Gleitschirmflieger unterwegs Im Aufwind

Eine Hand für den Schirm, eine für die Kamera: Paraglider Andreas Busslinger macht spektakuläre Bilder in der Luft - von Annapurna bis Achensee, von Marlborough Sounds bis Marmolada. Eine Auswahl.

Von

Bruckmann Verlag /Andreas Busslinger

Berggipfel der Alpen, die Reisterrassen in Asien, die Weiten der Wüste in Afrika - Andreas Busslinger liebt Landschaften. Und er liebt es, sie zu fotografieren. Von oben, in der Luft, an einem Gleitschirm hängend. "Das ist nicht immer ganz einfach", sagt der Schweizer, "ich habe mir angewöhnt, den Schirm mit einer Hand zu lenken und mit der anderen Hand meine Kamera zu bedienen."

Auf diese Weise sind in den letzten 25 Jahren unzählige Fotos entstanden, die sowohl entlegene Winkel dieser Welt als auch die ganze Schönheit Europas zeigen. In dem bei Bruckmann erschienenen Buch "Gleitschirmfliegen weltweit. 30 traumhafte Fluggebiete" sind Busslingers Bilder - neben den Aufnahmen von zwei weiteren Kollegen - veröffentlicht worden.

Es handelt sich nicht nur um ein Fotobuch, sondern vielmehr um ein reich bebildertes praktisches Nachschlagwerk für Reisende, die in ihrem Gepäck immer auch Nylonschirm, Leinen und Gurtzeug dabei haben.

Wenn Paraglider sich für einen Urlaubsort entscheiden müssen, zählt vor allem eins: Wo herrscht das ideale Wetter? Wo stimmt die Thermik? "Die Aufwinde dürfen nicht zu extrem sein", sagt Busslinger. Er gibt zu, dass neben den Flugbedingungen auch noch etwas anderes eine Rolle spielt. "Für mich als Piloten zählt die Natur da unten."

Das ist wohl auch der Grund dafür, warum es die Pazifikküste von Costa Rica mit ihren Urwäldern in den Reiseführer für Stoffflieger geschafft hat. Oder die Usambara-Berge in Tansania, Neuseelands Marlborough Sounds sowie das äthiopische Hochland nördlich von Addis Abeba. Zu jedem Fluggebiet gibt das Buch Infos über Start- und Landeplätze, den Schwierigkeitsgrad, Tipps für Unterkünfte und die beste Jahreszeit.

"Wenn ich fliege, bin ich frei"

Zu Busslingers Favoriten zählen hohe Gipfel und Gletscher. "In den Alpen, da ist es am schönsten", sagt er. Vielleicht auch, weil diese als die Geburtsstätte des Gleitschirmfliegens gelten. Und wohin zieht es ihn außerhalb seiner Heimat? "Nach Nepal", sagt Busslinger. "Hier hatte ich mit die schönsten Reiseerlebnisse." Der Fotograf schwärmt von Flügen über der Gegend rund um Pokhara, von der Sicht auf den 8163 Meter hohen Berg Manaslu - und von den Menschen dort.

"Das Beste ist, einfach in ein Tal zu fliegen, ohne zu wissen, was mich erwartet", sagt Busslinger. Nach der Landung stehe man vor Menschen, die man noch nie gesehen hat, deren Geschichte man nicht kennt. "In Nepal kamen einmal scharenweise Kinder zu uns und guckten sich unsere Gleitschirme an." Die Dorflehrerin habe die Fremden dann in die Schule eingeladen, bevor sich diese auf den Weg machten, um zurück zum Startplatz zu wandern.

Für Busslinger ist die Gleitschirmfliegerei ein einziges Abenteuer. "Ich möchte Land und Leute kennenlernen", sagt er. Außerdem tue ihm der Sport gut. "Wenn ich fliege, bin ich frei. Dann blende ich alle Probleme aus, die ich mit mir herumtrage." Von Jahr zu Jahr wachse seine Faszination an der Fliegerei, sagt er. "Von da oben sieht man die Welt aus einer anderen Perspektive."

