Skateboarder am Flughafen Helsinki Halfpipe auf dem Rollfeld

Skateboarder übernehmen den Flughafen von Helsinki. In einem Werbevideo des Airports und der Fluglinie Finnair zeigen Brettkünstler aus aller Welt ihre Fähigkeiten - an Gepäckbändern, Relings und Schutzwänden.

Helsinki: Flughafen im Normalbetrieb - bis die Skater kamen
Getty Images

Helsinki: Flughafen im Normalbetrieb - bis die Skater kamen


Eingeladen hatte Arto Saari, finnischer Fotograf und Skateboarder. Es kamen Profifahrer aus Japan, USA, Dänemark, Finnland und Russland. Ihr Tummelplatz: der Flughafen Helsinki-Vantaa, Codename HEL. Und dort der Check-in-Bereich, die Gepäckausgabe, das Rollfeld und ein Hangar. Orte also, an denen ansonsten das Sicherheitspersonal mit Sicherheit jegliche Skater-Aktivitäten unterbinden würde.

Der 33-jährige Saari hielt die Kunststücke der fünf Profis auf Relings und Halfpipes mit der Kamera fest und stellte das Video mit dem Titel "Match Made in HEL 2014" ins Internet. Möglich wurde die Aktion nur in Kooperation mit dem Flughafen. Und so sind die wilden Skaterfahrten eine Werbeaktion für den Airport und zugleich für die finnische Fluglinie Finnair, die immer wieder deutlich präsent in den Aufnahmen ist. Beeindruckend sind sie allemal.

abl



© SPIEGEL ONLINE 2014
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.