Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.

Urlaubsplanung 2016: Die besten Reiseziele für jeden Monat

Von Katrin Schreiter

Urlaubsplanung 2016: Einfach mal die Welt umrunden Fotos
Katrin Schreiter

Fast so wichtig wie die Wahl eines Reiseziels ist das richtige Timing. In welchem Monat sind welche Regionen besonders interessant? Hier finden Sie Tipps, um 2016 zur richtigen Zeit am richtigen Ort zu sein.

Wann ist die beste Reisezeit? Jedes Jahr stellt sich die Frage erneut - und die Antwort: Das kommt ganz darauf an, wonach Ihnen der Sinn steht. Möchten Sie am Strand liegen oder steile Pisten fahren? Wollen Sie auf einsame Berge klettern oder die Wüste durchqueren? Natur oder Kultur? Hitze oder Schnee?

Vielleicht wissen Sie aber auch schon genau, wann Sie verreisen - nur noch nicht, wohin. Wir haben für jeden Monat ein paar Tipps zusammengestellt. So finden Sie rund ums neue Jahr Ihre persönliche optimale Reisezeit.

Cape Farewell in Neuseeland: So sieht es am nördlichsten Punkt der Südinsel aus Zur Großansicht
Katrin Schreiter

Cape Farewell in Neuseeland: So sieht es am nördlichsten Punkt der Südinsel aus

Januar: Inselhopping in Neuseeland

Lust auf Wintersport? Dann ab auf die Piste! Snowboarder und Skifahrer finden in den Alpen von Januar bis in den März hinein die besten Bedingungen.

Oder haben Sie die Nase voll vom europäischen Winter? Zum Glück ist am anderen Ende der Welt jetzt Sommer - zum Beispiel in Neuseeland. Fjorde, Gletscher und Regenwälder, Vulkane, Geysire, Weinberge und Palmenstrände - auf den beiden Inseln erwartet Sie eine landschaftliche Vielfalt wie in kaum einem anderen Land. Genießen Sie den entspannten Lifestyle der "Kiwis" und erkunden Sie mit viel Muße die Wunder der Natur bei angenehmen Temperaturen um die 25 Grad.

Nicht warm genug? Dann wäre Jamaika eine gute Alternative. Dort ist es im Januar bei Temperaturen um die 30 Grad relativ trocken und vor allem "sturmfrei". Die perfekte Zeit für Naturliebhaber und Badeurlauber. Kulturelles Highlight ist am 15. und 16. Januar das Musikfestival "Rebel Salute" - ein Muss für alle Reggaefans.

Tipp: Die meisten Urlauber entscheiden bereits sechs Monate im Voraus, wohin die Reise im Sommer gehen soll - nutzen Sie die Frühbucherrabatte, die die meisten Veranstalter anbieten.

Rio de Janeiro: Ein empfehlenswertes Ziel im Februar Zur Großansicht
Corbis

Rio de Janeiro: Ein empfehlenswertes Ziel im Februar

Februar: Feiern in Rio

Der Februar steht bei vielen Reiselustigen im Zeichen des Karnevals. Rosenmontag ist 2016 am 8. Februar. Wer sich nicht in den deutschen Hochburgen Köln und Düsseldorf amüsieren möchte, kann auch in fernen Ländern Karneval feiern. Neben dem Klassiker Rio de Janeiro in Brasilien locken zum Beispiel die Seychellen vom 22. bis 24. April zum närrischen Treiben - bei Temperaturen zwischen 25 und 30 Grad.

Als Fernziel ist auch Südindien eine Empfehlung. Hier finden Hausbooturlauber in den Backwaters Entschleunigung. Bauchige Holzbarken schippern durch ein Labyrinth aus Flüssen, Seen und Kanälen - Entspannung pur.

Doch auch schon in wenigen Flugstunden können Sie dem Schmuddelwetter entfliehen. So steht zum Beispiel Mallorca im Februar mit seiner Mandelblüte und den angenehmen Temperaturen bei vielen Deutschen ganz oben auf der Reiseliste. Frühling auf den Balearen - ein Katzensprung.

Noch mehr Tipps für den Februar haben wir hier für Sie!

