Wasserpark in Dubai: 15-jähriger Tourist rettet Bademeisterin vorm Ertrinken

Ein britischer Schuljunge sorgt in Dubai für Schlagzeilen: Der Teenager rettete einer Frau im Wasserpark Wild Wadi vor dem sicheren Tod. Die Bademeisterin war bewusstlos in die Fluten gestürzt - der 15-Jährige ihr kurzerhand gefolgt.

Wasserpark Wild Wadi in Dubai: Die Anlage gehört dem Hotelkonzern Jumeirah Zur Großansicht
REUTERS

Wasserpark Wild Wadi in Dubai: Die Anlage gehört dem Hotelkonzern Jumeirah

Dubai - Ein 15-jähriger Brite ist in Dubai zum Helden avanciert. Der Schuljunge, der mit seinen Eltern in dem Emirat die Ferien verbrachte, rettete laut der Zeitung "The National" einer Bademeisterin im Wasserpark Wild Wadi das Leben. Die junge Frau war ohnmächtig eine Wasserrutsche hinuntergestürzt. Der Teenager folgte ihr sofort und hielt die noch immer bewusstlose Bademeisterin über Wasser.

Vor dem Unfall hatten die beiden noch miteinander gesprochen. "Sie sagte, dass sie sich schwindelig fühlte und ihr heiß sei", berichtete der 15-jährige Tourist. Der Brite habe aus dem Augenwinkel bemerkt, wie die Frau die Wasserrutsche hinabgesaust sei. "Zuerst dachte ich, sie macht sich einen Spaß, aber dann habe ich gemerkt, dass das Ernst ist", sagte der Brite.

Der Junge folgte ihr durch die Röhre ins Wasserbecken. Dort erinnerte er sich an einen Erste-Hilfe-Kurs, den er als Zehnjähriger absolviert hatte. Dank dieses Wissens und seines beherzten Eingreifens konnte die Frau vor dem sicheren Ertrinken gerettet werden. Herbeieilende Kollegen der Bademeisterin führten sofort eine Herz-Lungen-Wiederbelebung durch - die Frau erlangte wieder ihr Bewusstsein. Den Sturz ins Wasser überstand sie unverletzt.

"Die Bademeisterin hatte aufgrund eines Zahnarzttermins den ganzen Tag nichts gegessen und dieses ihren Vorgesetzten nicht mitgeteilt", sagte eine Sprecherin der Jumeirah-Gruppe, die den Wasserpark betreibt. Dies sei wohl der Grund der Kreislaufschwäche. "Hätten wir davon gewusst, wäre sie nur für die Büroarbeit eingeteilt gewesen."

Der Einsatz des 15-Jährigen wird von dem Hotelkonzern belohnt. "Wenn der Junge im Dezember wieder nach Dubai kommt, werden wir ihn und seine Familie ganz besonders gut behandeln", sagte die Jumeirah-Sprecherin.

dkr

Diesen Artikel...
Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

Auf anderen Social Networks teilen

  • Xing
  • LinkedIn
  • Tumblr
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • deli.cio.us
  • Digg
  • reddit
Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 1 Beitrag
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
1. optional
philip2412 20.08.2012
Wahrscheinlich hat sie den Zahnarzttermin auf Kosten ihrer Mittagspause wahrgenommen,weil sie sonst nicht frei bekommen hätte.Amschlimmsten ist aber die scheinheilige Besorgnis des Arbeitgebers.
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Reise
Twitter | RSS
alles aus der Rubrik Aktuell
RSS
alles zum Thema Dubai-Reisen
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH

SPIEGEL ONLINE Schließen


  • Drucken Versenden
  • Nutzungsrechte Feedback
  • Kommentieren | 1 Kommentar
  • Zur Startseite
Fotostrecke
Wasserrutschen: Highspeed-Abfahrten, Doppel-Loopings und Raketenstarts


Reiseziele

Welche Weltregion interessiert Sie? Wählen Sie einen Kontinent oder ein Land:

Der benötigte Flash Player 8 wurde nicht gefunden. mehr...