Tipps für Kurztrips: Und jetzt raus in den Sommer!

Fernreise? Überflüssig. Interkontinentalflug? Zu teuer. Wer sich ein paar Tage erholen will, muss nicht weit fahren. Hier sind schöne Tipps unserer Leser für einen Kurzurlaub in Deutschland oder unseren Nachbarländern.

Lesertipps: Die schönsten Kurztrips in die Sonne Fotos
Corbis

Hier geht's zur großen Reise-Weltkarte

Türkisblaues Wasser wie in der Karibik, wildromantische Wäldchen wie in einem Märchenfilm: Deutschlands Natur ist einfach zauberhaft. Die SPIEGEL-ONLINE-Reisekarte ist gepflastert mit Urlaubstipps. Hier erzählen Leser von unvergesslichen Ferienerlebnissen. Seen, Strände, Schlossparks, Berge, Felder, Wiesen - lassen Sie sich von diesen und Hunderten weiteren Empfehlungen anregen, und genießen Sie Ihr Wochenende:

Sabine Radtke ist ein Ostsee-Fan - und mag besonders den Darß:
Das Hohe Ufer zwischen Ahrenshoop und Wustrow: Der obere Uferweg bietet herrliche Ausblicke auf die durch Küstenabbrüche zerklüftete Steilküste und das Meer. Auf dem Hochufer ist die Vegetation sehr abwechslungsreich. Ein Grünstreifen aus Bäumen und Sträuchern, vor allem Sanddorn und wilde Rosen, säumt den oberen Uferweg.

Andre Deinhardt entdeckte das Maritime im Landesinneren:
Werder (Havel) ist ein tolles Reiseziel. Hier kann man am Wasser über die Insel schlendern und den Segelbooten zusehen. Auf der Bismarckhöhe genießt man den schönsten Weitblick über Havel, Schwielowsee und die Potsdamer Seenlandschaft.

Chrissie liebt die Ruhe auf einer ostfriesischen Insel:
Die Nordseeinsel Langeoog: Morgens bei Sonnenaufgang auf der Bank auf dem Hauptdeich sitzen, den aufwachenden Ort im Rücken, die Sonne im Gesicht. Hinten glitzert blaugrau das Watt, die Salzwiesen sind mal grün, mal rostrot. Im Sommer fliegen hier zahllose Vögel, die Ruhe ist makellos. "Auf dieser Insel ist nichts los!", verkündet ein Graffito an der nahen Seenotbeobachtungsstation. "Und das ist gut so!", möchte man hinzufügen.

pwolf23 hat die perfekte Mischung aus Stadt und Land gefunden:
Der Königstuhl ist mit 567 Metern die höchste Erhebung Heidelbergs. Von hier aus genießen Naturfreunde einen sehr schönen Blick auf die Kurpfalz und auf die Stadt. Der Neckarsteig als neuer Wanderweg flussaufwärts beginnt oder endet hier. Am westlichen Hang des Königstuhls liegt das berühmte Alte Schloss. Die Gegend ist ein Paradies für Wanderer, Radler und Mountainbiker.

jab_alive empfiehlt ein Stück Karibik in Bayern:
Urlaub am Walchensee, Deutschlands größtem Alpensee. Aufgrund des Naturschutzgebietes sind die Ufer fast unberührt. An schönen Sommertagen ist das Wasser auch mal türkisfarben - fast wie in der Karibik. Für jeden ist was dabei. Man kann wandern, Rad fahren, surfen, schwimmen, angeln und tauchen.

mats_ekorre hat sich in der Nähe der Domstadt entspannt:
Kaum 30 Autominuten von Köln entfernt befindet sich der Schlosspark Türnich, der einem wildromantischen Wäldchen gleicht. Er umgibt das barocke Schloss Türnich, das derzeit leider ein Dornröschendasein fristet. Im Park selbst stößt man immer wieder auf Steinsetzungen mit Motiven des Künstlers Marko Pogačnik. Zum Abschluss sollte man sich im Café des Demeter-Obsthofes einen himmlischen Apfelkuchen gönnen.


Aber auch unsere Nachbarländer locken mit tollen Reisezielen - die schönsten Orte sind oft gar nicht weit entfernt:

Von der Natur in Österreich war Leser Umbriel verzaubert: Ich empfehle die Engalm wegen des für die Alpen einmaligen Ahornbodens im Naturpark Karwendel. Auch alte Alpenhasen geraten ins Schwärmen. Das Museumsdorf bietet verschiedene einfache und auch spontan verfügbare Unterkünfte und ist ein guter Ausgangspunkt für Bergwanderungen. Etwa für einen Tagesausflug zur Falkenhütte oder eine gut zu bewältigende Besteigung des Gamsjochs über teils einsame Wege.

Leser Hääää entdeckte an Polens schöner Ostseeküste...
... die Dünen von Leba. Leba ist einer der beliebtesten Badeorte Polens an der Ostseeküste. Lange weiße Badestrände locken viele Urlauber. Was den Ort jedoch einzigartig macht, ist eine der größten Wanderdünen Europas. Die Lonske-Düne verblüfft mit ihren alles verschlingenden Sandmassen und bietet einmalige Anblicke.

Diesen Niederlande-Tipp gab der User Globetrotter-Fotos: Terschelling - eine Insel zwischen friesischem Wattenmeer und offener Nordsee. 30 Kilometer weißer, feiner Sandstrand, endlose Dünen und weitläufiger Mischwald!

savoir_vivre empfiehlt einen See gleich hinter der französischen Grenze:
Der Étang-du-stock (Stockweiher) ist ein großer, wunderschöner umwaldeter See im Naturschutzgebiet mit Blick auf die Vogesen. Hier kann man segeln, surfen, angeln oder Wasserski fahren. Wenig öffentliche Zugänge, nie überlaufen. Der einzige Campingplatz hat ein leckeres Restaurant, ist aber nicht sehr sauber und die meisten Plätze von Dauercampern besetzt. Besser ein Ferienhaus mieten. Es gibt wenige, aber die sind über eine Internetrecherche zu finden.

