Top Ten Armenien Kleinod im Kaukasus

Plauderstündchen mit Sagengestalten, Bergtouren im Russen-Jeep, Termitenhöhlen von Menschenhand: Eine Armenien-Rundtour garantiert skurrile Erlebnisse. SPIEGEL ONLINE präsentiert die besten Urlaubstipps für ein unterschätztes Reiseparadies.

Von


Zwischen Genozid-Kontroverse und Katastrophenmeldungen: Wenn in den Nachrichten von Armenien die Rede ist, geht es meistens um die Weigerung der Türkei, die Massaker aus dem Jahr 1915 als Völkermord anzuerkennen. Oder um schreckliche Ereignisse wie das Erdbeben von 1988, bei dem mehr als 30.000 Menschen zu Tode kamen, oder den blutigen Konflikt um die Region Berg-Karabach.

Als Reiseziel dagegen konnte sich Armenien trotz sehenswerter Berglandschaften, spektakulärer Sakralbauten und einer bewegten Geschichte erst in jüngster Zeit von seinem Status als Geheimtipp befreien. Das belegen jährlich zweistellige Wachstumsraten der Touristenzahlen und ein immer größer werdendes Angebot an Busreisen. Die übliche Route führt zu den bekannten Klöstern in Tatev, Khor Virap und Haghpat, zum Sevansee, der auf fast 2000 Metern Höhe zu den größten Gebirgsseen der Welt zählt, zum Garni-Tempel und nach Echmiadzin.

Sehenswürdigkeiten in Armenien: Jährlich zweistellige Tourismus-Wachstumsraten
SPIEGEL ONLINE

Sehenswürdigkeiten in Armenien: Jährlich zweistellige Tourismus-Wachstumsraten

Gerade deutsche Touristen scheinen sich vielfach für die bequemen Gruppentouren zu entscheiden – vielleicht ohne zu wissen, dass es in der Hauptstadt Eriwan für weniger Geld kein Problem ist, einen armenischen Fahrer zu engagieren, der im Idealfall noch ein paar Brocken Englisch beherrscht und dadurch gleichzeitig als Dolmetscher aushelfen kann.

Denn ohne Russisch- oder Armenischkenntnisse haben es Individualreisende besonders in ländlichen Regionen oft schwer, sich zu verständigen. Landkarten sind ungenau und manche Straßenschilder nur in armenischer Schrift verfasst. Doch Umwege erhöhen bekanntlich die Ortskenntnis, und wer den Namen seines Ziels kennt, erhält von den hilfsbereiten Einheimischen eine gestenreiche Richtungsangabe und manchmal sogar noch eine spontane Einladung zu armenischem Kaffee, Lawash-Brot und Schafskäse.

Wer also ohne die planerische Fremdbestimmung einer Reisegruppe unterwegs ist, braucht Inspiration und Infos über weniger bekannte Ziele – SPIEGEL ONLINE präsentiert deshalb zehn Top-Attraktionen eines unterschätzen Reiseparadieses.



© SPIEGEL ONLINE 2007
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.