Kapselhotel in Moskau: Schlafen in der Kiste

Keine Dusche, ziemlich eng und trotzdem gemütlich: Moskaus erstes Kapselhotel ist spartanisch und stylisch zugleich. Nur mit der schönen Aussicht ist das so eine Sache.

Moskau: Übernachten in der Kapsel Fotos
Sleepbox hotel

Moskau - Akute Platznot in der russischen Hauptstadt? In Moskau hat jetzt die erste Kapselherberge eröffnet. Das Sleepbox Hotel ist ganz nach japanischem Vorbild gestaltet. Die Gäste werden in kleinen fensterlosen Kabinen untergebracht, der Service beschränkt sich auf ein Minimum. 50 dieser Kapseln stehen zur Verfügung, eine Übernachtung kostet knapp 40 Euro.

In Moskau werden den genügsamen Kunden nicht nur spartanische Ein-Personen-Boxen angeboten, sondern auch Mehrbettzimmer. Diese erinnern an schick eingerichtete Zugabteile - nur dass man hier auf ein Fenster verzichten muss.

Unabhängig von der Zimmerkategorie verfügen die Schlafkapseln lediglich über Bett, Lampe, Schränkchen und Klapptisch. Duschen und Toiletten finden sich in Gemeinschaftswaschräumen. Ein Prototyp eines Zimmers konnten Reisende bereits vor zwei Jahren auf dem Moskauer Flughafen Scheremetjewo in Augenschein nehmen.

Kapselhotels erfreuen sich schon seit geraumer Zeit großer Beliebtheit in japanischen Großstädten. Häufig sind sie dort in direkter Nähe zu großen Bahnhöfen untergebracht, um Pendlern, die ihren letzten Zug nach Hause verpasst haben, ein Bett für die Nacht zu bieten. Auch in Deutschland gibt es bereits eine Unterkunft dieser platzsparenden Bauart: Am Münchner Flughafen stehen Reisenden an zwei Standorten fensterlose Kabinen als temporäre Schlafstelle zur Verfügung.

dkr

Diesen Artikel...
  • Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.
  • Auf anderen Social Networks teilen

Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 5 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
1. Marktlücke...
fatherted98 30.01.2013
...vor allem an Flughäfen. Das wäre eine Supersache bei Verspätungen und Verschiebungen....klasse...nur das Klo und die Dusche muss noch mit rein...ansonsten absolut ausreichend.
2.
skylarkin 30.01.2013
Zitat von sysopKeine Dusche, ziemlich eng und trotzdem gemütlich: Das erste Kapselhotel Moskaus ist spartanisch und stylisch zugleich. Nur mit der schönen Aussicht ist das so eine Sache. Russland: Sleepbox Hotel ist das erste Kapselhotel in Moskau - SPIEGEL ONLINE (http://www.spiegel.de/reise/europa/russland-sleepbox-hotel-ist-das-erste-kapselhotel-in-moskau-a-880524.html)
Na ja, ganz stylisch im 60ties Future-Retro-Design.Ich habe aber das Gefühl, dass hier einem über den hippen Stil überteuerte Minimalversorgung als trendige Zukunftslösung untergejubelt werden soll.Motto: Nur weil u.a.Flur und Rezeption so toll aussehen soll ich darüber hinwegsehen welche Komforteinbußen es gibt..Eigenes WC und Dusche sollten schon sein!
3.
großwolke 30.01.2013
Zitat von fatherted98...vor allem an Flughäfen. Das wäre eine Supersache bei Verspätungen und Verschiebungen....klasse...nur das Klo und die Dusche muss noch mit rein...ansonsten absolut ausreichend.
Bitte bei Gemeinschafts-Sanitäranlagen nicht gleich an Bundeswehr und/oder Jugendherbergen denken. Ich bin auf einer meiner wenigen Dienstreisen von der Buchungs-Dame mal ins Arte Luise in Berlin gesteckt worden - zwar kein Kabinenhotel, aber dennoch Toiletten und Duschen auf dem Gang, allerdings die Duschkabinen komplett sichtgeschützt mit Holz umhaust, und die Toiletten picobello sauber und genügend in der Anzahl. Nach anfänglicher Skepsis ein absolut angenehmer Aufenthalt. Wer als Tourist und eventuell nicht allein reist, möchte in seiner Unterkunft sicher ein bisschen das Gefühl eines temporären Zuhaus haben. Für wen das Zimmer oder eben die Zelle nur Mittel zum Zweck ist, der will vor allem ein bequemes Bett in einem ruhigen, dunklen Raum, ein gutes Früstück und eine Wand, an der man die Klamotten möglichst glatt aufhängen kann. Ne Steckdose darf auch nicht fehlen, aber alles andere ist entbehrlicher Luxus.
4. Schöne neue Welt.....
berndasbrot 31.01.2013
.......da weiß man ja, in womit man in Zukunft auf Dienstreise zu rechnen hat. Da wünscht man sich die "gute alte Zeit" zurück.
5. Gute Idee und in München schon am Flughafen umgesetzt
gowi_86 01.02.2013
So ähnlich gibt es das schon in München am Flughafen. Statt auf den Bänken unbequem warten zu müssen, kann man da in Mini-Hotelzimmer direkt an den Gates. Sieht bequem und sauber aus. Die heissen napcabs
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Reise
Twitter | RSS
alles aus der Rubrik Europa
RSS
alles zum Thema Hotels
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH



  • Drucken Senden
  • Nutzungsrechte Feedback
  • Kommentieren | 5 Kommentare
REUTERS
Wie man sich bettet, so lebt man: Eine schlechte Unterkunft kann den ganzen Urlaub vermiesen. Manchmal ist aber das Hotel allein schon die Reise wert. Kennen Sie die berühmtesten und prächtigsten Herbergen der Welt? Testen Sie Ihr Wissen im Hotel-Bilderquiz.