bis 100km sind mit dem Auto (falls ohnehin vorhanden) immer günstiger als mit der Bahn. Und schneller ebenfalls, bis etwa 500km. Für Langstrecken könnte die Bahn punkten, aber da müsste sie schon sehr viel schneller sein und nicht in jedem Dorf auf dem Weg halten. Wäre München-Hamburg in 3 Stunden zu schaffen (also ca. 250km/h Durchschnitt), dann wäre auch der Flieger keine Konkurrenz: keine Kontrollen, kein "45 Minuten vorher da sein", keine Fahrt in die Außenbezirke der Städte; das alles dauert: ca. 30 Minuten (Fahrt zum Flughafen), 45 Minuten Boarding, Check-in, Security, 1h Flug, 30 Minuten Fahrt in die Stadt: 2:45 sind schnell rum.
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Reise
Twitter | RSS
alles aus der Rubrik Aktuell
RSS
alles zum Thema Reisen per Bahn
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH



  • Drucken Senden
  • Nutzungsrechte Feedback
  • Kommentieren | 71 Kommentare
Jetzt Fan werden!

+++ LESERAUFRUF +++
Versprecher bei Durchsagen, skurrile Mitreisende, Situationskomik im Abteil - so manche Bahnfahrt sorgt bei Fahrgästen für Erheiterung. Was haben Sie auf Fahrten im In- und Ausland erlebt?
Schildern Sie uns Ihre Erfahrungen - und mailen Sie sie an spon_reise@spiegel.de, Betreff: Bahn-Anekdoten.

Eine Auswahl der Einsendungen wird bei SPIEGEL ONLINE veröffentlicht.
Fotostrecke
Zugreisen weltweit: Andere Länder, andere Schienen

Getty Images
Wissen Sie, was ein Bahn-Kuss ist? Wie pünktlich ein Shinkansen ist? Und ob die Deutsche Bundesbahn wirklich mit Mondstaub zu scherzen wagte? Allerhöchste Eisenbahn für das SPIEGEL-ONLINE-Quiz. Volldampf voraus!
Anzeige

Fotostrecke
Cartoons aus dem Buch: Kurioses aus der Bahn