Ferientipps für Schleswig-Holstein: Sommer mit Seeluft

Schleswig-Holstein hat zwar auch keinen heißen Sommer, aber Ferien. Egal ob bei Sonnenschein oder einer steifen Brise: Zwischen Nord- und Ostsee bieten sich tolle Ausflüge an. Auf der SPIEGEL-ONLINE-Reisekarte empfehlen Leser Nationalparks, Robbenstrände und die besten Spots für Wassersportler.

Schleswig-Holstein: Ferientipps für die Küste Fotos
dapd

Hier geht's zur großen Reise-Weltkarte

Leinen los! Es sind Ferien in Schleswig-Holstein. Im Osten und Westen rauscht das Meer, im Landesinneren locken Naturreservate, und ein Kurztrip auf eine der Inseln verspricht viel Erholung und Spaß für kleine und große Familienmitglieder. Zwischen Lübeck und List auf Sylt ist die Auswahl an Freizeitaktivitäten immens.

Wer noch Ideen für Sommerausflüge an der frischen Luft braucht, findet diese vielleicht in der Reisekarte von SPIEGEL ONLINE. Leser schwärmen hier von Sandstränden, geben Fischbuden-Geheimtipps, verraten anderen Lesern Kanu- und Angelspots oder empfehlen Törns auf der Ostsee und den Flüssen des Landes.

Eine Auswahl der schönsten Sommer-Aktivitäten in Schleswig-Holstein:

jannek rät zu einem Ausflug nach Laboe:

Ein toller Strand, super Ausblick auf die Kieler Förde und den regen Schiffsverkehr vom / zum Nord-Ostsee-Kanal - einfach klasse! Wenn die Seeluft hungrig macht, schafft ein Besuch in der "Fischküche" im Hafen von Laboe Abhilfe - egal ob mit einem frischen Matjesbrötchen auf die Hand oder einen Backfisch unterm Sonnenschirm mit Blick auf die imposanten Segelboote im Hafenbecken.

travelin-mate hat einen Tipp für St. Peter-Ording:

Im Ortsteil Bad liegt die hölzerne Seebrücke, die über einen Kilometer durch die Dünen und Salzwiesen zu den historischen Pfahlbauten und dem Strand verläuft. Aufgrund der atemberaubenden Aussicht ist die Brücke meiner Meinung nach eine der schönsten Sehenswürdigkeiten in St. Peter-Ording.

Sandmann01 hat einen Tipp für Wasserratten:

Der kleine Luftkurort Preetz in der Holsteinischen Schweiz ist ein beliebter Ort für Wassersportler und Radler. Besonders Kanuten und Angler zieht es hierher. Die Landeshauptstadt Kiel (17 Kilometer nördlich gelegen) und der sehr beliebte Schönberger Strand (25 Kilometer nord-östlich gelegen) bieten von Preetz aus gute Ausflugsgelegenheiten. Die "Schuster-Stadt" ist bekannt für die (immer noch gepflegte) Schuhmacherkunst und für das alte Kloster.

hedgehog empfiehlt eine Radtour durch die Wilstermarsch:

Einen Abstecher wert, und nicht weit weg von Elbe und Nord-Ostsee-Kanal: die tiefste Landstelle Deutschlands. Sie liegt 3,54 Meter unter dem Meeresspiegel (NN) und ist gewissermaßen das Gegenstück zur Zugspitze. Zu sehen ist in Neuendorf-Sachsenbande unter anderem ein acht Meter hoher Pfahl zur Illustration verschiedenster Sturmfluthöhen. Ein Picknickplatz lädt zum Verweilen ein, zum Beispiel bei einer Radtour durch die Wilstermarsch.

Teddy auf Reisen legte im Lübecker Hafen ab:

Eine Fahrt mit der Kraweel "Lisa von Lübeck"macht wirklich Spaß. Das nachgebaute Hanseschiff aus dem 15. Jahrhundert fährt vom Lübecker Hafen über die Trave auf die Ostsee, und man kann so manch Interessantes entdecken.

finanzer hat einen tierischen Tipp für Nordseeurlauber:

Die Seehundstation in Friedrichskoog dient eigentlich der Aufzucht und Pflege von jungen Seehunden, den sogenannten Heulern, kann aber auch besucht werden. Ein paar Seehunde sind immer zu sehen, aber ob wirklich Heuler in der Station sind und besucht werden können, hängt von der Jahreszeit ab.

