Ranking der besten Inflight-Magazine Abgehobene Lektüre

Papierverschwendung über den Wolken oder hochwertiger Lesestoff? Ein neues Ranking nennt die besten Airline-Magazine der Welt. Auch ein deutsches Heft schaffte es auf die Liste - der perfekte Leser des Titels kam allerdings weniger gut weg.

"Lufthansa Magazin": Platz neun für das Heft aus Deutschland
Lufthansa

"Lufthansa Magazin": Platz neun für das Heft aus Deutschland


Es sind furchtbare Minuten im Flieger: Die Zeit an Bord, in der elektronische Geräte ausgeschaltet sein müssen und das Entertainment-System noch nicht funktioniert, ist wohl an Langeweile kaum zu überbieten. Insbesondere dann, wenn man die Sicherheitshinweise des Personals schon gefühlte 10.000-mal gesehen hat.

Zum Glück gibt es für diese Momente die sogenannten Inflight-Magazine der Airlines. Einmal schnell durchblättern, das Filmprogramm und die Dutyfree-Angebote unter die Lupe nehmen, ein paar Bilder gucken und schon wandert das Heft wieder zurück in die Ablage des Sitzes.

Manch eine dieser Zeitschriften hätte allerdings einen genaueren Blick und ein wenig mehr Lesezeit verdient. Die US-amerikanische Nachrichtenseite cnn.com hat deshalb die zwölf besten Inflight-Magazine weltweit gekürt. Auch ein deutsches Heft schaffte es in das Ranking - das "Lufthansa Magazin" landete auf dem 9. Platz. Allerdings muss sich das Printerzeugnis der Kranich-Airline den Rang mit dem "Holland Herald" der niederländischen Fluggesellschaft KLM teilen.

Den perfekten Leser des "Lufthansa Magazins" umschreibt cnn.com als "uneheliches Kind" von Bundeskanzlerin Angela Merkel und Fernsehbademeister David Hasselhoff. Der Inhalt der gelesenen Ausgabe wird als "sehr deutsch" bezeichnet, dem Layout eine gewisse Ähnlichkeit zum Lifestyle-Blatt "Monocle" nachgesagt. Insgesamt bekommt das "Lufthansa Magazin" attestiert, dass es gut, aber nicht besonders aufregend sei - ein wenig so wie das Heimatland der Fluggesellschaft.

Auf dem ersten Platz der Liste landete "EnRoute" von Air Canada. Das großformatige Heft sei hervorragend geschrieben und grafisch wunderschön gestaltet. Jedes Inflight-Magazin könne in Sachen Design von der kanadischen Konkurrenz lernen. Einziger Minuspunkt von "EnRoute" sei die hohe Dichte an Anzeigen für den Urlaub mit Air Canada.

Hier das vollständige Ranking:
1.) EnRoute, Air Canada, Kanada
2.) Open Skies, Emirates, Vereinigte Arabische Emirate
3.) KiaOra, Air New Zealand, Neuseeland
4.) Sky, Delta Airlines, USA
5.) Indwe, SA Express, Südafrika
6.) Voyager, British Midland International, Großbritannien
7.) Smile, Cebu Pacific, Philippinen
8.) Qantas, Qantas, Australien
9.) Lufthansa Magazin, Lufthansa, Deutschland und Holland Herald, KLM, Niederlande (teilen sich diesen Platz)
11.) Go, AirTran, United States
12.) Ryanair Magazine, Ryanair, Irland

dkr

Mehr zum Thema


insgesamt 4 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
brux 10.05.2012
1. Oh dear
Die meisten der gelisteten Produkte kenne ich nicht, aber toll können sie nicht sein, wenn es das Ryanair-Pamphlet auf Platz 12 schafft. Die Artikel werden in der Regel von Lohnschreibern verzapft und so lesen sie sich dann auch. Die Zielorte werden immer über den Klee gelobt, aber wenn man eine Stadt selbst kennt, merkt man, dass nur absolute Standardadressen gegeben werden. Diese Magazine sind reine Papierverschwendung.
Hans58 10.05.2012
2. N
Zitat von sysopLufthansaPapierverschwendung über den Wolken oder hochwertiger Lesestoff? Ein neues Ranking nennt die besten Airline-Magazine der Welt. Auch ein deutsches Heft schaffte es auf die Liste - der perfekte Leser des Titels kam allerdings weniger gut weg. http://www.spiegel.de/reise/fernweh/0,1518,832478,00.html
Na ja, nach dem ich feststellen musste, dass auf Platz 5 Indwe, das Magazin von South African Express, aufgeführt wird, sehe ich die Bewertung mit anderen Augen.... Was kann man schon von CNN erwarten....
tourbillon 10.05.2012
3. Snack
Wie dem Artikel zu entnehmen ist, ist es der Zweck der Zeitschriften, die Zeit vom hinsetzen bis zur Aktivierung der Unterhaltungselektronik zu überbrücken. Eine Art aviatische Klolektüre also. Man kann auch den besten Bazooka-Joe Comic küren. Wenn man ihn liest wird man trotzdem enttäuscht sein...
wbachmaier 11.05.2012
4. .
Wenn ich solche Zeilen lese wie "hervorragend geschrieben und grafisch wunderschön gestaltet" scheinen die Kriterien schon sehr subjektiv zu sein. Entweder es gefällt oder es gefällt nicht. Ansonsten sollte man sich immer die Frage stellen, wer die Zielgruppe ist und was mit dem Magazin bezweckt werden soll....Werbung für die Airline und Reiseziele, die auch zufällig von dieser Airline angeflogen werden, zudem Werbung für Produkte, die an Board erworben werden sollen.... Also: Es sind Werbebrsochüren, deren redaktioneller Inhalt nicht gut sein kann...
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.