Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.

Vulkanausbruch in Indonesien: Gewaltige Aschewolke stoppt Flüge

Der Vulkanausbruch auf einer unbewohnten indonesischen Insel behindert den Flugverkehr. Wegen der Aschewolke mussten - auch in Australien - zahlreiche Flüge gestrichen werden.

Mit der Einsendung erklärt der Absender, dass er die Rechte an den Fotos besitzt, mit der Veröffentlichung einverstanden ist und die Allgemeinen Nutzungsbedingungen akzeptiert.

* optional

Vielen Dank!
Ihr Tipp wurde gespeichert - in wenigen Minuten können Sie ihn auf der Karte sehen.

Tipp mitteilen

Facebook Twitter Tipp versenden
Beitrag melden

Begründen Sie knapp, warum es mit diesem Beitrag ein Problem gibt.

Hier geht's zur großen Reise-Weltkarte

Eine gewaltige Wolke aus Vulkanasche hat den Flugbetrieb im Norden Australiens am Samstag beeinträchtigt, das meldete der staatliche Fluginformationsdienst Air Services. Die Fluggesellschaften Qantas und Virgin stellten ihre Flüge am Flughafen von Darwin in Indonesien bis auf Weiteres ein, wie sie mitteilten.

In Indonesien hatte am Freitag der fast 2000 Meter hohe Vulkan Sangeang Api auf der unbewohnten Insel Sangeang eine kilometerhohe Aschewolke in die Luft geschleudert. Er ist einer der aktivsten der mehr als 100 Vulkane des Landes. Der Sangeang Api liegt rund 1400 Kilometer nördlich von Darwin.

Gestrichen wurden neben Inlandsflügen Flüge zwischen Australien und Südostasien, bei den internationalen Flügen fallen zudem unter anderem Verbindungen nach Singapur, Ost-Timor und Bali aus. Möglicherweise werden in den kommenden Tagen noch weitere Flughäfen betroffen sein, in Brisbane zum Beispiel, zitiert die britische BBC Warren Truss, den stellvertretenden Ministerpräsidenten Australiens. Es könne Tage dauern, bis sich der Flugverkehr im Land wieder normalisiert habe.

fln/dpa/Reuters

Diesen Artikel...
Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 13 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
1. Wie lange mag es noch dauern, bis militante Klimabewahrer beginnen,...
Privatier 31.05.2014
Zitat von sysopDPADer Vulkanausbruch auf einer unbewohnten indonesischen Insel behindert den Flugverkehr. Wegen der Aschewolke mussten - auch in Australien - zahlreiche Flüge gestrichen werden. http://www.spiegel.de/reise/aktuell/vulkanausbruch-in-indonesien-fluege-in-australien-gestrichen-a-972687.html
...die Eigentümer von Vulkanen zu zwingen, für die ihren Sloten entweichenden umweltzerstörenden Stoffe monetären Abbitte per Emissionshandel zu leisten? MfG
2. Darwin liegt nicht in Indonesien ! Note 6 in Geographie!
Alfred Ahrens 31.05.2014
Setzen !
3. Flughafen von Darwin in Indonesien ????
hansulrich47 31.05.2014
Darwin lag vor Kurzem noch in Australien. Hab ich was verpasst???
4. hat den Aussis
cleoti 31.05.2014
schon jemand gesagt das Indonesien ihre Northern Territories annektiert hat ? "...Die Fluggesellschaften Qantas und Virgin stellten ihre Flüge am Flughafen von Darwin in Indonesien bis auf weiteres ein...". Hat ein Spiegel Redakteur mal wieder heftig gepennt.... lol
5. hat den Aussis
cleoti 31.05.2014
schon jemand gesagt das Indonesien ihre Northern Territories annektiert hat ? "...Die Fluggesellschaften Qantas und Virgin stellten ihre Flüge am Flughafen von Darwin in Indonesien bis auf weiteres ein...". Hat ein Spiegel Redakteur mal wieder heftig gepennt.... lol
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    

© SPIEGEL ONLINE 2014
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH



Fotostrecke
Vulkanausbruch in Indonesien: Flughäfen unter Asche

Fotostrecke
Vulkanausbruch auf Java: Eruption 130 Kilometer weit hörbar