Luxuskreuzfahrt für Superreiche Für 1,2 Millionen Euro um die Welt

Man gönnt sich ja sonst nichts: Ein britischer Reiseveranstalter lockt seine wohlhabende Kreuzfahrtklientel mit Hubschrauber, Rolls Royce und königlichen Suiten. Die Schiffsreise kostet knapp 10.000 Euro pro Tag - bei einer Dauer von vier Monaten kein billiges Vergnügen.

"Silver Whisper": Kleines Schiff, große Preise
Silversea Cruises

"Silver Whisper": Kleines Schiff, große Preise


Der Begrüßungs-Kaviar zum Kilopreis von knapp 4700 Euro soll in London auf den Trip einstimmen, danach wird noch dicker aufgetischt: 124 Tage Dekadenz stehen auf dem Programm. Solange dauert die Reise, für die der britische Veranstalter Six Star Cruises jetzt nach solventer Kundschaft sucht. Der Kostenpunkt für die viermonatige Kreuzfahrt rund um die Welt: eine Million britische Pfund - umgerechnet knapp 1,2 Millionen Euro.

Pro Tag werden so rund 10.000 Euro fällig. Zum Vergleich: Für die gleiche Summe kann man auch sehr angenehm mit der "Queen Mary 2" für ungefähr drei Wochen von Australien nach China kreuzen. Auch hier in einer Kabine der oberen Preiskategorie - allerdings ohne große Protzereien.

Bei Six Star Cruises hingegen wird geklotzt und nicht gekleckert: Transfers im Rolls Royce, Hubschrauber, Privatjet und luxuriöse Aufenthalte in Kalifornien sowie Florida sind nur das Vor- beziehungsweise Nachspiel. Den Großteil der Reise (115 Tage) verbringen die Edel-Touristen in einer der bis zu 126 Quadratmeter großen Royal Suiten des Kreuzfahrtschiffes "Silver Whisper".

Der relativ kleine Luxusliner (Platz für 382 Gäste) startet am 1. Januar 2013 seine Weltumrundung in Los Angeles. Danach geht die Reise unter anderem über Tahiti, Neuseeland, Hongkong, Indien, Südafrika, Ghana und Barbados bis zum Zielort Fort Lauderdale in den USA. Einen Frühbucherrabatt gibt es nicht.

dkr

Mehr zum Thema


Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 3 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
wolltsnursagen 27.02.2012
1.
Zitat von sysopSilversea CruisesMan gönnt sich ja sonst nichts: Ein britischer Reiseveranstalter lockt seine wohlhabende Kreuzfahrtklientel mit Hubschrauber, Rolls Royce und königlichen Suiten. Die Schiffsreise kostet knapp 10.000 Euro pro Tag - bei einer Dauer von vier Monaten kein billiges Vergnügen. http://www.spiegel.de/reise/fernweh/0,1518,817826,00.html
Für 1,2 Millionen kauf ich mir nen Weltumsegelungstauglichen Kat und mach das ganze selber ohne 380 andre, Rolls und anderen Klimbim den keiner braucht. Aber hätte ich könnte ich würde ich, Zeit weiter zu studieren ums dann vor 30 zu erreichen.
Blaue Fee 27.02.2012
2. ...
Da kauft man sich doch besser ein Appartment bei Seven Seas. Ist billiger und man kann die Kabinen auch noch vermieten.
earl grey 28.02.2012
3. wozu?
Zitat von Blaue FeeDa kauft man sich doch besser ein Appartment bei Seven Seas. Ist billiger und man kann die Kabinen auch noch vermieten.
Wer 1,2 Mill. für so eine Kreuzfahrt ausgibt, hat es nicht nötig irgendetwas "billiger" zu bekommen (wenn überhaupt, dann günstiger...) oder noch zu vermieten...wozu?
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.