Dorf Mdina auf Malta: Schon mal Sonne tanken Zur Großansicht
Corbis

Dorf Mdina auf Malta: Schon mal Sonne tanken

März: Arien auf Malta

Mehr als 300 Sonnentage im Jahr - da sind im März auf Malta auch für Sie einige dabei! Die Insel, die zwischen Europa und Afrika liegt, empfängt Sie jetzt bereits mit blühenden Gärten. Und auch kulturell lohnt sich im März eine Stippvisite: Dann findet das Opernfestival im Teatru Manoel statt. Das prunkvolle Nationaltheater Maltas ist an sich schon einen Besuch wert.

Auch Sizilien zeigt sich im März schon in voller Pracht: blühende Mandelbäume, üppige Zitronen- und Orangenhaine. Dazu bunte Märkte und viel Kultur - besuchen Sie das quirlige Palermo, bewundern Sie die Tempel von Agrigent und genießen Sie neben der reichen Kultur die sizilianische Küche.

Tipp: Urlaub zu Ostern (25. bis 28. März) ist traditionell teuer. Wer den Trubel nicht mag, verreist am Anfang des Monats - außer in Hamburg beginnen die Osterferien in den Bundesländern nicht vor dem 18. März.

Und nicht vergessen: Der Countdown für Frühbucher läuft - bei vielen Veranstaltern endet am 31. März die Frühbuchersaison für den Sommer.

Hier kommen Sie zu weiteren tollen Reisezielen für den März!

Hagia Sophia in Istanbul: Perfekte Zeit für Städtereisen Zur Großansicht
Corbis

Hagia Sophia in Istanbul: Perfekte Zeit für Städtereisen

April: Metropole auf zwei Kontinenten

Das Wetter im April zeigt sich meist sehr wechselhaft in Europa: Mal scheint die Sonne, dann regnet es wieder tagelang. Jetzt ist die perfekte Zeit für Städtereisen nach Lissabon, Paris oder Istanbul.

Istanbul ist die einzige Metropole der Welt, die auf zwei Kontinenten liegt - Europa und Asien. Die Stadt mit ihrem milden und feuchten Seeklima lädt bei angenehmen 17 Grad zum Bummeln und Shoppen ein. Blumenfreunde kommen im April für das zweiwöchige "Tulip Festival", bei dem Millionen von Tulpen erblühen.

Auch Marrakesch lohnt sich im April: farbenprächtige Souks und prächtige Paläste - die wundersame Welt des Orients wird Sie faszinieren. Die marokkanische Königsstadt ist übrigens auch auf zahlreichen Mittelmeer-Kreuzfahrten von den Häfen Casablanca und Agadir aus erreichbar.

Zu mehr Tipps für den April klicken Sie hier!

"Chelsea Flower Show": Ein Programmpunkt für London-Besucher Zur Großansicht
Corbis

"Chelsea Flower Show": Ein Programmpunkt für London-Besucher

Mai: Blühendes in London

Kurz vor den Sommerferien locken viele Veranstalter mit besonders günstigen Preisen. Die Ferienoasen sind noch nicht so überlaufen und die Temperaturen in den südeuropäischen Ländern noch nicht so hoch wie im Juli und August.

Vor allem für Aktivurlauber, die auf ein Urlaubsziel in Europa setzen, ist der Mai die optimale Reisezeit. So sind zum Beispiel Südtirol und La Palma beliebte Ferienziele für Wanderer.

Wer eine Städtereise plant, sollte Prag nicht vergessen. Vor allem Musikfreunde kommen im Mai in Tschechiens Hauptstadt auf ihre Kosten, wenn beim Festival "Prager Frühling" an verschiedenen Veranstaltungsorten Klassik erklingt.

Oder lieber London? Bei der jährlichen Gartenschau "Chelsea Flower Show" zeigt sich die Hauptstadt fünf Tage lang im Royal Hospital in voller Blüte. Und im südenglischen Brighton findet im Mai das größte Festival des Landes statt: Paraden, Musik und Theater im XXL-Format.

Noch mehr Urlaubsziele für den Mai finden Sie hier!

