Old Faithful Inn Luxushotel mit Holzwurm

Hätte der Wind nicht in der letzten Minute gedreht, wäre das größte Blockhaus der Welt Opfer einer Feuerbrunst im Yellowstone Park geworden. Das hölzerne Luxushotel Old Faithful Inn feiert nun seinen 100. Geburtstag.


Old Faithful Inn: Das Hotel ganz aus Holz feiert im Juni 2004 seinen 100-jährigen Geburtstag
AP

Old Faithful Inn: Das Hotel ganz aus Holz feiert im Juni 2004 seinen 100-jährigen Geburtstag

Frankfurt/Main - Der US-Nationalpark Yellowstone bietet eine Fülle von Attraktionen wie den Geysir Old Faithful, der regelmäßig seine heiße Wasserfontäne bis zu 50 Meter in die Luft schießt, die Kalkterrassen mit ihren verschiedenen Farbschattierungen oder den Grand Canyon von Yellowstone, dessen Wasserfälle sich die gelben Sandsteinberge hinab in die Tiefe stürzen. Doch nicht nur die Natur, sondern auch ein komplett aus Holz gebautes Hotel versetzt Besucher in Erstaunen: das Old Faithful Inn mit einer gigantischen Eingangshalle.

Überwältigend ist der Anblick der gewagten Holzkonstruktion, die von Experten als architektonische Meisterleistung beurteilt wird. Treppenaufgänge führen fast bis zur Spitze der über 23 Meter hohen Decke. Über zwei Etagen erstrecken sich die Balkone, die in kleinen gemütlichen Sitzecken unterteilt sind. Abends, wenn ein wenig Ruhe in die Lobby eingekehrt ist, kann man dort das Holz arbeiten hören. Einige Dutzend Dachfenster werfen nur spärliches Licht ins Haupthaus, aber an den Holzverstrebungen angebrachte Lampen sorgen im Innenraum für eine gemütliche Beleuchtung. Ein sechs Meter hoher Steinkamin beherrscht die Eingangshalle. Vom Außenbalkon des Hauses hat man außerdem einen guten Blick auf den Geysir Old Faithful.

Eingangshalle: Architektonische Meisterleistung
AP

Eingangshalle: Architektonische Meisterleistung

Das größte Blockhaus der Welt hat eine bewegte Vergangenheit. Im Sommer 1903 wurde nach den Plänen des Architekten Robert Reamer mit dem Bau des Hotels begonnen. Die Eisenbahngesellschaft Northern Pacific Railroad hatte das Luxushotel 1902 in Auftrag gegeben. Über 140.000 Dollar kostete der Bau. Die Gebäudeerweiterungen wurden erst später hinzugefügt.

Erdbeben und Feuer haben dem Old Faithful Inn zugesetzt, aber das alte Gebäude trotzte den Naturgewalten. 1959 stürzte bei einem starken Erdbeben lediglich der Schornstein im Speisesaal ein. Viel gefährlicher wurde das Großfeuer, das im September 1998 in dem Nationalpark wütete. Bis auf wenige Meter war die Feuerwand an das Gebäude herangekommen und hatte auf ihrem Weg Bäume und Gebäude vernichtet. Die Verantwortlichen sind sich einig, dass nur eine Kombination aus Glück und der Wille sich von den Flammen nicht besiegen zu lassen, das Hotel gerettet haben. Nach Angaben von Feuerwehrmännern wäre das historische Gebäude verloren gewesen, wenn der Wind gedreht hätte.

Treppenhaus im West-Flügel: Auftrag der Eisenbahngesellschaft Northern Pacific Railroad
AP

Treppenhaus im West-Flügel: Auftrag der Eisenbahngesellschaft Northern Pacific Railroad

Der Zahn der Zeit hat allerdings an dem alten Blockhaus genagt. Zur Erhaltung des historischen Gebäudes werden ab Herbst daher umfangreiche Renovierungsarbeiten wie die Stabilisierung und Isolierung des Daches in Angriff genommen, auch die Inneneinrichtung soll ein wenig der Zeit angepasst werden, ohne den Charme des Hotels zu zerstören.

Von Bettina Schwoch, AP



© SPIEGEL ONLINE 2004
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.