ThomasB fand ein Briefmarkenmotiv an der Geltinger Bucht:

Falshöft: Einer der schönsten Leuchttürme an der Ostsee.

ra_lf empfiehlt das Naturschutzgebiet Hahnheide:

Vom hölzernen Aussichtsturm "Langer Otto" auf dem Großen Hahnheider Berg (99 Meter über NN) hat man einen schönen Blick über die gesamte Moränenlandschaft Hahnheide, bei gutem Wetter bis nach Hamburg. Das Naturwaldreservat ist ein wunderschönes Revier für ausgedehnte Spaziergänge, die man am besten in Hohenfelde mit Kaffee und Kuchen beschließt.

spon-facebook-1057330680 ist von Sylt verzaubert:

Sylt - entweder man liebt es oder man hasst es. Die Insel hat für alle etwas zu bieten: Teestuben, Strände, Wellen, Trubel in Westerland oder Ruhe im Wattenmeer.

Mirko Balog hat einen Badetipp, falls es doch noch heiß werden sollte:

Auf Düne vor Helgoland findet man selbst im Sommer einen ruhigen Strand mit einer überschaubaren Menge Urlauber. Hier hat man gefühlte zehn Quadratmeter für sich alleine. In direkter Nachbarschaft zu den Robben, die sich wenig an uns störten, schmeckte das Sixpack umso besser.

Und jetzt sind Sie dran: Veröffentlichen Sie mit wenigen Klicks Ihren Reisetipp auf der Reise-Weltkarte!

jus

Diesen Artikel...
Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

Auf anderen Social Networks teilen

  • Xing
  • LinkedIn
  • Tumblr
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • deli.cio.us
  • Digg
  • reddit
Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 5 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
1. aber waren sie schon mal am Tönninger Hafen ??
eiderstedt 29.06.2012
da sollten sie mal hinfahren..
2. Schön
ancoats 29.06.2012
Radtour in Schleswig-Holstein, am Beginn einer langgezogenen Steigung, am Straßenrand zwei Rentner sinnend auf einer Bank. "Entschuldigung, kommt man da oben rechts nach Alt-Tütteringsen?" Schweigen. Nach einer langen Weile: "Jo, schon. (Pause) Aber was will man da? Da is nix." S-W ist eine großartige Urlaubsgegend. Schöne kleine Dörfer, stille Ecken und Seen, ein weiter Himmel. Und regelmäßig Begegnungen mit Menschen wie aus der Flensburger Bierreklame. Definitiv zu empfehlen, vor allem mit dem Fahrrad.
3. Noch eine Stelle ohne industrielle Windräder?
spiegkom 29.06.2012
Gibt's in SH noch eine Stelle ohne Sichtbeziehungen zu industriellen Windräder (außerhalb von Häusern). Ich denke nicht, deshalb fahr ich nicht hin.
4. nun ja
ancoats 29.06.2012
Zitat von spiegkomGibt's in SH noch eine Stelle ohne Sichtbeziehungen zu industriellen Windräder (außerhalb von Häusern). Ich denke nicht, deshalb fahr ich nicht hin.
Erstens: ja, die gibt es. Zweitens: was haben Sie gegen Windräder? Im windreichen S-W sind sie auf jeden Fall mal sinnvoll aufgestellt... Ich möchte aus Lärmgründen keinesfalls neben einem wohnen, aber aus ästhetischer Sicht finde ich sie durchaus schön anzusehen, inmitten sattgrüner Wiesen, Rapsfeldern, vor blauem Himmel. Gibt grandiose Fotos: nature (bzw. richtigerweise "Kulturlandschaft") meets technology. Ich zumindest finde das einen reizvollen Kontrast.
5. Es gibt...
derBob 30.06.2012
Zitat von spiegkomGibt's in SH noch eine Stelle ohne Sichtbeziehungen zu industriellen Windräder (außerhalb von Häusern). Ich denke nicht, deshalb fahr ich nicht hin.
... in Brunsbüttel, Brokdorf und Geesthacht in S-H auch einen schönen Ausblick auf Atomkraftwerke, falls dies mehr nach Ihrem Geschmack ist.
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Reise
Twitter | RSS
alles aus der Rubrik Deutschland
RSS
alles zum Thema Reise-Lesertipps
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH

SPIEGEL ONLINE Schließen


  • Drucken Versenden
  • Nutzungsrechte Feedback
  • Kommentieren | 5 Kommentare
  • Zur Startseite
Fotostrecke
Lesertipps zu Urlaubszielen: Leuchttürme von Dänemark bis Queensland

Fotostrecke
Interaktive Reisekarte: Surfen, segeln, Kanufahren

Fotostrecke
Tierische Reisen: Wo Schlangen Elefanten schlucken
Fotostrecke
Norddeutschland: Fischbrötchenbuden-Tour von Herrn Schuppius

Fotostrecke
Interaktive Reisekarte: Die Lieblingsmuseen unserer Leser

Fotostrecke
Machen Sie mit: So funktioniert die Reisekarte