Wüsten der Welt Mehr als Sand

Wüsten können trotz ihrer Kargheit atemberaubend schön sein. Der Fotograf Léo Coulongeat reist seit zwei Jahren durch die Welt und fotografiert die abwechslungsreichen Landschaften.

Léo Coulongeat

Von


Endlose Weiten aus Sand, kilometerlange Eisfelder, riesige Salzflächen und Millionen Jahre alte Gesteine: Wüsten sind faszinierende und sehr abwechslungsreiche Landschaften.

Nachdem der französische Fotograf Léo Coulongeat mit Freunden 2016 mehrere Wüsten in den USA besucht hatte, war auch er begeistert von ihnen. Er kündigte seinen Job und reist von nun an durch die Welt auf der Suche nach den kargen Regionen. Seine fotografische Ausrüstung muss dabei sehr robust sein: Weder Sand noch extreme Temperaturschwankungen dürfen ihr schaden.

Mittlerweile erkundete er bereits rund ein Dutzend Wüsten: von Wadi Rum in Jordanien über Tatacoa in Kolumbien bis zur Salar de Uyuni in Bolivien. Coulongeat zeigt in seinen Fotos die einzigartigen Naturräume: die Dünen, Felsen, Licht und Schatten.

Fotostrecke

15  Bilder
Von Marokko bis Peru: Wüsten der Welt

Mitten am Tag fotografiert Coulongeat selten - zu langweilig. "Sonnenaufgang und -untergang sind die besten Zeiten: Die Farben sind wunderbar, und die Schatten der Dünen und Felsen führen zu faszinierenden Ansichten." Außerdem begeistern ihn besonders die grafischen Aspekte an der Wüstenfotografie.

Aber auch die Menschen, denen er auf seinen Reisen zufällig begegnete, fotografierte Coulongeat, zeigt sie inmitten der Landschaft. Sie erzählten ihm ihre Geschichte und von ihrer Beziehung zu den jeweiligen Wüsten. In Marokko verbracht er ein paar Tage mit Beduinen in der Sahara, in Jordanien lauschte er einem Musiker, in Ägypten lernte er durch einen Taxifahrer viele abgelegene Orte kennen.

Coulongeats Reise ist noch längst nicht zu Ende. Sein Ziel: die Verbindungen zwischen den Wüsten der Welt zu finden. "Ich weiß, das ist ein sehr ehrgeiziges Projekt", sagt er. Doch ein paar Jahre ist er dafür noch gerne unterwegs.

Mehr zum Thema
Newsletter
Die schönsten Reiseziele: Nah und Fern


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.