EM-Schauplatz Saint-Étienne: Anpfiff in der Arbeiterstadt

EM-Schauplatz Saint-Étienne: Anpfiff in der Arbeiterstadt

Am Nachmittag steigt in Saint-Étienne das erste Achtelfinale der Fußball-EM. Die ehemalige Bergbaustadt will unbedingt ihr Arbeiterimage ablegen - und mit kreativen Ideen Touristen anlocken. Aus Saint-Étienne berichtet Julia Stanek mehr... Forum ]

heute, 13:01 Uhr von Thorsten Schüller: Vergessen wir die sehr aktive Universität nicht. Als Kongressteilnehmer fand ich Stadt und... mehr...




Reise auf Twitter

Verpassen Sie keinen Reise-Artikel mehr! Hier können Sie dem Ressort auf Twitter folgen:


Reiseziele

Welche Weltregion interessiert Sie? Wählen Sie einen Kontinent oder ein Land:

Der benötigte Flash Player 8 wurde nicht gefunden. mehr...


928-Meter-Aussichtsturm So soll Dubais höchstes Gebäude aussehen

928-Meter-Aussichtsturm: So soll Dubais höchstes Gebäude aussehen

Santiago Calatrava baut ein Riesen-Minarett: In Dubai soll bald ein neuer Wolkenkratzer entstehen, der fast einen Kilometer in den Himmel ragt. Hier sehen Sie die besten Fotos! mehr... Forum ]

22.06.2016 von coolstuff: Ein Öl-Milliardär baut sich halt einen 1 km hohen Turm. Aber das Protzen findet sich auch hier in... mehr...

Hotelschnäppchen für Einwohner Tourist in der eigenen Stadt

Hotelschnäppchen für Einwohner: Tourist in der eigenen Stadt

In der Heimatstadt im Hotel schlafen? Das klingt absurd, bietet aber eine neue Perspektive auf Altbekanntes. Einige deutsche Städte werben mit Aktionen gezielt bei ihren Einwohnern. Von Steve Przybilla mehr... Forum ]

20.06.2016 von Sibylle1969: In Großstädten, in denen die Hotels überwiegend von Geschäftsreisenden leben, sind Hotelzimmer am... mehr...

Nachtleben in Lyon Partywahn im Lastkahn

Nachtleben in Lyon: Partywahn im Lastkahn

Deutschlands Gruppengegner Ukraine und Nordirland treffen heute in Lyon aufeinander. Die Stadt ist ständig in Feierlaune. Besonders beliebt: das nächtliche Hopping von Partyboot zu Partyboot. Aus Lyon berichtet Julia Stanek mehr... Forum ]

17.06.2016 von fatherted98: ..es scheint nur noch ein Ziel zu geben...zu feiern. Etwas anderes kommt den Leuten gar nicht mehr... mehr...

Bistronomie-Trend in Paris Bloß keine weißen Tischdecken

Bistronomie-Trend in Paris: Bloß keine weißen Tischdecken

Mit 14 zog sie zu Hause aus, um zu arbeiten, mit 21 war sie Frankreichs jüngste Sterneköchin. Julia Sedefdjian betreibt Bistronomie - hohe Qualität zu bezahlbaren Preisen. Für Paris ist das ein echter Gewinn. Aus Paris berichten Julia Stanek und Saima Altunkaya (Fotos) mehr... Forum ]

07.06.2016 von nic: Eigentlich doch kein Problem mal bei Wiki zu schauen: "Entwickelt wurde es im Jahr 1950 in... mehr...

Städteappartements Wie Airbnb, aber mit Hotelservice

Städteappartements: Wie Airbnb, aber mit Hotelservice

Die Hotelbranche will die Erfolge von Privatzimmervermittlern à la Airbnb nicht tatenlos hinnehmen. Sie offeriert ebenfalls gemütliche Ferienwohnungen in Städten - mit zusätzlichem Service. Ein Überblick. mehr... Forum ]

Gefährliche Stehroller Prag verbannt Segways aus dem Stadtzentrum

Gefährliche Stehroller: Prag verbannt Segways aus dem Stadtzentrum

Schluss mit dem Surren: Prag-Touristen dürfen künftig nicht mehr auf Segways durch die Innenstadt flitzen. Einheimische hatten sich über die Stehroller beschwert. mehr... Forum ]

02.06.2016 von Kopflaus: Sollte das, was dem Kameramann passiert ist, eigentlich gar nicht möglich sein? Ich dachte, dass... mehr...

360°-Panorama Paris, wie Sie es noch nie gesehen haben

360°-Panorama: Paris, wie Sie es noch nie gesehen haben

Fotograf Timothée Eisenegger hat Paris in beeindruckenden Panoramabildern porträtiert. Hören und sehen Sie selbst! mehr... Forum ]

31.05.2016 von orwie: Hier gibt es einen Landkreis in 360°: www.panoramaueberblick.de, da könnte man auch mal einen... mehr...

Mythen-Check Zehn Wahrheiten und Irrtümer über Paris

Mythen-Check: Zehn Wahrheiten und Irrtümer über Paris
DER SPIEGEL

SPIEGEL-Reporter Ullrich Fichtner lebt schon lange in der französischen Hauptstadt. In dieser Animation räumt er mit den zehn gängigsten Pariser Mythen auf. mehr...

Roms 500-Millionen-Euro-Aufruf Es bröckelt, bitte spenden

Roms 500-Millionen-Euro-Aufruf: Es bröckelt, bitte spenden

Touristen lieben Roms Schätze aus Stein. Doch die Monumente bröckeln, Italiens Erbe ist in Gefahr. Nun bittet die Stadt um Spenden - zum Beispiel, um Brunnen von Kot und Algen zu befreien. Von Julia Stanek mehr... Forum ]

31.05.2016 von happy2010: Na ja, in dieser Liste, die man nebenbei einsehen kann, sind sicherlich gute Teile beinhaltet, die... mehr...