Orca-Wal vor den Lofoten: In Norwegen ist es im Juli besonders angenehm Zur Großansicht
Corbis

Orca-Wal vor den Lofoten: In Norwegen ist es im Juli besonders angenehm

Juni, Juli, August: Sommer bei den Walen

Als erstes Bundesland startet Bremen am 23. Juni in die Sommerferien. Ganz Deutschland ist dann ein einziges Urlauberparadies - von Sylt und Amrum bis Chiemsee und Schwarzwald.

Aber es muss ja nicht unbedingt die Heimat sein - wie wäre es mit Norwegen? Die ideale Zeit, um in das skandinavische Land zu reisen, ist im Juli, wenn die Tage am längsten, hellsten und wärmsten sind. Erkunden Sie bei durchschnittlichen 22 Grad Oslo oder planen Sie im Umland Ihren Outdoorurlaub.

Tipp: In Andenes, am nördlichen Ende der Vesterålen, lassen sich besonders gut Pottwale beobachten.

Viel Natur wartet auch in Kanada: türkisfarbene Seen, schneebedeckte Gipfel, Bären und Elche - der Westen des Landes ist ein echtes Naturabenteuer! Wer mag, kann sich in die Naturparks ohne Internet und Strom zurückziehen. Vor allem für Fußballmuffel ist das eine Alternative: Vom 10. Juni bis 10. Juli steht hierzulande alles im Zeichen der Europameisterschaft. Da will das Flüchten vor dem großen Sportereignis gut geplant sein.

Tipp: Im Juni gibt es von vielen Veranstaltern bereits die ersten Frühbucherangebote für die Wintersaison.

Auch für den Sommerurlaub haben wir noch viele weitere Tipps für Sie. Klicken Sie hier für Juni und Juli. Zum August geht es hier.

Große Mauer bei Peking: idealer Zeitpunkt für eine Rundreise Zur Großansicht
Katrin Schreiter

Große Mauer bei Peking: idealer Zeitpunkt für eine Rundreise

September: China im Herbst

Am 12. September enden auch im letzten Bundesland (Bayern) die Sommerferien. Der Monat ist also eine gute Reisezeit für Singles und Paare ohne schulpflichtige Kinder, die den großen Trubel hinter sich lassen möchten.

Ohne lange Flugzeiten finden Sie in Südeuropa angenehme Temperaturen vor. Empfehlenswert sind zum Beispiel die Algarve in Portugal, die Provence in Frankreich oder die türkische Südküste.

September ist eine gute Zeit für eine Reise nach Südafrika: Freuen Sie sich auf die wilden Tiere im Krüger-Nationalpark, den Blyde River Canyon, den Blick vom Tafelberg. Und auf Kapstadt, Pretoria und Johannesburg.

Als Fernziel bietet sich in Asien China an. Der September ist ideal für eine Rundreise: angenehme Temperaturen, wenig Regen und keine touristische Hochsaison. Die Temperaturen in Peking liegen bei 25 Grad - optimal für den Besuch der Chinesischen Mauer oder der Verbotenen Stadt. Das "Tourismus-Festival" in Shanghai bietet Mitte September außerdem zahlreiche Kulturveranstaltungen.

Maskenprobe: Beim Herbsttrip in die USA kann Halloween eingeplant werden Zur Großansicht
AFP

Maskenprobe: Beim Herbsttrip in die USA kann Halloween eingeplant werden

Oktober: Halloween im Ursprungsland

Der Herbst ist eine gute Zeit, um zu verreisen. Es gibt viele Reiseziele auf der Welt, die gerade dann ihren besonderen Reiz haben. Eine attraktive Fotokulisse finden Sie zum Beispiel in den Metropolen Wien, Paris, Venedig oder Rom. Halloween und Thanksgiving sind gute Gelegenheiten, in die USA zu reisen.

Oder doch lieber Wüste, Meer und Felsenstadt Petra? Jordanien gilt als sicheres Reiseland, das Sie am besten mit einem Veranstalter besuchen. Wassertemperaturen um die 27 Grad eignen sich perfekt zum Badeurlaub am Roten Meer - die Korallenriffe und Fischgründe vor Ort machen jeden Tauchgang zu einem besonderen Erlebnis. Vielleicht haben Sie Lust, die Gastfreundschaft der Beduinen zu genießen und im Wadi Rum den Spuren von Lawrence von Arabien zu folgen?

