Längste Hängebrücke der Welt Nur für Schwindelfreie!

Die Region um Zermatt ist um eine Attraktion reicher: Dort wurde eine 500 Meter lange Hängebrücke eröffnet. Die Schweizer sagen: die längste der Welt.

AP

494 Meter lang und bis zu 85 Meter hoch: Das sind die Maße der neuen Hängebrücke, die am Samstag in der Schweiz eröffnet wurde. Schwindelfreie Wanderer können hier das Grabengufer bei Zermatt überqueren. Durch das Trittgitter ist der Abgrund unter den Füßen zu sehen.

Die Brücke ist nach Angaben von Zermatt Tourismus die längste Hängebrücke der Welt. Zuletzt hatte die mitteldeutsche Harz-Region für sich reklamiert, die längste Hängebrücke der Welt zu besitzen. Hier wurde erst im Frühjahr die Hängebrücke über das Rappbode-Tal eröffnet. Sie bietet 458,5 Meter Länge auf und bis zu 100 Meter Tiefe. In Reutte im österreichischen Tirol hängt eine Brücke, die 405 Meter lang ist und bis 110 Meter über dem Abgrund hängt.

Bei der Brücke in der Schweiz habe die Firma Swissrope ein besonderes Dämpfungssystem eingebaut, so dass die Brücke kaum ins Schwingen gerate, teilte Zermatt Tourismus mit. Die Tragseile wiegen acht Tonnen.

Die neue Brücke komplementiert eine zweitägige Wanderstrecke zwischen Grächen und Zermatt mit Blick auf das Matterhorn (4478 Meter). Sie ersetzt eine frühere Version, die 2010 nach wenigen Monaten aus Sicherheitsgründen geschlossen werden musste. Damals hatte Steinschlag die Brücke beschädigt. Seitdem mussten Wanderer 500 Höhenmeter ins Tal ab- und auf der anderen Seite wieder aufsteigen. Die neue Brücke ist den Angaben zufolge deutlich tiefer verankert.

ler/dpa

Mehr zum Thema


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.