Ausflugsziele in Deutschland: Mal richtig cool sein

35, 37, 39 Grad Celsius - am Wochenende erreicht die Hitze in Deutschland Spitzenwerte. An welchen Ausflugszielen ist es schön kühl? Inseln, Schluchten oder Höhlen - SPIEGEL-ONLINE-Leser empfehlen ihre Lieblingsplätze.

Ausflugstipps zum Abkühlen: Höhlen, Wälder, Schluchten Fotos
imago

Schotten dicht, Rollos runter - und zu Hause bleiben, weil draußen die Sonne knallt? Kommt ja gar nicht in Frage! Hier sind Ausflugstipps für kühle Plätzchen. SPIEGEL-ONLINE-Leser haben auf der interaktiven Weltkarte ihre Empfehlungen zu Inseln, Gebirgsseen, Schluchten und Schaubergwerken markiert.

Die Nordseeinsel Helgoland hält aufgrund ihrer Lage seine Besucher kühl, denn sie liegt am weitesten vom Festland entfernt und das Meer erwärmt sich auch bei Hitze nur langsam. Höchstens 22 Grad sind hier für das Wochenende vorhergesagt.

  • Leser Mirko Balog ist von "seiner" Insel begeistert: "Im Sommer auf der Düne von Helgoland genießt man einen ruhigen Strand mit einer überschaubaren Menge Urlauber. Hier hat man gefühlte zehn Quadratmeter für sich alleine; in direkter Nachbarschaft zu den Robben. Da schmeckte das Sixpack umso besser. Helgoland - meine Insel!"

Am anderen Ende des Landes verschafft der höchste Berg Deutschlands eine wirkliche Hitze-Atempause. Für den Gipfel der Zugspitze sind 16 Grad vorhergesagt, die zu Beginn der kommenden Woche wieder auf acht Grad abrutschen sollen. Tausende werden mit der Zugspitzbahn auf die fast 3000 Meter hochfahren.

  • Leser jackman hat von dort aus den "Ausblick auf über insgesamt 400 Gipfel in vier Ländern" genossen und ist unterhalb der Gipfelstation im Gletscherrestaurant SonnAlpin eingekehrt.

Auf immerhin noch 1601 Meter Höhe liegt der Funtensee im Nationalpark Berchtesgaden, der als Kältepol Deutschlands gilt. Im Winter wurden hier mal fast minus 46 Grad Celsius gemessen - und auch im Sommer sollte das von Bergen umrahmte Gewässer, das zudem in einem Becken liegt, den Besuchern Abkühlung verschaffen können: bei rund 13 Grad Wassertemperatur. Wer das eisige Bad scheut, kann eine idyllische Fünf-Seen-Tour abwandern.

  • In Baden-Württemberg empfiehlt der Leser Jan Borowski einen anderen Gebirgssee: "Windgfällweiher - der schönste See im Schwarzwald! Verkehrsgünstig gelegen und trotzdem nicht überlaufen. Kein Vergleich zum touristischen Titisee!"

Überhaupt: Wälder! Das Laub hält die aufheizenden Sonnenstrahlen ab, am Fuße der Bäume lässt es sich im Sommer besonders entspannt wandern. Und da hat Deutschland ja einiges zu bieten. Uns und unseren Lesern gefielen zum Beispiel diese natürlichen Grünanlagen:

