Après-Ski in Österreich Ballermann auf der Alm

2. Teil: Edelweissalm - Nur die Tische sind tabu


Fotostrecke

12  Bilder
Après-Ski-Ziele: Hütten zum Schütten
Jeder, den es regelmäßig ins Schneeloch Obertauern zieht, kennt die Tradition: Auf der "Edelweissalm", dem Après-Ski-Tempel an der gleichnamigen Talabfahrt, sind nur die Tische tabu. Punkt halb vier startet hier oben auf 1850 Meter Höhe die tägliche Skisause. Pistenrutscher, Carver und coole Boarder schweben pünktlich und zielgenau wie Zugvögel ein - und mutieren zu Partytieren.

In voller Montur steigen die Massen auf die schweren Eichenbänke im urigen Gastraum und stampfen mit Ski- und Boarderstiefeln im Takt der Musik. Durch die tanzende Menge schieben sich dann die Bedienungen, muskelbepackte Kolosse, die Berge von Bierkrügen auf großen Tabletts balancieren. Gehör im Lärm verschaffen sich die Pils-Profis mit Trillerpfeifen. Wer trotzdem im Weg steht, oder - schlimmer noch - im Almrausch auf einen der Tische steigt, erntet grimmige Blicke. Die Party endet um 18.30 Uhr, denn auch der Rückweg muss noch bewältigt werden: 200 Höhenmeter Piste liegen zwischen der "E" und dem Ort. In der Dämmerung legen sich angeschlagene Abfahrer reihenweise in den Schnee.

Vor zwei Jahren übernahm die lokale Gastro-Dynastie der Lürzers die Edelweiss-Hütte. Man stellte eine gewaltige Schirmbar auf die weitläufige Terrasse der Hütte und professionalisierte die Werbung. Party-Traditionalisten monieren seitdem den Ausverkauf der "E". Sie kritisieren, dass der urige Charme vergangener Jahre verlorengegangen sei und durch die Schirmbar die Partyqualität im Inneren gelitten habe. Der Familie Lürzer dürfte es wurscht sein, der Laden ist nach wie vor bestens besucht.



insgesamt 14 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
Gegengleich 27.01.2010
1. Ein Glück!
Da bin ich aber froh, daß mein bevorzugter Österreich-Urlaubsort nicht erwähnt wird. Ein echter Geheimtipp, der sehr gut auf die "Partymeute" verzichten kann. DANKE, SpOn!
Mocs, 27.01.2010
2. Wüüürg...
auch wenn die Geschmäcker zutiefst verschieden sind.... Ob die Halbhirnprolls nun am "Ballermann" rumtaumeln - oder sich beim "Apres-Ski" die Vollkanne geben - bei den Einschaltquoten der Privatsender fehlen sie auf jeden Fall. Ist es nun furchtbar was für Menschen es gibt - oder ist es furchtbar wie Menschen sich verhalten und benehmen ?
lemming51 27.01.2010
3. !!
Ist ja toll zu wissen, wo die "Pisten-Eliten" ihre "Bussi-Bussi-Treffen" abhalten, wo die Kuh fliegt und überhaupt.... Gibt's für SPON nichts Wesentlicheres zu berichten ?? Diese High-Society-Hofberichterstattung hier nervt ziemlich !!
taiga, 27.01.2010
4. ---
Für mich: No-go-Area. Ich bin doch nicht blöd.
-murof- 27.01.2010
5. Übelst
Ich weiss, warum ich Österreich seit 20 Jahren meide und in die Schweiz oder nach Frankreich fahre.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge! zum Forum...

© SPIEGEL ONLINE 2010
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.