Weitwanderweg auf Mallorca Irrgänge inbegriffen

Steiniges Hügelland, verwunschene Eichenwälder - und immer ein grandioser Blick aufs Meer: Mallorcas erster Weitwanderweg führt 140 Kilometer weit über die Serra Tramuntana. Schritt für Schritt entdecken Wanderer eine stille Wildnis, die niemand unterschätzen sollte.

Von Thomas Fitzner


Auf alten Köhler-, Post- und Pilgerwegen von einem Ende des Tramuntana-Gebirges zum anderen: Acht Tage dauert diese Wanderung vom Yachthafen von Port d'Andratx bis zur 2000 Jahre alten Römerbrücke nahe Pollença. Eine anspruchsvolle Tour, 140 Kilometer zu Fuß vorbei an Stränden, an Luxusvillen, Gutshöfen, Felsklippen, an einem Friedhof voller Künstlergräber, an einem Stausee, an der Nato-Radaranlage fürs westliche Mittelmeer und an Mallorcas heiligstem Kloster.

Der GR 221 (Gran Recorregut - große Route) ist auch als Ruta de Pedra en Sec bekannt, die Trockensteinroute. Er führt durch steiniges Hügelland, verwunschene Eichenwälder, Dörfer mit Postkarten-Idylle, Ölbaumhaine und über Berge, die nach Alpen riechen, und ist der erste Weitwanderweg Mallorcas.



© SPIEGEL ONLINE 2009
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.