Verbraucherschutz: Mietwagen per Internet oft zum halben Preis

Die Preise für den Mietwagen am Urlaubsort schwanken erheblich: Die teuersten Anbieter verlangen zum Teil doppelt so hohe Preise wie ihre günstigen Konkurrenten. Die europäischen Verbraucherschützer testeten 18 Vermieter in 13 Touristenorten.

Düsseldorf - Wer seinen Mietwagen im Urlaub möglichst günstig buchen will, sollte nicht in Katalogen der Pauschalreiseveranstalter blättern. Am billigsten sind meist die Angebote im Internet. Dies ergab ein Test des Europäischen Verbraucherzentrums (EVZ), teilt die Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen in Düsseldorf mit. Oft verlangen die teuersten Anbieter mehr als doppelt so viel wie ihre günstigsten Konkurrenten. Im Schnitt liegen die Preise der Pauschalreiseveranstalter ein gutes Drittel über den günstigsten Angeboten aus dem Netz. Für die Wochenmiete eines Kleinwagens mache das gut 70 Euro aus.

Noch teurer als die Reiseveranstalter ist es der Untersuchung zufolge für den Urlauber, wenn er seinen Mietwagen direkt bei einem der großen Autoverleiher bucht. Doch es komme auf den Einzelfall an. Die insgesamt besten Angebote fanden die Verbraucherschützer aber über Suchmaschinen wie billiger-mietwagen.de oder mietwagenmarkt.de. Ihr Vorteil liege darin, dass hier auch regionale Vermieter und Broker mit speziellen Angeboten in die Suche mit einbezogen würden, hieß es. Dagegen müssten die Pauschalreiseanbieter Zusatzkosten wie die Vermittlungsprovisionen der Reisebüros mit einkalkulieren.

Einen großen Vorteil bieten die Reiseveranstalter dem Urlauber jedoch, wie das Verbraucherzentrum betonte: Wer Flug und Auto aus einer Hand buche, werde vom Pauschalreise-Recht geschützt. Das sichere Reisende gegen die Insolvenz des Veranstalters ab und lege fest, dass Streitigkeiten vor deutschen Gerichten und nicht im Ausland geregelt würden.

Die Verbraucherschützer erhoben bei 18 Anbietern in der ersten Oktoberwoche 2005 die günstigsten Wochenpreise für einen Kleinwagen in 13 südlichen Urlaubshochburgen wie Mallorca, Gran Canaria und Zypern.

abl/gms/AP

Diesen Artikel...
  • Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.
  • Auf anderen Social Networks teilen

News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Reise
Twitter | RSS
alles aus der Rubrik Aktuell
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2006
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH



  • Drucken Senden
  • Nutzungsrechte Feedback