Zehnmal Deutschland: Grüße aus Atlantis

Von Linus Geschke

Versunkene Tempel mitten im Rheinland: Das Indoortauchzentrum Oktopus in Europas größtem Tauchturm feiert am Donnerstag Eröffnung. Doch nicht nur künstliche Welten locken in Deutschland unter Wasser - SPIEGEL ONLINE stellt zehn Gewässer vor, die einen Abstieg lohnen.

Zehn Tauchspots: Hinab zu Stör und Säulengang Fotos
Dive4Life

Langsam geht sie vorwärts, die Taucherin, und mit watschelnden Schritten. Anders geht es nicht, wenn man die langen Flossen schon an den Füßen hat. Dann ein Sprung, ein Platschen, und weg ist sie, entschwunden in eine kreisförmige Unterwasserwelt aus der Retorte: künstliche Grotten, künstliche Tempel, künstliche Ruinen - nur das Wasser ist noch echt.

Das Siegburger Freizeitbad Oktopus ist der in Beton gegossene Versuch, die Karibik ins Rheinland zu holen. Mit 26 Grad Celsius warmen Wasser, einer maximalen Tiefe von 20 Metern, einer Breite von 18 Metern und Sichtweiten, die von Beckenrand zu Beckenrand reichen, soll Europas größter Tauchturm auch Frostbeulen zum Unterwasserausflug in Deutschland animieren. Der dicke Tauchanzug kann dabei zu Hause bleiben, es genügt ein Shorty mit kurzen Armen und Beinen. Und wer noch keine Tauchausrüstung besitzt, kann sie sich in der angeschlossenen Basis leihen.

"Rund 80 Prozent aller ausgebildeten Taucher gehen niemals in deutschen Seen tauchen", erläutert Betreiber Manfred Nahles. "Zu kalt, zu dunkel, zu schlechte Sicht. Genau diese Gruppe soll sich hier wohl fühlen und für einen Tag das Gefühl haben, im Urlaub zu sein." Ob Eingewöhnungstauchgang vor der Reise, das Ausprobieren neuen Equipments oder Tauchausbildung unter idealen Bedingungen - die Möglichkeiten sind nahezu unbegrenzt.

Drei Millionen Liter Tauchvergnügen

Obwohl die Fläche des mit drei Millionen Liter Wasser gefüllten Beckens limitiert ist, gibt es genügend zu bestaunen. In wenigen Metern Tiefe stößt man am Beckenrand beispielsweise auf ein auf alt getrimmtes Schild, versehen mit der Aufschrift "Atlantis". Und irgendwie passt das auch hierhin, der Name des mythischen Inselreiches. "Wir haben uns alle Mühe gegeben, durch die Unterwasserbauten dafür zu sorgen, dass es den Besuchern bei uns nicht langweilig wird - und ich denke, das ist uns auch gelungen!", sagt Nahles und muss dabei fast aufpassen, nicht vor Stolz zu platzen.

Der Tauchturm ist zwar die Hauptattraktion des Freizeitbades Oktopus, aber nicht die einzige: Wettkampfrutschen messen Zeit und Geschwindigkeit, eine Indoor-Surfanlage erzeugt sechs Meter breite und zehn Meter lange Wellen, die moderne Reifenrutsche wird die Kids in Schlangen anstehen lassen. Daneben gibt es noch ein Frei- und Hallenbad, fast schon altmodisch im Vergleich.

Der VDST (Verband Deutscher Sporttaucher), der auch Deutschlands größtes Tauchseenportal betreibt, steht den von Menschenhand geschaffenen Unterwasserparadiesen offen gegenüber: "Indoortauchen boomt. Gerade Anfänger oder reine Urlaubstaucher können sich hier unter sichersten Bedingungen mehr Tauchpraxis verschaffen", erläutert Nina Zschiesche, Redakteurin des Verbandsmagazins "Sporttaucher". "Auch, wenn mir persönlich der Reiz der Natur dabei schon ein wenig fehlt."


Oktopus - Gesundheits- und Erlebnisbad, Siegburg

Dive4life
Zeithstraße 110
53721 Siegburg
Telefon: 02241-9572185

Öffnungszeiten: Montag bis Sonntag 10 bis 22 Uhr
Eintritt: Tageskarte 36 Euro bis 51 Euro (Wochenende), Angebote ab 19 Euro

Diesen Artikel...
Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

Auf anderen Social Networks teilen

  • Xing
  • LinkedIn
  • Tumblr
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • deli.cio.us
  • Digg
  • reddit
News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Reise
Twitter | RSS
alles aus der Rubrik Deutschland
RSS
alles zum Thema Abgetaucht
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2009
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH

SPIEGEL ONLINE Schließen


  • Drucken Versenden
  • Nutzungsrechte Feedback
  • Zur Startseite
SPIEGEL ONLINE


Zehnmal Deutschland
Neanderthal Museum / H. Neumann

Zwischen Nord- und Bodensee, Ruhrpott und Lausitzer Seenplatte: Deutschland bleibt der Deutschen liebstes Urlaubsziel. SPIEGEL ONLINE zeigt, was in der Nähe los ist.


Zehn Museen: Kuss für den Neandertaler

Zehn verrückte Festivals: Schlamm drüber

Zehn Höhlen: Stalaktit in Pink

Zehn Tauchspots: Grüße aus Atlantis

Zehn Barfußparks: Freiheit für die Füße

Zehn Freiluft-Kunstparks: Tanz der Säulen

Zehn düstere Orte: Ideologie in Stein