  • Den Duvenstedter Brook in Hamburgs Norden, empfiehlt Redakteurin Antje Blinda: "Die Hansestadt hat immerhin 31 Naturschutzgebiete, der Brook mit seinen Moorflächen ist eines davon. Zu sehen sind Rothirsche, Damwild und Kraniche. Wunderbar für ein- bis zweistündige Spaziergänge - am Wochenende ist hier allerdings reichlich viel los."
  • Tom aus GTH war im Hainich in Thüringen - einem Weltnaturerbe der Unesco - wandern: "Es war wirklich wunderschön und entspannend. Gestartet sind wir in Weberstedt entlang des Waagebalkenweges und dem Rennstieg bis nach Hütscheroda. Am zweiten Tag zurück nach Weberstedt mit Station am Baumkronenpfad. Das waren circa 42 Kilometer. Wir können diesen Wanderung jedem empfehlen, der Ruhe und pure Natur sucht."
  • Sabine Radtke gefällt das Naturschutzgebiet Nebel bei Kuchelmiß in Mecklenburg-Vorpommern: "Hier können Sie an sauberen, sprudelnden Wasserläufen und Seen entlang spazieren. Es empfiehlt sich, den Ausflug in Kuchelmiß zu beginnen", um dann zu schönen Backsteinkirchen und Hügelgräbern aus der Bronzezeit zu wandern.

Nicht nur Eichen, Buchen, Tannen sorgen für angenehme Temperaturen, auch Felswände schaffen, nun ja, eher Kühlschrank-Atmosphäre. Schluchten sind zudem mit rauschenden Wasserstrudeln und schmalen Stiegen spannend für Kinder:

  • tschomito hat auf der Weltkarte gepostet: "Die Gauchachschlucht mündet in die Wutachschlucht, ist weniger überlaufen und gilt eher als Geheimtipp. Von Döggingen aus hat man über die Guggenmühle einen reizvollen Weg in die Schlucht, der Ort ist mit stündlichen Zugverbindungen nach Titisee, Schluchsee, Freiburg und Donaueschingen gut angebunden."
  • barth1808 hat die Tobelschlucht und den Hohlen Stein im Schwäbischen Wald zum Wanderziel erkoren.

So richtig kühl wird es dann unter Tage: in alten Bergwerken oder Höhlen. Im Salzbergwerk Bad Friedrichshall bei Heilbronn etwa, wo durchgehend 18 Grad herrschen und man auch ohne Führung auf Erkundungstour gehen kann. Mehr Tipps haben diese Leser:

  • HerzogVonLauenburg war mit seinen Kindern in der Grube Wenzel in Oberwolfach: "Eine tolle Führung durch dieses sehr alte Bergwerk (13. Jahrhundert) von einem engagierten Mitarbeiter hat nicht nur uns, sondern vor allem den Kindern das Thema nahe gebracht. Als die Grubenlampen alle aus waren, bekam man eine Ahnung, wie es damals im Schein der Kienspäne wohl war."
  • spongebobs_schwester hat einen Tipp für den Naturpark Arnsberger Wald in Westfalen: "In dem malerisch gelegenen Bilsteintal gibt es neben einem kostenlos zugänglichen Wildpark die Möglichkeit, an einer günstigen Höhlenführung teilzunehmen. Diese dauert im Schnitt etwa eine halbe Stunde und kostet für Erwachsene 4,50 Euro."
  • Teddy auf Reisen war im Kyffhäusergebirge unterwegs: "Die Barbarossahöhle ist eine Gipshöhle. Sie beeindruckt durch ihre skurrilen Gipslappen, die fast bedrohlich von der Decke hängen. Auch findet man hier den steinernen Thron des Kaisers Barbarossa. Ein Spaziergang unter der Erde empfiehlt sich!"

Wem allerdings auch Höhlen noch nicht kalt genug sind, der findet wohl nur noch im Eis Erleichterung: vielleicht bei diesen Gletscherwanderungen oder in Eishöhlen.

abl

Diesen Artikel...
  • Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.
  • Auf anderen Social Networks teilen

Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
zum Forum...
Sagen Sie Ihre Meinung!
News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Reise
Twitter | RSS
alles aus der Rubrik Deutschland
RSS
alles zum Thema Reise-Lesertipps
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH



  • Drucken Senden
  • Nutzungsrechte Feedback
  • Kommentieren
Fotostrecke
Kurztrip in die Kälte: Skifahren im Sommer

Fotostrecke
Machen Sie mit: So funktioniert die Reisekarte