Wellington: Bürger verhindern "Wellywood"-Schriftzug

"Billig, peinlich, unkreativ": Wellingtons Bürger haben lauthals gegen ein geplantes Wahrzeichen gewettert - und den Kampf gewonnen. Wie in Hollywood sollten neun riesige Buchstaben einen Hügel in Neuseelands Hauptstadt schmücken. Nun macht der Initiator einen Rückzieher.

Wahrzeichen-Abklatsch: So hätte das "Wellywood"-Schild aussehen sollen (Fotomontage) Zur Großansicht
DPA

Wahrzeichen-Abklatsch: So hätte das "Wellywood"-Schild aussehen sollen (Fotomontage)

Wellington - Neuseelands Hauptstadt Wellington wird Besucher künftig nicht wie geplant mit einem Riesenschriftzug im Stil der Hollywood-Buchstaben begrüßen. Die Flughafengesellschaft, die sich das 8 mal 30 Meter große "Wellywood"-Zeichen in den Bergen entlang der Landebahn ausgedacht hatte, beugte sich am Mittwoch massiven Protesten der Einwohner. Das Schild sollte auf die boomende Filmindustrie in Wellington verweisen.

"Wir haben zugehört", sagte Flughafendirektor Steve Fitzgerald. "Wir sind ein Teil der Wellingtoner Wirtschaft und Gemeinschaft, und wir wollen stets im besten Interesse der Stadt handeln." Unweit des Flughafens sind die Studios von Oscar-Preisträger Peter Jackson, der die "Herr der Ringe"-Trilogie ins Kino brachte.

So ein Schild sei geschmacklos und die Kalifornier zu imitieren nicht gerade kreativ, hatten Kritiker moniert. In einer Facebook-Gruppe hatten Nutzer gar damit gedroht, die "Wellywood"-Buchstaben in die Luft zu jagen oder abzufackeln. Dutzende wollten am Mittwoch zum zweiten Mal innerhalb einer Woche im Schritttempo um die Terminalgebäude fahren, um den Verkehr lahmzulegen und ihren Protest zu unterstreichen. Die Aktion wurde nach dem Einlenken des Flughafens abgesagt. Der Flughafen will nun zusammen mit den Einwohnern über eine Alternative nachdenken.

jus/dpa

Diesen Artikel...
  • Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.
  • Auf anderen Social Networks teilen

Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 1 Beitrag
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
1. Alles andere hätte enttäuscht
catcargerry 01.06.2011
Die Kiwis haben reagiert, wie ich sie kennen gelernt habe: mit gesundem Menschenverstand und beiden Beinen auf der Erde. Sie sind freundlich, humorvoll, aber eben auch zurückhaltend gegenüber Plattheiten. Da musste es so kommen.
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Reise
Twitter | RSS
alles aus der Rubrik Aktuell
RSS
alles zum Thema Neuseeland-Reisen
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2011
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH



  • Drucken Senden
  • Nutzungsrechte Feedback
  • Kommentieren | 1 Kommentar
Timo Nowack; Lukas Palik; dpa / Timo Nowack
Kennen Sie Haka, Hongi und Hokitika? Wie weit ist es vom Landesinnern zum Meer? Und warum will eigentlich niemand mit niedlichen Opossums kuscheln? Beweisen Sie Ihr Wissen im Neuseeland-Quiz!

Reiseziele

Welche Weltregion interessiert Sie? Wählen Sie einen Kontinent oder ein Land:

Der benötigte Flash Player 8 wurde nicht gefunden. mehr...