Wintersport in Dänemark Kopenhagen plant Skipiste auf Müllheizkraftwerk

Ein künstlicher Berg soll in Zukunft Skiurlauber nach Kopenhagen locken. Auf dem Dach eines Heizkraftwerks können sich dann Besucher auf drei Abfahrten austoben - mit Aussicht auf das millionenteure Industriebauwerk.

BIG-Bjarke Ingels Group

Skiurlaub im Industriegebiet: Ein dänischer Architekt hat mit seinem Entwurf einer Skipiste auf dem Dach eines Müllheizkraftwerks die Stadt Kopenhagen überzeugt. Bald soll mit dem Bau der Anlage begonnen werden, im Jahr 2016 sollen die ersten Skifahrer hier unterwegs sein.

"Die Stadt hat das Wetter für Wintersport, aber es fehlt die Landschaft dazu", sagte Architekt Bjarke Ingels dem SPIEGEL. Das Kraftwerk namens Amagerforbrænding wird 470 Millionen Euro kosten, 31.000 Quadratmeter soll laut dem Entwurf die Piste groß sein. Per Aufzug gelangen die Skifahrer nach oben, drei Abfahrten soll es geben, sogar eine schwarze Piste.

Auch im Sommer können sich hier Wintersportler austoben, denn ein rutschiger Belang, der einem Kunstrasen ähnelt, soll die Anlage ganzjährig befahrbar machen. "Wir schlagen eine neu Art von Müllheizkraftwerk vor, die ökonomisch, ökologisch und sozial profitabel ist", lautet die Selbstbeschreibung des Projektes. Der künstliche Berg soll etwa 100 Meter hoch sein.

sto/cgh



insgesamt 6 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
join3 09.02.2011
1. Hamburg-Wilhelmsburg
Zitat von sysopEin künstlicher Berg soll in Zukunft Skiurlauber nach Kopenhagen locken. Auf dem Dach eines Heizkraftwerks können sich dann Besucher auf drei Abfahrten austoben - mit Aussicht auf das millionenteure Industriebauwerk. http://www.spiegel.de/reise/aktuell/0,1518,744532,00.html
Ähnliches wir hier auch bald haben . Der Dioxin-Berg ( Monte Boehringero )von Georgswerder soll im Zuge der Internationalen B{Kl)auausstellung zum Naherholungsgebiet mutieren. Viel Spass.
lhr 09.02.2011
2. Und
... wieviel Energie kostet das Ausstossen der Dampfwolke?
archi-insider 09.02.2011
3. Spaß mit Müll...die Zukunft.
Es gibt in Amsterdam ein sehr ähnliches Bauvorhaben. Dort geht es darum eine Müllverbrennungsanlage mit einer Therme zu kombinieren. Der niederländische Architekt Jeroen Atteveld hat für seinen Entwurf letztes Jahr den renomierten holl. Architekturpreis "Archiprix" gewonnen. http://www.archiprix.nl/e/2010/22_thermen_e.html Das hat dort richtig Wellen geschlagen und meines Wissens prüft der Betreiber gerade die Umsetzung. Generell bin ich der Meinung solche "Hybrid"-Bauwerke stärker ins Zentrum der Forschung und des allgemeinen Interesses zu nehmen. Nachdem in jedem Fall von den Kraftwerken CO2 ausgestoßen wird, liegt dieses Feld (einen CO2 neutralen/koompensierten Bauvorgang vorausgesetzt) eigentlich nur brach.
Kometenhafte_Knalltüte 09.02.2011
4. Nackt?
Wieso sind in der Bilderserie im Bild 4 von 6 (http://www.spiegel.de/fotostrecke/fotostrecke-64474-4.html) alle nackt bzw. im Bikini auf den Ski unterwegs? Sex sells? Müllheizkraftwerke sind sexy? Oder wie oder was? Und weiterhin: Also ich weiss ja nicht, aber ist das Ding an den Rändern entsprechend abgesichert mit Banden? Auf den Bildern sind Sicherungsvorkehrungen nicht ersichtlich, wahrscheinlich weil sie dann den schönen Weitblick behindern?
taiga, 09.02.2011
5. oooooooo
Zitat von sysopEin künstlicher Berg soll in Zukunft Skiurlauber nach Kopenhagen locken. Auf dem Dach eines Heizkraftwerks können sich dann Besucher auf drei Abfahrten austoben - mit Aussicht auf das millionenteure Industriebauwerk. http://www.spiegel.de/reise/aktuell/0,1518,744532,00.html
Super Idee, hoffentlich spricht sie sich auch in ganz Nord-, West- und Ostdeutschland herum. Dann können wir Süddeutsche endlich mal wieder in den Alpen das tun, was wir früher so gerne taten – in Ruhe Skifahren.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2011
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.