Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.

Weihnachtsduell: Rauschebart gegen Engelslocken

Von Stephan Orth

Es gibt sie wirklich! Das Christkind wohnt in Nürnberg - der Weihnachtsmann in Lappland. SPIEGEL ONLINE hat sie gesehen. Und schonungslos verglichen: Wer schenkt schöner, wer macht glücklicher?

AFP; DDP

Santa Claus Christkind
Was?

Rauschebart, Rentierschlitten-Raser und Sackträger.
Was?

Weihnachtsmaskottchen mit Lockenperücke und zweijähriger Amtszeit.
Wo anzutreffen?

Im finnischen Santa Claus Village in Rovaniemi oder am Korvatunturi, dem "Ohrenberg" (Berufspendler).
Wo anzutreffen?

Auf dem Nürnberger Christkindlesmarkt.
Wurde zur Touristenattraktion, weil ...

... der finnische Rundfunksprecher Markus Rautio, genannt "Onkel Markus", vor etwa 80 Jahren behauptete, der Weihnachtsmann wohne im "Ohrenberg". Weil der ziemlich abgelegen ist, bauten findige Touristiker im mehr als 200 Kilometer entfernten Rovaniemi das Santa Claus Village.
Wurde zur Touristenattraktion, weil ...

... das Christkind alljährlich mit dem Prolog ("Ein jeder, der sich heute freut und morgen wieder plagt: Hört alle zu, was euch das Christkind sagt!" und so weiter) den vielleicht bekanntesten Weihnachtsmarkt der Welt eröffnet.
Risiken und Nebenwirkungen?

Ein Restrisiko bleibt, dass der echte Weihnachtsmann woanders haust. Die Schweden verorten den Rauschebart im lappländischen Arvidsjaur, die Norweger im Postamt von Drøbak, die Dänen wähnen ihn in Grönland.
Risiken und Nebenwirkungen?

Friedlich geht es an seinem Arbeitsplatz nicht immer zu - seit ein Stand Feuerzangenbowle anbietet, gibt es Ärger zwischen Kommunalparteien, inwieweit dieser "Saufkommerz" (SPD) zu tolerieren sei.
Wichtigste Amtshandlungen:

Auf einem Thron sitzen und täglich von Kindern aus Dutzenden Ländern erfahren, dass sie gerne eine Playstation, ein neues Handy und eine Spiderman-Figur hätten. Außerdem: Postkarten mit vorgedruckten Antworten auf Kinderwünsche signieren.
Wichtigste Amtshandlungen:

Prolog sprechen, über den Christkindlesmarkt laufen, Märchenstunden abhalten. Dazu kommen Besuche in Altersheimen, Jugendpsychiatrien und Fototermine mit Japanern.
Einstellungskriterien:

Guter Zuhörer, ein paar Falten um die Augen und reichlich Disziplin - vor einigen Jahren gab es Probleme mit einem Santa Claus, der gerne mit Alkoholfahne zur Arbeit kam. Bewerbungen nimmt die Fluglinie Finnair an, die als Santa-Vermarkter fungiert.
Einstellungskriterien:

Zwischen 16 und 19 Jahren alt, mindestens 1,60 groß, kinderlieb, weiblich. Wichtig sind Textsicherheit bei weihnachtlich-stimmungsvollen Rezitationen und Schwindelfreiheit (Prolog wird von einer Empore gesprochen).
Wen treffen Sie hier?

Wohlhabende Kurzurlauber - vor allem Briten kommen gerne mit der ganzen Familie für ein Wochenende oder nur einen Nachmittag vorbei.
Wen treffen Sie hier?

Auffallend viele asiatische Touristen - etwa 45 japanische Reiseveranstalter bieten Touren zum Christkindlesmarkt an.
Warum jetzt hinfahren?

Für Weihnachtswünsche in allerletzter Minute - vielleicht klappt's ja noch an den Feiertagen.
Warum jetzt hinfahren?

Weil jetzt Weihnachten ist - und damit der letzte Tag des Nürnberger Marktes.

Diesen Artikel...

© SPIEGEL ONLINE 2008
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH



Fotostrecke
Geschenkebringer im Vergleich: Lappland gegen Nürnberg