Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.

Reisespeisen: Baltischer Halbmond

Von Dominik Fehrmann

2. Teil: Rezept: Original karäische Kibinai

Mit der Einsendung erklärt der Absender, dass er die Rechte an den Fotos besitzt, mit der Veröffentlichung einverstanden ist und die Allgemeinen Nutzungsbedingungen akzeptiert.

* optional

Vielen Dank!
Ihr Tipp wurde gespeichert - in wenigen Minuten können Sie ihn auf der Karte sehen.

Tipp mitteilen

Facebook Twitter Tipp versenden
Beitrag melden

Begründen Sie knapp, warum es mit diesem Beitrag ein Problem gibt.

Hier geht's zur großen Reise-Weltkarte

Original karäische Kibinai (die genauen Mengenangaben behält Jelena natürlich für sich)

Aus Butter, Mehl, Milch und Hefe einen Teig kneten und diesen etwa 20 Minuten gehen lassen.

Für die Füllung Lammfleisch in fingernagelgroße Stücke schneiden, kleingeschnittene Zwiebeln und Weißkohl hinzufügen und mit Salz und Pfeffer würzen. Hühnereigroße Portionen des Teigs oval ausrollen und darauf jeweils eine ebenso große Portion der Füllung geben.

Den Teig zusammenklappen und die halbmondförmigen Gebilde gut verschließen. Dazu die überlappenden Kanten zusammendrücken, aufrichten und mit Daumen und Mittelfinger spiralförmig verdrehen. Dann die Teigdecke in der Mitte mit Daumen und Mittelfinger leicht anheben und dabei zwei kleine Löcher hineinstoßen.

Schließlich etwa 20 Minuten lang bei 200 Grad Celsius im Ofen backen.

Diesen Artikel...

© SPIEGEL ONLINE 2008
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH



Fotostrecke
Karäische Spezialität: Lamm im Brotversteck