Mit dem Auto zur EM: Wichtige Verkehrsregeln in Polen und der Ukraine

Licht an, Handy aus und immer schön nüchtern bleiben: Wer mit dem Auto zur EM nach Polen und in die Ukraine reist, sollte die dort geltenden Verkehrsregeln kennen.  Bei Verstößen drohen saftige Geldstrafen und Gefängnis. Manch einer verliert sogar sein Auto.

Straßenverkehr in Kiew: In der Ukraine gilt eine Null-Promille-Geschichte Zur Großansicht
dapd

Straßenverkehr in Kiew: In der Ukraine gilt eine Null-Promille-Geschichte

Mit der Einsendung erklärt der Absender, dass er die Rechte an den Fotos besitzt, mit der Veröffentlichung einverstanden ist und die Allgemeinen Nutzungsbedingungen akzeptiert.

* optional

Vielen Dank!
Ihr Tipp wurde gespeichert - in wenigen Minuten können Sie ihn auf der Karte sehen.

Tipp mitteilen

Facebook Twitter Tipp versenden
Beitrag melden

Begründen Sie knapp, warum es mit diesem Beitrag ein Problem gibt.

Hier geht's zur großen Reise-Weltkarte

München - Andere Länder, andere Verkehrsregeln: Wer mit dem Wagen zur Fußball-Europameisterschaft (8. Juni bis 1. Juli) nach Polen oder in die Ukraine reist, sollte ein paar Besonderheiten kennen, empfiehlt der ADAC. Viele Verkehrsverstöße würden dort härter geahndet als in Deutschland - und einige scheinbar gleiche Regeln anders gehandhabt.

In Polen muss zum Beispiel vor einem grün leuchtenden Ampelpfeil für Rechtsabbieger - anders als in Deutschland - vor dem Abbiegen angehalten werden, erklärt der Münchner Automobilclub. Der Gesetzgeber schreibt dort vor, auch am Tag die Fahrzeugbeleuchtung einzuschalten.

Das Telefonieren mit dem Handy am Steuer ist verboten und wird mit 50 Euro Bußgeld geahndet. Fahrer mit mehr als 0,2 Promille Alkohol im Blut müssen sich auf Geldstrafen ab 145 Euro gefasst machen. Für Pkw gelten in Polen folgende Tempolimits: 50 km/h innerorts, 90 km/h auf Landstraßen, 100 km/h auf Schnellstraßen und 140 km/h auf Autobahnen.

In der Ukraine trinken motorisierte Fußball-Touristen lieber nur Limonade. Denn der Promillegrenzwert für Fahrer liegt bei Null. Wer sich nicht daran hält, zahlt mindestens 240 Euro Strafe und kann sogar ins Gefängnis kommen. Handy-Sünder müssen 40 Euro berappen. Außerdem müssen Autofahrer eine Warnweste an Bord haben, sonst drohen Knöllchen ab fünf Euro.

Innerorts dürfen Pkw in der Ukraine 60 km/h fahren, auf Landstraßen 90 km/h, auf Schnellstraßen 110 km/h und auf Autobahnen 130 km/h. Wer seinen Führerschein erst seit weniger als zwei Jahren besitzt, darf generell nur 70 km/h fahren.

Die Polizei in Polen darf Bußgelder für kleinere Verkehrsverstöße direkt vor Ort kassieren, gezahlt werden muss in Zloty. Der ukrainischen Polizei ist das nicht erlaubt. Aber: Da die ukrainischen Behörden verhängte Geldstrafen in Deutschland nicht vollstrecken können, dürfen sie Kraftfahrzeuge ausländischer Verkehrssünder so lange beschlagnahmen, bis die Fahrer ihre Rechnung beglichen haben.

dkr/dpa

Diesen Artikel...
  • Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.
  • Auf anderen Social Networks teilen

Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 29 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
1. grüner Pfeil
frontmann22 30.05.2012
Ist das vorsichtige Einfahren mit grünem Pfeil bei roter Ampel in Deutschland nicht genauso ratsam ? Der grüne Pfeil sagt doch bloss, dass man trotz roter Ampel vorsichtig in die Kreuzung einfahren und abbiegen darf, falls man dabei keine Fussgänger oder andere Verkehrsteilnehmer über den Haufen fährt.
2. Andere Laender....
rolandjulius 30.05.2012
Aufgepasst,sagen Sie dann nicht ich habe das nicht gewusst
3. Strafen in Ukraine
westphal60 30.05.2012
In Ukraine lässt sich alles mit Bakschisch regeln. Immer 20er und 50 er Grifna mit haben, lachen, sagen na Djetje. Geld unter Hand, und alles erledigt....
4. Pisaopfer on Tour
Hank_Chinaski 30.05.2012
Zitat von frontmann22Ist das vorsichtige Einfahren mit grünem Pfeil bei roter Ampel in Deutschland nicht genauso ratsam ? Der grüne Pfeil sagt doch bloss, dass man trotz roter Ampel vorsichtig in die Kreuzung einfahren und abbiegen darf, falls man dabei keine Fussgänger oder andere Verkehrsteilnehmer über den Haufen fährt.
Sooo...! und jetztz mal den Unterschied zwischen Grünem Pfeil und grün *leuchtendem* Ampelpfeil lernen.
5. optional
and_over 30.05.2012
[zitat] Ist das vorsichtige Einfahren mit grünem Pfeil bei roter Ampel in Deutschland nicht genauso ratsam ? Der grüne Pfeil sagt doch bloss, dass man trotz roter Ampel vorsichtig in die Kreuzung einfahren und abbiegen darf, falls man dabei keine Fussgänger oder andere Verkehrsteilnehmer über den Haufen fährt. [/zitat] Sie verwechseln das mit dem grünen Pfeil als Zusatzschild. Bei Grünlicht in Pfeilform ist freie Fahrt in Pfeilrichtung angesagt.
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Reise
Twitter | RSS
alles aus der Rubrik Europa
RSS
alles zum Thema Fußball-EM 2012
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH



  • Drucken Senden
  • Nutzungsrechte Feedback
  • Kommentieren | 29 Kommentare
Fußball-Europameisterschaft

EM-Städte in der Ukraine - Anreise, Unterkünfte, Spielplan
Kiew
Anreise
Direktflüge zum Flughafen Borispol gibt es von Berlin, Frankfurt am Main, Düsseldorf, München, Hamburg. Der Innenstadtflughafen Schuljany wird von Köln/Bonn, Lübeck und Memmingen angeflogen. Viermal pro Woche verkehrt ein direkter Zug von Berlin aus. Dutzende ukrainische Busunternehmen bieten direkte Verbindungen nach Kiew. Zur Einreise reicht Deutschen ein gültiger Pass.
Übernachtung
Kiew bietet für die Europameisterschaft ein Fancamp etwa zehn Kilometer westlich des Stadions an. Im Innenstadtbereich finden sich Hostels und Low-Budget Hotels bis zu Fünfsternehotels der großen Ketten. Am Hauptbahnhof werden auch private Unterkünfte vermittelt.
Geplante Spiele
Am 11. Juni Ukraine gegen Schweden, am 15. Juni Schweden gegen England, am 19. Juni Schweden gegen Frankreich. Daneben werden am 24. Juni ein Viertelfinale sowie das Finale am 1. Juli in Kiew ausgetragen.
Charkiw
Anreise
Lange war die Anreise nach Charkiw ein Abenteuer. Doch seit einigen Monaten gibt es immerhin einen neuen Flughafen, der jedoch aus Deutschland nicht direkt angeflogen wird. Flüge gibt es nur über Istanbul, Wien, London oder Kiew. Die Anreise per Auto ist mühsam: Die Entfernung zwischen Berlin und Charkiw beträgt 1600 Kilometer, die Straßen sind teilweise in einem schlechten Zustand. Die Anreise mit dem Zug dauert ab Berlin rund 40 Stunden.
Übernachtung
Die Übernachtungsmöglichkeiten sind rar.
Geplante Spiele
Am 9. Juni spielen die Niederlande gegen Dänemark, am 13. Juni die Niederlande gegen Deutschland, am 17. Juni Portugal gegen die Niederlande.
Donezk
Anreise
Am schnellsten geht es im Flugzeug, ein Direktflug von München dauert etwa drei Stunden. Extra für die EM wurde ein neues Flughafenterminal gebaut. Auch der Bahnhof der Stadt wurde erweitert, allerdings dürfte der Zug mit rund 40 Stunden Fahrzeit von Deutschland kaum eine Alternative sein. Ein Visum ist nicht nötig.
Übernachtung
In der Stadt gibt es Hotels aller Kategorien - allerdings nicht übermäßig viele. Wer dort kein Glück hat oder eine preiswerte Alternative sucht, findet möglicherweise auf einem eigens zur EM errichteten Campingplatz eine Unterkunft.
Geplante Spiele
Am 11. Juni spielt Frankreich gegen England, am 15. Juni die Ukraine gegen Frankreich und am 19. Juni England gegen die Ukraine. Zudem findet am 23. Juni ein Viertelfinale und am 27. Juni ein Halbfinale in der Donbass Arena statt.
Lwiw
Anreise
Lwiw ist am preiswertesten mit dem Bus zum Beispiel von aus Dresden erreichbar. Am schnellsten geht es dagegen mit dem Flugzeug - auch aus Deutschland gibt es Direktflüge. Extra für die EM wurde ein neues Flughafenterminal gebaut. Eine Alternative ist der Zug - Lwiw liegt nahe der polnischen Grenze. Ein Visum ist nicht nötig.
Übernachtung
In der Stadt gibt es viele Hotels aller Kategorien. Fast täglich kommen neue Zimmerangebote hinzu. Wer dort kein Glück hat oder eine preiswerte Alternative sucht, findet auf einem eigens zur EM errichteten Campingplatz eine Unterkunft.
Geplante Spiele
Am 9. Juni spielt Deutschland gegen Portugal, am 13. Juni Dänemark gegen Portugal und am 17. Juni Dänemark gegen Deutschland.

