Florida: "Simpsons"-Freizeitpark eröffnet im Sommer

Darauf ein Duff-Bier: In Orlando wird die Stadt Springfield aus der TV-Serie "Die Simpsons" Wirklichkeit. Ein Freizeitpark baut den gelben Zeichentrickfiguren eine reale Heimat - Moe's Taverne und Krusty Burger inklusive.

USA: "Simpsons"-Freizeitpark in Florida Fotos
Universal Orlando Resort

Orlando - Homer Simpson fallen wahrscheinlich schon vor Vorfreude alle Reaktorstäbe aus der Hand und Smithers lässt die Hunde los. Die US-Zeichentrickserie "Die Simpsons" bekommt eine eigene Abteilung in den Universal-Studios in Florida. Der Freizeitpark in Orlando widmet den gelben Cartoon-Figuren aus der fiktiven Stadt Springfield einen ganzen Straßenzug. Die Eröffnung ist für diesen Sommer geplant.

Moe's Taverne und eine Krusty-Burger-Filiale sollen genauso Wirklichkeit werden wie der Comic-Laden The Android's Dungeon, Duff Garden und der Lard-Lad-Donutshop. Weiterhin werden Figuren wie der Clown Krusty und Tingeltangel-Bob das nachgestellte Springfield bevölkern.

Zusätzlich zum bereits existierenden Achterbahn-3-D-Simulator "The Simpsons Ride" wird es ein weiteres Fahrgeschäft namens Kang & Kodos' Twirl 'n' Hurl geben - inspiriert durch einen außerirdischen Kraken aus den "Treehouse of Horror"-Folgen.

"Die Simpsons" sind die am längsten laufende Zeichentrickserie der USA. Bislang wurden rund 530 Folgen für 24 Staffeln produziert. In Deutschland ist die Serie auf ProSieben zu sehen.

dkr

Diesen Artikel...
  • Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.
  • Auf anderen Social Networks teilen

Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 9 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
1. ay caramba
ottomane1982 27.05.2013
endlich ist usa ne reise wert...
2. WIeso in Orlando?
meinungs_macher 27.05.2013
Es gibt soo viele Springfields - sogar genügend in der Nähe von Shelbyville - da hätten sie doch eins davon rauspicken können. Ansonsten muss ich ottomane1982 Recht geben. Nun muss ich auch mal nach USA.
3. optional
Sphynx25 27.05.2013
Wieso Orlando? Weil dort die Universal Studios sind. Wer lesen kann, ist klar im Vorteil. Es ist kein kompletter Simpsons-Park, sondern nur ein Teil der Universal-Studios. Im übrigen ist es eher armselig nur deswegen in die USA zu gehen. Es gibt da doch deutlich schönere Plätze als Florida.
4. @ Sphynx25: Armselig?
bigjes 27.05.2013
Armselig finde ich Ihren Kommentar! Erstens war das nicht ernst von den Leuten, sondern ist wohl eher als Witz gemeint und zweitens, selbst wenn das Ernst gemeint sein sollte ist es mehr als arrogant und überheblich Leute deswegen herab zu stufen. Sie können anscheinend auch nicht richtig lesen bzw. sie können lesen, aber das Gelesene nicht erfassen und richtig einordnen...
5. optional
mirrors edge 27.05.2013
"Ich wünschte Gott würde das noch erleben." H.Simpson
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Reise
Twitter | RSS
alles aus der Rubrik Fernweh
RSS
alles zum Thema USA-Reisen
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH



  • Drucken Senden
  • Nutzungsrechte Feedback
  • Kommentieren | 9 Kommentare

Fläche: 9.632.000 km²

Bevölkerung: 310,384 Mio.

Hauptstadt: Washington, D.C.

Staats- und Regierungschef: Barack Obama

Vizepräsident: Joseph R. Biden

Mehr auf der Themenseite | Wikipedia | Lexikon | USA-Reiseseite


Reiseziele

Welche Weltregion interessiert Sie? Wählen Sie einen Kontinent oder ein Land:

Der benötigte Flash Player 8 wurde nicht gefunden. mehr...