China-Premiere Shanghai eröffnet erstes Disneyland

Lange Schlangen zur Premiere: Tausende Besucher kamen zur Eröffnung ins Disneyland Shanghai. Die Betreiber hoffen auf 15 Millionen Besucher pro Jahr.

REUTERS

Mit großem Tamtam hat der Unterhaltungskonzern Disney am Donnerstag seinen Vergnügungspark in Shanghai eröffnet. Ein Feuerwerk illuminierte den Himmel über dem Märchenschloss, Konzernchef Bob Iger sprach während der Eröffnungsfeier. Es sei "einer der aufregendsten Augenblicke in der Geschichte der Walt Disney Company".

Schon Stunden vor dem Einlass um 11.30 Uhr Ortszeit standen viele Besucher Schlange. Als sich die Tore dann schon eine halbe Stunde früher als geplant öffneten, strömten Tausende Besucher in den Park.

Der Park ist der sechste Vergnügungspark des Konzerns und der erste auf chinesischem Festland - in Hongkong residieren Micky Maus und Donald Duck bereits. Die Arbeiten in Shanghai hatten 2011 begonnen, mit 5,5 Milliarden Dollar (4,9 Milliarden Euro) ist es eine der höchsten ausländischen Investitionen in der Volksrepublik.

Disney-Chef Iger sagte kurz vor der Eröffnung vor Journalisten, China sei einfach zu groß, um es links liegen zu lassen. "Wir wollten ein starkes Zeichen setzen. Dies ist schließlich der größte Markt der Welt." Disney hofft auf viele Besucher - im Umkreis des neuen Vergnügungsparks von drei Stunden Fahrtzeit leben 330 Millionen Menschen.

Die Betreiber hoffen, dass pro Jahr 15 Millionen Tickets verkauft werden können. Neben sechs Themenwelten soll auch ein großes Theater die Gäste in den Park locken. In dem Theater wird das Musical "König der Löwen" erstmals auf Chinesisch gesungen.

Der Eintritt kostet 499 Yuan (68 Euro) - ein hoher Betrag, speziell in einem Land, in dem das Durchschnittseinkommen monatlich umgerechnet knapp 250 Euro beträgt. Disneys Park hat zudem viel Konkurrenz: In China werden so viele Vergnügungsparks eröffnet wie nirgendwo sonst in der Welt.

sto/AFP/dpa



© SPIEGEL ONLINE 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.