Campen in Brooklyn: New York plant größten Stadt-Zeltplatz der USA

Unbenutzte Landebahnen, leer stehende Hallen: Vorbei sind die Zeiten, als Flugzeuge auf dem Floyd Bennett Field gelandet sind. Die Grünfläche im Süden Brooklyns ist nicht nur ein beliebtes Outdoor-Ziel - Touristen bietet sie bald eine günstige Alternative zum Hotel.

Zelten in New York: Schlafen neben der Landebahn Fotos
AP

Brooklyn - Gute Nachrichten für New-York-Urlauber, die nachts dem Lärm der Großstadt entfliehen und die teuersten Hotels der Welt meiden möchten: In Zukunft werden sie ihr Zelt auf dem größten städtischen Campingplatz der USA aufschlagen können. Wie US-Innenminister Ken Salazar am Montag mitteilte, sind auf dem stillgelegten Flughafen Floyd Bennett Field in Brooklyn bis zu 600 Stellplätze in Planung.

"Wir wollen anhand von New York zeigen, was man mit den Grünflächen in den Städten machen kann", sagte Salazar. Die Nutzung des Floyd Bennett Field als Campingplatz ist eine von vielen Initiativen im Rahmen von Amerikas Outdoor-Kampagne, die unter anderem darauf abzielt, New Yorks Umland attraktiver für Freizeitaktivitäten zu machen. New Yorker, die noch nie gecampt haben, lädt der staatliche National Park Service sogar zu Familienseminaren ein: Darin wird den Städtern vermittelt, wie man ein Zelt aufbaut und wie man sich in der Wildnis versorgt. Am Rande des von Wasser umgebenen Floyd Bennett Field können Besucher außerdem angeln, Fahrrad und Kajak fahren oder wandern gehen.

Bislang gab es auf dem ehemaligen Flugplatz in der Jamaica Bay nur eine Handvoll offizieller Stellplätze, ein paar Feuerstellen und mobile Toiletten. Das soll sich nun ändern. In den kommenden zwei Jahren sollen Zelte laut Salazar an 90 Flecken auf dem Floyd Bennett Field aufgestellt werden dürfen, später soll die Zahl der Stellplätze auf bis zu 600 erhöht werden. Über einen Wanderweg soll das Gelände mit bereits existierenden Parkflächen im Hafengebiet verbunden werden.

Das Floyd Bennett Field war 1931 als New Yorks erster städtischer Flughafen eröffnet worden. Er wurde zehn Jahre später an die Navy verkauft und war während des Zweiten Weltkriegs einer der am stärksten ausgelasteten Flugplätze der USA. Seit 1972 wird er vom National Park Service verwaltet und wurde nach und nach zum Naherholungsgebiet ausgebaut.

jus/AP

Diesen Artikel...
Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

Auf anderen Social Networks teilen

  • Xing
  • LinkedIn
  • Tumblr
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • deli.cio.us
  • Digg
  • reddit
Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 4 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
1. ✔
flachatmer 14.06.2011
Erfolgskonzept. http://www.google.com/images?hl=de&q=zeltst%C3%A4dte%20usa&biw=1513&bih=849
2. na 600
janne2109 14.06.2011
ist ja nicht viel, also doch teure Hotels einplanen
3. Analogie B Tempelhof
berlining 14.06.2011
Hm, könnte man ja vielleicht auch in Tempelhof machen. Sind ja ähnliche Umstände. Nur den Wasseranschluss (nicht den für die Wasschhäuschen, den für den Fluss zum Angeln), da wären noch einige Baggerarbeiten zur Spree nötig. Da ja jetzt kein Fluglärm mehr ist, sollte der Lärm der Bagger doch auszuhalten sein...
4. Wunderbar! Eine Outdoor Stadt!
NixNutzt 05.07.2011
Ob ich da mit meinem Zeltpalast auch aufschlagen darf: http://www.campz.de/camping/zelt-vorzelt-markise/outwell-bear-lake-6/241914.html ? Zumindest sollte es ausstattungsmäßig locker mithalten können mit so manchen Wohnungen in den Staaten - nur fließend Wasser fehlt. Aber das ist sicherlich auch in NY nicht überall Standard. :) Letztendlich ist das alles eine nette Idee, wird aber genauso wenig umgesetzt wie so viele andere Projekte im Bereich der Landschaftsgestaltung.
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Reise
Twitter | RSS
alles aus der Rubrik Städtereisen
RSS
alles zum Thema USA-Reisen
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2011
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH

SPIEGEL ONLINE Schließen


  • Drucken Versenden
  • Nutzungsrechte Feedback
  • Kommentieren | 4 Kommentare
  • Zur Startseite

Fläche: 9.632.000 km²

Bevölkerung: 310,384 Mio.

Hauptstadt: Washington, D.C.

Staats- und Regierungschef: Barack Obama

Vizepräsident: Joseph R. Biden

Mehr auf der Themenseite | Wikipedia | Lexikon | USA-Reiseseite


Reiseziele

Welche Weltregion interessiert Sie? Wählen Sie einen Kontinent oder ein Land:

Der benötigte Flash Player 8 wurde nicht gefunden. mehr...