Weltgrößtes Wandertreffen 41.000 Menschen auf den Beinen

Es ist der "Walk of the World": Für das weltweit größte Wanderevent haben sich im niederländischen Nijmegen 41.000 Menschen aus 71 Ländern getroffen. Es gibt Hoffung auf wenigstens einen trockenen Tag.

Wanderer beim Marschieren: Insgesamt sind 41.000 Menschen unterwegs
AFP

Wanderer beim Marschieren: Insgesamt sind 41.000 Menschen unterwegs


Nijmegen - Das Wandern ist längst ein Volkssport: Mit mehr als 41.000 Teilnehmern aus 71 Ländern hat in den Niederlanden das weltweit größte Wandertreffen begonnen, wie der Veranstalter mitteilte. Von der Rheinstadt Nijmegen haben sich die ersten Gruppen am Dienstagmorgen bei strömendem Regen auf den Weg gemacht.

Die Wanderer wollen in vier Tagesetappen von je 50 Kilometern die Landschaft im Gebiet von Maas und Waal durchstreifen. Andere Teilnehmer haben sich für eine etwas ruhigere Gangart mit Tagesstrecken von 40 oder 30 Kilometern entschieden. Nach dem Motto "Getrennt marschieren, aber vereint feiern" kommen sie abends am jeweils selben Zielort zusammen, nur dass die Wege dorthin unterschiedlich lang sind.

Die Massenwanderung "Nijmeegse Vierdaagse", die von Fans auch "The Walk of the World" genannt wird, findet bereits zum 96. Mal statt. Sie begann 1909 als Militärübung. Bereits ein Jahr später durften sich auch Zivilisten daran beteiligen. Heute sind sie in der Überzahl, aber Soldaten sind immer noch dabei: In diesem Jahr sind es rund 5000 aus 32 Ländern.

Während die Wanderungen in den vergangenen Jahrzehnten oft im wahrsten Sinne des Wortes ins Wasser fielen, macht der eigens engagierte Vierdaagse-Meteorologe Jules Geirnaerdt diesmal Hoffnung auf wenigstens einen völlig trockenen Tag an diesem Mittwoch.

lei/dpa



© SPIEGEL ONLINE 2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.