Boomtown Bonn Wie eine Stadt sich neu erfindet

"Bonn boomt", behauptet die Bonner Stadtwerbung, ein Hinweis auf eine neue Selbstwahrnehmung. Der hektischen Betriebsamkeit des politischen Geschäfts ist ein entschlossener Pragmatismus gefolgt, doch ohne die Idylle der alten Universitätsstadt am Rhein zu stören. Ein Bildessay.


Kennedybrücke: Verbindung zwischen Bonn und Beuel, im Hintergrund das Siebengebirge Baselitz-Ausstellung in der Bundeskunsthalle: Kopfgeburten in Postgelb Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität am Bonner Hofgarten: Studieren und entspannen
Löffelwald in den Rheinauen mit Post Tower: Spiegelungen im Lustgarten Open-Air-Antiquariat am Kaiserplatz: Bücherfunde unter freiem Himmel Boulespieler im Hofgarten: Mit Glück und sicherer Hand
Rheinauen im Hochkreuz: Luftige Verbindung aus Botanik und Bundesbehörden Adenauer-Büste am Bundeskanzlerplatz: Symbolfigur der Bonner Republik Einmal im Jahr lädt der Post Tower zum Tag der offenen Tür

Klicken Sie auf ein Bild,
um zur Großbildansicht zu gelangen.



© SPIEGEL ONLINE 2005
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.