Schottland Kürzeste Linienflugstrecke der Welt feiert Passagierrekord

Die Inseln Westray und Papa Westray trennen nur ein paar Kilometer - und nur wenige Minuten Flugzeit. Die berühmte Flugverbindung in Westschottland hält einen Guinnessbuch-Rekord. Jetzt flog der millionste Passagier mit.

Insel Westray
imago

Insel Westray


Wie kurz ist bloß der kürzeste Linienflug der Welt? Sehr kurz. Planmäßig dauert er zwei Minuten. Bei günstigen Windverhältnissen ist der Kurztrip zwischen den kleinen Orkney-Inseln Westray und Papa Westray auch in 47 Sekunden zu schaffen. Denn die Strecke, die von der schottischen Regionalfluggesellschaft Loganair angeboten wird, ist selber nur 2,7 Kilometer lang - laut dem Guinnessbuch der Rekorde.

Gefragt ist die Strecke vor der Nordostküste Schottlands allemal. Loganair-Chef Jonathan Hinkles bezeichnete den Flug als "Juwel" im Liniennetz der Airline. Die Route sei inzwischen weltbekannt und für die Inselbewohner "unverzichtbar". Die Flüge würden von Lehrern, Ärzten, Polizisten und Schülern genutzt.

Jetzt hat der Rekordflug seinen millionsten Passagier gefeiert: Die Bankerin Anne Rendall, die für die Royal Bank of Scotland auf entlegenen schottischen Inseln Bankgeschäfte abwickelt, wurde am Montag mit einem Blumenstrauß an Bord begrüßt. Die Vielfliegerin ist nach Angaben der Fluggesellschaft Loganair schon über 10.000 Mal in das Flugzeug gestiegen.

Seit 1967 wird die Verbindung von Loganair angeboten. Die achtsitzige Propellermaschine vom Typ Britten Norman Islander fliegt vom Orkney-Hauptort Krikwall von Insel zu Insel.

abl/dpa

Mehr zum Thema
Newsletter
Die schönsten Reiseziele: Nah und Fern


insgesamt 5 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
c1250336 01.11.2016
1. Witzig
Wäre noch witziger wenn SPON noch angeben würde, dass (laut Wiki) Westray 560 und Papa Westray 65 Einwohner hat.
taglöhner 01.11.2016
2. Hammer
Zitat von c1250336Wäre noch witziger wenn SPON noch angeben würde, dass (laut Wiki) Westray 560 und Papa Westray 65 Einwohner hat.
Das würde nahelegen, dass der Bomber auch noch zu über 80% leer fliegt.
dupidup 02.11.2016
3. Co2
Ich denke man sollte die Strecke aus Umweltschutzgründen einstellen. Die dadurch, ganz im Sinne der Grünen, entstandenen arbeitslosen Angestellten können dann bei Ryanair zu Dumpinglöhnen europaweit stationiert werden (Wizzair in Osteuropa ginge ebenfalls).
sparrenburger 02.11.2016
4. man lernt nie aus
Ich dachte immer die kürzeste Flugrute wär von st piere nach miquelon. Man lernt nie aus.
fjr 02.11.2016
5.
Zitat von taglöhnerDas würde nahelegen, dass der Bomber auch noch zu über 80% leer fliegt.
Wie kommen Sie darauf? Mein Ergebnis sieht so aus: 10 Hin- und 10 Rückflüge am Tag mal 365 Tage im Jahr mal 8 Passagiere ergibt 17,12 Jahre, täglich, vollbesetzt, damit man auf 1 Mio Passagiere kommt. Ja, ich habe vereinfacht (Sonntags gibt's wahrscheinlich weniger Flüge, vlt auch nicht ganz vollbesetzt9, und vlt sinds auch nur 5 Hin- und 5 Rückflüge am Tag, aber dann sind's 34 Jahre lang vollbesetzt. Zu 80% leer ist anders.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.