Roland Haefner wanderte entlang des Comer Sees in Italien:
Die Via dei Monti Lariani ist ein Wanderweg am Westufer des Comer Sees. Er erstreckt sich über 125 Kilometer und führt von Cernobbio im Süden bis hinauf nach Sorico am Ende des Sees. Die Wanderung, die in mehreren Etappen auf einer Höhe zwischen 600 und 1200 Metern verläuft. Der Weg verbindet die Almen (ursprünglich "mûnt" = monti), die vor Jahren von den Bewohnern des "Lario" (alter Name für den Comer See) vornehmlich in den Sommermonaten genutzt wurden.

Weitere Lesertipps zu europäischen Traumzielen finden Sie hier:

Sie wollen in Deutschland bleiben? Dann lassen Sie sich von den Hunderten Tipps inspirieren, die SPIEGEL-ONLINE-Leser in der Reisekarte gepostet haben, zum Beispiel für Schleswig-Holstein, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen, Bayern oder Baden-Württemberg.

Und jetzt sind Sie dran: Veröffentlichen Sie mit wenigen Klicks Ihren Reisetipp auf der Weltkarte:

jus/sto

Diesen Artikel...
Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

Auf anderen Social Networks teilen

  • Xing
  • LinkedIn
  • Tumblr
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • deli.cio.us
  • Digg
  • reddit
Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 12 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
1. Urlaub in Deutschland
gonger 12.07.2013
Saubere Strände und gepflegte Anlagen, transparente Preise von teuer bis preiswert ( selbst auf Sylt kann man günstig einkaufen ), kein Herumgefeilsche und Touristen-Besch..., (noch) keine überbordende Kriminalität , (noch) keine politischen Unruhen, eine funktionierende Infrastruktur vom Internet über das Kurkonzert (wer's mag ) bis um Öfentlichen Nahverkehr : Alles spricht für einen Urlaub in Deutschland. Der einzige Vorteil den das "Südland" hat ist das Wetter und das haben die nicht geschaffen denn sonst wäre wohl Merkel wieder Schuld... In den deutschen Urlaubsgebieten ist der von rot/grün gewünschte gesellschaftliche Umbau noch nicht angekommen. M.a.W. : Hier ist die Welt in der Regel noch in Ordnung.
2.
jondon 12.07.2013
Zitat von gongerSaubere Strände und gepflegte Anlagen, transparente Preise von teuer bis preiswert ( selbst auf Sylt kann man günstig einkaufen ), kein Herumgefeilsche und Touristen-Besch..., (noch) keine überbordende Kriminalität , (noch) keine politischen Unruhen, eine.....
Muss denn bei jedem Thema irgendeiner mit den immergleichen Phrasen langweilen...? :-(
3. Kellerwald....
senfdazu 12.07.2013
Zitat von sysopFernreise? Überflüssig. Interkontinentalflug? Zu teuer. Wer sich ein paar Tage erholen will, muss nicht weit fahren. Hier sind großartige Tipps unserer Leser für einen Kurzurlaub in Deutschland oder unseren Nachbarländern. Wohin in den Urlaub? Die besten Tipps für Ferien vor der Haustür - SPIEGEL ONLINE (http://www.spiegel.de/reise/europa/wohin-in-den-urlaub-die-besten-tipps-fuer-ferien-vor-der-haustuer-a-910773.html)
..hotelfreund.de 4 Sterne+ ..absolute Ruhe....
4. Quatschköppe!
hannahcalenbach 12.07.2013
Wie soll man denn an diese Orte kommen? Mit der DB? Dann kommt man zurzeit weiterhin mit einem Nervenzusammenbruch, Hitzschlag, schwitznass und völlig entnervt am Urlaubsort an: Die DB platzt zurzeit aus allen Nähten, permanente Verspätungen überall, Umleitung von 10000 Verbindungen (Eigenaussage DB!), Zugausfälle, in den IC zu 50% keine Bistros, alte, runtergekommene IC, die mit der Ausstattung der alten IR von vor 30 Jahren fahren, durchgesessene Sitze in der überfüllten 1. Klasse etc. etc. p.p.! Die DB wartet auf 16 ICE seit 2012, die das Bundesamt nicht frei gibt. Die sind am Ende ihrer quantitativen und qualitativen Kapazität! Mit dem eigenen ökologischen Desaster namens Auto? Jahaa: Dauerstau, keine Parkplätze vor Ort usw. usf. Mit dem Flugzeug? Von Berlin nach München? Lächerlich! Kurzurlaub? Das ich nicht lache!!! Bitte: Erst nachdenken und recherchieren, bevor solch ein sinnloser Artikel verzapft wird. Danke.
5. Man hätt's wissen müssen!
mcfly71 12.07.2013
Deutschland ist schön, Italien ist schön...auch Frankreich, so sagt man, ist wunderschön! Lauter Mütter mit schönen Töchtern, auch wenn das die PatrIdioten nimmer begreifen!
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Reise
Twitter | RSS
alles aus der Rubrik Europa
RSS
alles zum Thema Reise-Lesertipps
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH

SPIEGEL ONLINE Schließen


  • Drucken Versenden
  • Nutzungsrechte Feedback
  • Kommentieren | 12 Kommentare
  • Zur Startseite