Wandern auf karibischen Inseln Ins Blaue

Jamaica Tourist Board

Von Martin Cyris

3. Teil: Kuba: Wandern im Revolutionsland


Das Escambray-Gebirge auf Kuba ist Revolutionsland. In der Sierra del Escambray kam es zu den ersten Aufständen, ein Hauptquartier der Rebellen befand sich in den Wäldern der schwer zugänglichen Bergkette.

Ganz unmartialisch geht es dort heutzutage zu. Wer die Hektik Havannas hinter sich lassen will, findet in der Abgeschiedenheit seine Ruhe - und viele verschlungene Pfade. Etwa am Stausee La Hanabanilla. Oder im dazugehörigen Nationalpark Topes de Collantes, wo Pferde noch immer das beliebteste Fortbewegungsmittel der Bauern sind.

Oder rund ums Kurhotel Escambray. Dieser stalinistisch anmutende Betonklotz heißt wirklich so und ist auf Naturmedizin und Hydrotherapien spezialisiert. Wanderer kommen ganz umsonst in den Genuss der heilenden Kraft der Natur und des Wassers.

Stausee La Hanabanilla: Verschlungene Pfade
Martin Cyris

Stausee La Hanabanilla: Verschlungene Pfade

Einer der beliebtesten Wege führt zum Salto de Caburní, einem rund 60 Meter hohen Wasserfall. Die Route ist zwar nur drei Kilometer lang, aber eine echte Herausforderung. 400 Höhenmeter müssen in der Hitze bewältigt werden. Besonders in der Regenzeit sind die Pfade außerdem glitschig und matschig. Mit Flipflops kommt da niemand weit. Doch gerade zu dieser Zeit ist der Wasserfall am eindrucksvollsten.

Mehr Informationen gibt es hier: Tourismuszentrale Kuba

Mehr zum Thema
Newsletter
Die schönsten Reiseziele: Nah und Fern


insgesamt 9 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
clp2010 08.09.2015
1. 6. Teil: St. Lucia
ein Aufstieg auf den großen Piton auf St. Lucia...
Stäffelesrutscher 08.09.2015
2.
Wenn das gezeigte Kurhotel eine "stalinistische" Architektur aufweist, dann möge sich der geneigte Autor mal Bauten in Madrid, Buenos Aires, New York oder auch Hamburg anschauen ...
michael_kr 08.09.2015
3. Vermisse Dominica
Die Wanderung zum Boiling Lake auf Dominica fehlt meiner Meinung nach hier in der Liste. Sehr abwechslungsreich, ein stetes hoch und runter, durch den Dschungel, schöne Ausblicke, ein buntes Tal und am Ende die zweitgrößte Thermalquelle der Welt.
michael_kr 08.09.2015
4. Vermisse Dominica
Die Wanderung zum Boiling Lake auf Dominica fehlt meiner Meinung nach hier in der Liste. Sehr abwechslungsreich, ein stetes hoch und runter, durch den Dschungel, schöne Ausblicke, ein buntes Tal und am Ende die zweitgrößte Thermalquelle der Welt.
pekaef 08.09.2015
5. Dominica
Ich empfehle den achstündigen Trip ins "Desolation Valley" und zum "Boiling Lake", dem zweitgrößten kochenden Kratersee der Welt.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2015
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.