EM-Städte in Polen - Anreise, Übernachtung, Spielplan
Danzig
Anreise
Die Anreise nach Danzig, polnisch Gdansk, erfolgt von Deutschland aus am besten mit dem Flugzeug. Rechtzeitig zur EM wird die Anzahl der Verbindungen aufgestockt. Unter anderem gibt es Verbindungen nach Frankfurt am Main, München und Berlin. Ab Juni gibt es zudem eine direkte Zugverbindung von Berlin nach Danzig. Die Fahrt dauert rund sieben Stunden.
Übernachtung
Zwar gibt es in der Stadt sowie in der Umgebung eine Vielzahl an Hotels, doch zu den Spielen sind bereits fast alle Zimmer ausgebucht. Wer mit etwas niedrigerem Standard zufrieden ist, kann noch auf der Pferderennbahn einen Platz im Zelt ergattern. Dort wird ein Fancamp errichtet.
Geplante Spiele
Am 10. Juni tritt Spanien gegen Italien an, am 14. Juni spielt Spanien gegen Irland, am 18. Juni Kroatien gehen Spanien. Außerdem wird das Viertelfinale am 22. Juni in Danzig ausgetragen, in dem Deutschland spielt, sofern die Mannschaft von Joachim Löw Gruppensieger wird.
Warschau
Anreise
Warschau ist entweder per Bahn - der mehrmals täglich verkehrende Berlin-Warszawa-Express ist gut fünf Stunden unterwegs - oder per Flugzeug zu erreichen. Es gibt auch Busverbindungen zwischen zahlreichen deutschen Städten und der polnischen Hauptstadt.
Übernachtung
Es gibt in Warschau eine große Auswahl an Hotels, aber auch günstige Hostels. Die Preise entsprechen mittlerweile westlichem Niveau.
Geplante Spiele
Das Eröffnungsspiel am 8. Juni zwischen Polen und Griechenland, am 12. Juni Polen gegen Russland, am 16. Juni Griechenland gegen Russland, ein Viertelfinale am 21. Juni und ein Halbfinale am 28. Juni.
Breslau
Anreise
Direkflüge gibt es mit der Lufthansa und der polnischen LOT ab Düsseldorf, Frankfurt am Main und München sowie mit Wizzair ab Dortmund zum Copernicus-Airport bei Breslau, von dort geht es mit der Buslinie 406 zur Innenstadt. Mit der Bahn gibt es Direktverbindungen ab Dresden und eine Eurocity-Verbindung von Hamburg über Berlin. Von Berlin aus dauert die Bahnreise gut fünf Stunden.
Übernachtung
Breslau hat ein breites Angebot an Hotels vom Hostel bis zum Fünfsternehaus. Mit der Bahn sind außerdem Städte wie Legnica (Liegnitz) und Opole (Oppeln) zu erreichen, wo es weitere Übernachtungsmöglichkeiten gibt.
Geplante Spiele
Diese Spiele finden in Breslau statt: Am 9. Juni Russland gegen Tschechien, am 12. Juni Griechenland gegen Tschechien, am 16. Juni Tschechien gegen Polen.
Posen
Anreise
Nach Posen gibt es einige direkte Flugverbindungen, etwa von Frankfurt am Main aus. Sonst gehen die Flieger eher über Warschau. Mit dem Zug dauert es von Berlin aus etwa drei Stunden, von Köln mindestens acht.
Übernachtung
In Posen und Umgebung stehen rund 60.000 Betten zur Verfügung. Darunter sind Fünf- und Viersternehotels genauso wie einfachere Pensionen und drei Fancamps, wo Besucher zelten können.
Geplante Spiele
Am 10. Juni Irland gegen Kroatien, am 14. Juni Italien gegen Kroatien und am 18. Juni Italien gegen Irland.