"Velaro D"-Premiere Bahn stellt neues ICE-Modell vor

Fast 11.000 PS, Spitzentempo 320, 460 Sitzplätze: In Berlin präsentierte die Deutsche Bahn das neue ICE-Modell "Velaro D". Im Dezember 2011 soll die Siemens-Entwicklung den Betrieb aufnehmen, zunächst werden 15 Exemplare ausgeliefert.

ICE-Modell "Velaro D": Publikumsmagnet in Berlin
AFP

ICE-Modell "Velaro D": Publikumsmagnet in Berlin


Berlin - Der neue deutsche Hochgeschwindigkeitszug "Velaro D" ist am Mittwoch von Siemens und der Deutschen Bahn vorgestellt worden. "Dieser Zug ist ein Symbol für die Innovationskraft der deutschen Industrie", sagte Siemens-Chef Peter Löscher bei der Präsentation des Zuges auf der Fachmesse Innotrans in Berlin.

Bahnchef Rüdiger Grube bezeichnete den "Velaro D" als modernsten Zug der Welt. Ab Dezember 2011 soll das neue Modell mit einer Spitzengeschwindigkeit von 320 Stundenkilometern als ICE3 für die Deutsche Bahn fahren.

Der "Velaro D" ist der erste Hochgeschwindigkeitszug, den Siemens komplett allein für die Deutsche Bahn geplant und gebaut hat. Die Bahn hat bei dem deutschen Technologiekonzern 15 Exemplare im Gesamtwert von 500 Millionen Euro in Auftrag gegeben. Zu Beginn soll der Zug auf der Strecke zwischen Frankfurt am Main und Marseille in Südfrankreich eingesetzt werden.

Um den Energieverbrauch zu verringern, sind die Dachaufbauten der Züge aerodynamisch verkleidet. Die Bahn betreibt bereits 63 ICE 3 der früheren Baureihe in ihrer Hochgeschwindigkeitsflotte von insgesamt 252 Zügen.

Bei der Innotrans präsentieren sich 2242 Aussteller aus 45 Ländern und damit 330 mehr als bei der vorigen Veranstaltung 2008. Insgesamt sind bei den Produktvorstellungen 52 Weltpremieren angekündigt. Bis Freitag rechnet die Messe Berlin mit rund 100.000 Fachbesuchern.

jok/AFP/dpa-AFX



© SPIEGEL ONLINE 2010
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.