Mit dem Auto zur EM Wichtige Verkehrsregeln in Polen und der Ukraine

Licht an, Handy aus und immer schön nüchtern bleiben: Wer mit dem Auto zur EM nach Polen und in die Ukraine reist, sollte die dort geltenden Verkehrsregeln kennen.  Bei Verstößen drohen saftige Geldstrafen und Gefängnis. Manch einer verliert sogar sein Auto.

Straßenverkehr in Kiew: In der Ukraine gilt eine Null-Promille-Geschichte
dapd

Straßenverkehr in Kiew: In der Ukraine gilt eine Null-Promille-Geschichte


München - Andere Länder, andere Verkehrsregeln: Wer mit dem Wagen zur Fußball-Europameisterschaft (8. Juni bis 1. Juli) nach Polen oder in die Ukraine reist, sollte ein paar Besonderheiten kennen, empfiehlt der ADAC. Viele Verkehrsverstöße würden dort härter geahndet als in Deutschland - und einige scheinbar gleiche Regeln anders gehandhabt.

In Polen muss zum Beispiel vor einem grün leuchtenden Ampelpfeil für Rechtsabbieger - anders als in Deutschland - vor dem Abbiegen angehalten werden, erklärt der Münchner Automobilclub. Der Gesetzgeber schreibt dort vor, auch am Tag die Fahrzeugbeleuchtung einzuschalten.

Das Telefonieren mit dem Handy am Steuer ist verboten und wird mit 50 Euro Bußgeld geahndet. Fahrer mit mehr als 0,2 Promille Alkohol im Blut müssen sich auf Geldstrafen ab 145 Euro gefasst machen. Für Pkw gelten in Polen folgende Tempolimits: 50 km/h innerorts, 90 km/h auf Landstraßen, 100 km/h auf Schnellstraßen und 140 km/h auf Autobahnen.

In der Ukraine trinken motorisierte Fußball-Touristen lieber nur Limonade. Denn der Promillegrenzwert für Fahrer liegt bei Null. Wer sich nicht daran hält, zahlt mindestens 240 Euro Strafe und kann sogar ins Gefängnis kommen. Handy-Sünder müssen 40 Euro berappen. Außerdem müssen Autofahrer eine Warnweste an Bord haben, sonst drohen Knöllchen ab fünf Euro.

Innerorts dürfen Pkw in der Ukraine 60 km/h fahren, auf Landstraßen 90 km/h, auf Schnellstraßen 110 km/h und auf Autobahnen 130 km/h. Wer seinen Führerschein erst seit weniger als zwei Jahren besitzt, darf generell nur 70 km/h fahren.

Die Polizei in Polen darf Bußgelder für kleinere Verkehrsverstöße direkt vor Ort kassieren, gezahlt werden muss in Zloty. Der ukrainischen Polizei ist das nicht erlaubt. Aber: Da die ukrainischen Behörden verhängte Geldstrafen in Deutschland nicht vollstrecken können, dürfen sie Kraftfahrzeuge ausländischer Verkehrssünder so lange beschlagnahmen, bis die Fahrer ihre Rechnung beglichen haben.

dkr/dpa



Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 29 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
frontmann22 30.05.2012
1. grüner Pfeil
Ist das vorsichtige Einfahren mit grünem Pfeil bei roter Ampel in Deutschland nicht genauso ratsam ? Der grüne Pfeil sagt doch bloss, dass man trotz roter Ampel vorsichtig in die Kreuzung einfahren und abbiegen darf, falls man dabei keine Fussgänger oder andere Verkehrsteilnehmer über den Haufen fährt.
rolandjulius 30.05.2012
2. Andere Laender....
Aufgepasst,sagen Sie dann nicht ich habe das nicht gewusst
westphal60 30.05.2012
3. Strafen in Ukraine
In Ukraine lässt sich alles mit Bakschisch regeln. Immer 20er und 50 er Grifna mit haben, lachen, sagen na Djetje. Geld unter Hand, und alles erledigt....
Hank_Chinaski 30.05.2012
4. Pisaopfer on Tour
Zitat von frontmann22Ist das vorsichtige Einfahren mit grünem Pfeil bei roter Ampel in Deutschland nicht genauso ratsam ? Der grüne Pfeil sagt doch bloss, dass man trotz roter Ampel vorsichtig in die Kreuzung einfahren und abbiegen darf, falls man dabei keine Fussgänger oder andere Verkehrsteilnehmer über den Haufen fährt.
Sooo...! und jetztz mal den Unterschied zwischen Grünem Pfeil und grün *leuchtendem* Ampelpfeil lernen.
and_over 30.05.2012
5. optional
[zitat] Ist das vorsichtige Einfahren mit grünem Pfeil bei roter Ampel in Deutschland nicht genauso ratsam ? Der grüne Pfeil sagt doch bloss, dass man trotz roter Ampel vorsichtig in die Kreuzung einfahren und abbiegen darf, falls man dabei keine Fussgänger oder andere Verkehrsteilnehmer über den Haufen fährt. [/zitat] Sie verwechseln das mit dem grünen Pfeil als Zusatzschild. Bei Grünlicht in Pfeilform ist freie Fahrt in Pfeilrichtung angesagt.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.