Der Materialverschleiß beim Fotografieren ist allerdings beträchtlich. "Drei Kameras hab ich schon verloren", sagt Busslinger. "Mal riss eine Öse, mal war die Erschütterung beim Start zu heftig - und einmal bin ich samt Ausrüstung im Wasser gelandet."

Das hält ihn nicht davon ab, weiter im Flug die Welt zu erkunden. Klicken Sie sich hier durch eine Auswahl der besten Reiseziele für Gleitschirmflieger.

Anzeige
  • Andreas Busslinger, Martin Scheel, Felix Wölk:
    Gleitschirmfliegen weltweit

    30 traumhafte Fluggebiete.

    Bruckmann; 168 Seiten; 29,99 Euro.

  • Bei Amazon bestellen.

Mehr zum Thema
Newsletter
Die schönsten Reiseziele: Nah und Fern


Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 10 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
sotomajor 24.11.2015
1. Flieger grüß mir die Sonne....
Wunderbare Aufnahmen und eine ganz besondere Faszination. Gleitschirmfliegen oder auch Drachenfliegen, das musste ich einfach probieren und ich kaufte mir einen gebrauchten Drachen. Ich rannte los mit meinem Hängegleiter sah den Abgrund kommen und dann.. verließ mich der Mut. Ich setzte mich in meinen Wagen und fuhr nach Hause. Das war meine Erfahrung mit dem Traum vom Drachenfliegen, das ist jetzt 30 Jahre her. Vielleicht sollte ich doch erst einen Kurs machen und mich bei einer Schule anmelden ! Ich werd`s wohl noch einmal versuchen, ganz bestimmt.
Thomas Schnitzer 24.11.2015
2.
Zitat von sotomajorWunderbare Aufnahmen und eine ganz besondere Faszination. Gleitschirmfliegen oder auch Drachenfliegen, das musste ich einfach probieren und ich kaufte mir einen gebrauchten Drachen. Ich rannte los mit meinem Hängegleiter sah den Abgrund kommen und dann.. verließ mich der Mut. Ich setzte mich in meinen Wagen und fuhr nach Hause. Das war meine Erfahrung mit dem Traum vom Drachenfliegen, das ist jetzt 30 Jahre her. Vielleicht sollte ich doch erst einen Kurs machen und mich bei einer Schule anmelden ! Ich werd`s wohl noch einmal versuchen, ganz bestimmt.
Tun sie das unbedingt. Als Hobby-Fallschirmspringer in einem Verein, der auch Gleitschirmflieger hat kann ich ihnen versichern, es lohnt sich. Und ich kann ihnen versichern, dass Gleitschirmfliegen noch sicherer ist als mein Hobby, denn sie starten bereits mit offenem Schirm und können nicht wirklich abstürzen. Man kann es bis ins hohe Alter machen.
mariachi184 24.11.2015
3. Flieger
bin mit meiner Freundin seit nem Jahr selbst am Fliegen und habe damit den besten Fehler meines Lebens gemacht... das is kein Hobby, das ist ein Lebensumstand. Kann die Aussagen zu Natur und Fernweh nur bestätigen. An Felsformationen vorbeigleiten, mit Bussarden im Aufwind ist der Wahnsinn.Zudem schaut man sich für Reisen in anderen Gebieten um als als ''normaler'' Touri.
cor 24.11.2015
4. Pixel-Chaos
Tolle Fotos. Schade, dass man die bei SPON nur in dieser lachhaften Briefmarkenauflösung zeigt.
spon-facebook-1205650548 24.11.2015
5. Einsteigerinfos
Der DHV (Deutsche Hängegleiterverband) hat eine sehr gute Webseite für Einsteiger: http://www.dhv.de/web/fliegenlernen/gleitschirmfliegen/ Da wird alles erklärt. Und unter http://de.free.aero gibt es eine Fachzeitschrift, die komplett kostenfrei digital zu lesen ist.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2015
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.