Tipp: Endspurt für Schnäppchenjäger - am 31. Oktober ist bei vielen Veranstaltern die letzte Chance, um von den Frühbucherpreisen für die Wintersaison zu profitieren.

Dubai: Blick vom Burj Khalifa auf winzig wirkende Hochhäuser Zur Großansicht
Katrin Schreiter

Dubai: Blick vom Burj Khalifa auf winzig wirkende Hochhäuser

November: Schöne Aussicht vom Superlativ-Tower

Der November in Deutschland zeigt sich oft nass und windig. Wer jetzt verreist, fliegt meist in die Ferne: Die Karibik, Thailand und die Malediven haben Hochsaison.

Auch Dubai bietet ein ideales Klima für die kalte Jahreszeit. Wo vor zwei Generationen noch Beduinenzelte im Wüstensand standen, ragen heute Wolkenkratzer in den Himmel. Machen Sie sich selbst ein Bild von dem reichen Emirat, das sich mit zahlreichen Superlativen schmückt. Am besten von ganz oben - fahren Sie mit dem Lift auf das höchste Gebäude der Welt, auf den Burj Khalifa.

Tipp: Es gibt die ersten Saisonstarts für den Winter. Die kältesten Gletscher locken bereits mit Sport- und Partyspaß.

Füße hoch: Mauritius eignet sich gut zur Winterflucht Zur Großansicht
Katrin Schreiter

Füße hoch: Mauritius eignet sich gut zur Winterflucht

Dezember: Relaxen unter Palmen

Wer dem Weihnachtsstress entfliehen möchte, gönnt sich nun eine Auszeit in einer Hotelanlage auf Mauritius - Relaxen ist hier Programm. Oder er packt seine Siebensachen für Alaska, um die Farbspiele der Nordlichter zu sehen, die vor allem in Anchorage, Fairbanks oder im Denali-Nationalpark auftreten.

Etwas Wind um die Nase gefällig? Manchmal wüten um diese Zeit in Island Schneestürme, eine neue Trendsportaktivität ist auf der Insel entstanden: Beim sogenannten "Stormhike" machen sich Abenteurer bei mindestens Windstärke fünf auf, um Island mit all seinen Facetten zu erleben. Sonne und Wärme sind dann ausdrücklich unerwünscht.

Anders in Australien. Dort ist Sommer - ideal für einen Besuch der zahlreichen Höhepunkte: tropische Regenwälder in Queensland, die sagenhafte Unterwasserwelt des Great Barrier Reef, das Tierparadies auf Kangaroo Island und natürlich die Wüste und der Uluru. Und wenn Sie schon mal hier sind, können Sie auch gleich das neue Jahr begrüßen - einen halben Tag eher als in Deutschland. Bei sommerlichem Wetter wird in Sydney mit einer Lichtshow und einem großen Feuerwerk über der Harbour Bridge und der Oper gefeiert.

Tipp: Frühbucherrabatte verlocken vor allem Pauschalurlauber schon wieder zum Buchen - der nächste Sommerurlaub kommt bestimmt.

Newsletter
Die schönsten Reiseziele: Nah und Fern
Diesen Artikel...
Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 33 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
1. Wirklich
frank57 01.01.2016
sehr schöne Tips! Und alle Ziele auch erschwinglich. Wieviele Millionen Aufstocker Arbeitslose und Hartz IV-Bezieher hat dieses Land? Wieviele Rentner in Armut hat dieses Land? Diese freuen sich über eure Tips bestimmt ganz besonders!
2. Mal was Anderes - Westafrika !
karstenkk 01.01.2016
Warum nicht mal etwas Neues ausprobieren? Westafrika zB hat Vieles zu bieten,vielleicht nicht in der pompösen Dimension von Rom oder Istanbul,vielmehr naturbelassene Strände, herzliche Menschen, (fast) immer Sonne und angenehme 30 Grad. Überall hat es an den Stränden ganz normale (und schöne) Hotelanlagen,im Senegal verteilt auf verschiedene Badeorte wie zB Mbour oder Cap Skirring. In Gambia nur 20min vom internationalen Flughafen in Kololi oder Kotu. Vor der Guinea-Bissauischen Küste locken die völlig unbekannten Inselwelten des Bissagos Archipels. In Freetown/Sierra Leone liegen die schönsten Strände Westafrikas direkt in der Stadt. Das beste Nightlife Westafrikas findet man in Dakar,dem "Laufsteg Afrikas" mit unglaublich schönen Menschen und außergewöhnlicher afrikanischer Mode.Der Liebhaber kolonialer Architektur wird in Saint-Louis /Senegal fündig, das sind alles noch wirkliche Geheimtips. Ausflüge ins Landesinnere,den Gambia River hinauf zum Hippo Watching oder zum Zentrum des Sklavenhandels und Spielort des berühmtem Romans Roots. Immerhin eine Welterbestätte mit Resten der kolonialen Besiedelung. Westafrika ist auch bekannt für seine außergewöhnliche Vielfalt an Vögeln,Geier kreisen den ganzen Tag am blauen Himmel. Birdwatching mit Führern wird für kleines Geld allenthalben angeboten. Warum nicht mal Social Holiday? Unterstützung von zahlreichen lokalen Projekten,wie zB Schulen, Kinderheime, Ökoprojekte etc. Und alles nur 6 Flugstunden von Mitteleuropa weg,nur 1 Stunde Zeitverschiebung,ideal für einen Kurztrip.
3. Tipps ausschließlich für heterosexuelle Menschen
pemube 01.01.2016
... sie vergessen in Ihren heilen Tourismusbericht leider zu erwähnen, daß Homosexuelle weder in Dubai, noch in Jordanien, noch in Jamaika willkommen sind... und das ist noch vorsichtig ausgedrückt.
4. November
Dieter62 01.01.2016
ist neuerdings eine gute Zeit, um in der Schweiz zu wandern. Oberhalb 1000-1500 m meistens Sonne satt. Auch Ende April und dann wieder Juni ist es hier neuerdings schöner als im Hochsommer. Die Zeit zwischen April und Juni ist mit Abstand die beste Reisezeit um den US-Südwesten und das angrenzende Nordmexiko zu besuchen. Sonnenscheingarantie etwa 98%. Dann ist dort keine Reisezeit, und das Land ist noch nicht so ausgetrocknet. Und ja, Homosexuelle sind dort willkommen, auch in Mexiko, gerade im Norden. Tagestemperaturen bis Mitte Mai meist unter 35 Grad, danach gelegentlich über 40, aber bei 5 % Luftfeuchtigkeit. Regensumme an Orten wie El Paso, Phoenix Hermosillo oder Yuma im Mai und Juni so um 0-2 mm. Für beide Monate. Weiter oben entsprechend kühler. Ich würde nicht im Herbst dorthin reisen, die Tageslänge ist auch im Süden merklich geringer und man kann entsprechend weniger lang die Landschaft geniessen. Für die Stadt ists egal, aber Halloween ist auch in den USA wirklich nichts Besonderes. Besser zum 2 November für den Allerseelentag und die Monarchschmetterlinge nach Süd-Mexiko reisen. (Die Kartelle lassen die Touristen in Frieden, solange man sich nicht in ihre Einflusszonen wagt. Was kaum ein Tourist je tun würde, weil die Wege dorthin auf keiner Karte eingezeichnet sind)
5. Frank57 hat recht...
Peter Parker 01.01.2016
Wir sollten allen Rentnern und wegen Krankheit vom Sozialamt Abhängigen alle 2 Jahre ein Reisegeld in Höhe von 2000 Euro bezahlen, um ihnen die Erkundung des Planeten zu ermöglichen. Das sollten zusätzlich, allerdings nur 2 mal, alle jungen Erwachsenen bis zum 21. Lebensjahr beantragen können. Das hilft den Menschen mit sich und ihrem Leben in Deutschland besser klarzukommen. Erstens sieht man Vor- und Nachteile unserer eigenen Kultur viel klarer und zweitens lernt man, das man vor Fremden keine Angst haben muss. Kostenpunkt: Läppische 2 Milliarden Euro jährlich, bei 1 Million unterstützter Bundesbürger. Eine Investition in nationalen Frieden könnte billiger kaum sein...
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    

© SPIEGEL ONLINE 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH



Reise auf Twitter

Verpassen Sie keinen Reise-Artikel mehr! Hier können Sie dem Ressort auf Twitter folgen: