Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.

Reisen und Bloggen: Auch Taiwan bietet "besten Job der Welt"

Australien macht es vor - Taiwan kopiert: Der Inselstaat im Pazifik gibt ebenfalls ein Angebot für den "besten Job der Welt" heraus. Statt segeln, schnorcheln und sonnen sollen die Gewinner durchs Land reisen - bei bester Bezahlung.

In Taiwan arbeiten? Das klingt nach Computerfabrik oder Bankwesen - jedenfalls nicht nach verträumten Wanderungen durch nebelverhangene Schluchten mit gelegentlicher Rast an einer Pagode. So etwas machen nur Touristen - bis jetzt. Denn nun bietet Taiwan einen Job mit genau diesem Inhalt. Das Land sucht Reisende, die gut bezahlt in Weblogs über die Tempel und heißen Quellen am Wegesrand schreiben möchten. Und damit den Tourismus ankurbeln.

Morgenstimmung am Mondsee: Beliebtes Reiseziel
GMS

Morgenstimmung am Mondsee: Beliebtes Reiseziel

Bewerben können sich Menschen aus der ganzen Welt - nur keine Chinesen. Denn die dürfen laut taiwanesischem Gesetz nur als Touristengruppen einreisen. Zunächst will das Land 50 Zweier-Teams vier Tage lang mit umgerechnet 640 Euro beim Reisen und Bloggen unterstützen.

Ein Team darf anschließend mit knapp 22.600 Euro einen Monat lang weiterziehen. Am 1. Juni will das Tourismusbüro eine Internetseite für die Bewerbungen öffnen.

Im Januar hatte Australien angefangen, einen Ranger für die Whitsunday Islands zu suchen. Einzige Aufgaben: schnorcheln, in der Sonne liegen und über die Inseln bloggen - für 12.000 Euro im Monat. 30.000 Menschen haben sich beworben. Der Gewinner wird am 6. Mai bekannt gegeben - im Finale ist auch eine 28-jährige Deutsche.

dor/dpa

Diesen Artikel...

© SPIEGEL ONLINE 2009
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH