Freizeit, Sicherheit, Luftqualität Das sind die lebenswertesten Städte der Welt

Wie gut ist die Luft, wie aufregend das Freizeitangebot? Ein Beratungsunternehmen hat die Städte mit der größten Lebensqualität gekürt. In der Top Ten sind drei deutsche Städte - und natürlich Wien.

DPA

Unter europäischen Städten gibt es wirklich viele, die eine Reise wert sind. Doch wenn es um die Lebensqualität geht, macht eine von ihnen seit Jahren das Rennen: Wien. Die Beratungsgesellschaft Mercer hat Österreichs Hauptstadt zum zehnten Mal in Folge zur lebenswertesten Stadt der Welt erklärt.

Wien ist eine von acht europäischen Städten, die in der Top-Ten-Liste der Studie landeten. Auch Deutschland ist mehrfach vertreten.

Auf Platz zwei liegt Zürich, den dritten Platz teilen sich München, das kanadische Vancouver und Auckland in Neuseeland. Düsseldorf liegt auf Platz sechs, gefolgt von Frankfurt, Kopenhagen, Genf und Basel.

Insgesamt gibt es bei der Bewertung der Städte 39 Kriterien, darunter die politische Stabilität, die Kriminalitätsrate, Freitzeitmöglichkeiten oder die Luftverschmutzung. Auch der Wohnungsmarkt spielt eine Rolle. In Wien hat gefördertes Wohnen Tradition. Erst kürzlich beschloss die Regierung eine neue Bauordnung, mit der sie dem Mietenwahnsinn durch drastisch steigende Grundstückspreise entgegenwirken will.

Fotostrecke

21  Bilder
Internationales Städte-Ranking: Hier ist das Leben schön

Die Studie soll insbesondere internationalen Organisationen dabei helfen, die Bezüge von im Ausland tätigen Mitarbeitern festzulegen. Deutsche Städte schnitten vergleichsweise gut ab. "Die Kriminalitätsraten sind gering und die sozialen und politischen Verhältnisse sind stabil", sagt Mercer-Expertin Ulrike Hellenkamp.

München bietet darüber hinaus ein ausgezeichnetes Angebot an internationalen Schulen, eine gute städtische Infrastruktur sowie eine Vielzahl von Freizeitmöglichkeiten - "ein Aspekt, der eine hohe Anziehungskraft auf jüngere Expatriates ausübt".

Europas große Hauptstädte Berlin (Platz 13), Paris (39) und London (41) können jeweils ihr Ergebnis aus dem Vorjahr wiederholen, während Madrid (46) drei Plätze zulegte und Rom (56) einen.

Laut Mercer haben alle untersuchten US-Städte im aktuellen Ranking an Lebensqualität eingebüßt. Einzige Ausnahme ist New York, das um einen Platz auf 44 stieg. Die am besten bewertete US-Stadt ist San Francisco, das auf Platz 34 kommt.

Den letzten Platz der 231 berücksichtigten Städte nimmt die irakische Hauptstadt Bagdad ein, auf die Plätze davor kommen Bangui in Zentralafrika und die jemenitische Hauptstadt Sanaa.

Die Mercer-Studie ist nicht die einzige, die sich damit beschäftigt, wie sich der Alltag in Städten anfühlt. Auch das britische Magazin "Monocle" veröffentlicht regelmäßig ein Ranking der lebenswertesten Städte der Welt. 2018 stand in der Liste der 25 "most liveable cities" nach Jahren wieder eine deutsche Metropole ganz oben: München. Zu den Vorzügen Münchens zählten der Studie zufolge beispielsweise das viele Grün, die sauberen öffentlichen Verkehrsmittel und die sicheren Straßen.

jus/AFP



insgesamt 47 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
betonklotz 13.03.2019
1. Tut mir leid, ich bin skeptisch
Konkret wegen der Wertung Berlins. Auf Platz 13 vor Paris, London, Madrid und Rom und dies sogar recht deutlich, das zu glauben fällt mir schwer. Oder sollten die meisten Städte dieser Welt tatsächlich heruntergekommene Dr...kslöcher sein?
ambulans 13.03.2019
2. wirklich:
frankfurt (am main - nicht das an der oder)? wo denn da, und dass das da mit der kriminalität gar nicht so schlimm sei: für mich (ich kenne frankfurt schon seit langem) pure science fiction. by the way: was hats eigentlich gekostet?
p-rich 13.03.2019
3. Frankfurt...echt?
sorry, aber bei den Kriterien Sicherheit und Sauberkeit kann ich es kaum glauben. Vor gar nicht langer Zeit habe ich ein Bericht gesehen, da lagen Junkies regungslos auf den versifften Gehwegen. Denke es muss was mit der Finanzindustrie zu tun haben um in die Top 10 zu kommen.
Sonne80 13.03.2019
4.
.... die sauberen u zuverlässigen Verkehrsmittel in München? Die Autoren der Zeitschrift waren wohl in einer anderen Stadt! Nirgendwo ist die U-Bahn verschmutzter (widerlich!)u nirgendwo fallen Züge mehrfach täglich wegen Fahrzeugschäden aus wie in München!
bakero 13.03.2019
5.
Zitat von betonklotzKonkret wegen der Wertung Berlins. Auf Platz 13 vor Paris, London, Madrid und Rom und dies sogar recht deutlich, das zu glauben fällt mir schwer. Oder sollten die meisten Städte dieser Welt tatsächlich heruntergekommene Dr...kslöcher sein?
Drecksloch? Ist das nicht jede große Stadt in irgendeiner Hinsicht?! Schon mal abseits der Touristenpfade in New York oder Paris gewesen? Auch wenn solche Listen im Prinzip Quatsch sind und auch von anderen Faktoren abhängen (z.B. dem Wetter in der Stadt), es gibt schon gute Gründe, dass Berlin weit vorne ist. Die vielen Flüsse und Seen im Stadtgebiet und im Umland, die hohe Zahl der Grünanlagen oder auch das riesige kulturelle für Kultur, Sport und Freizeit. Und wer weiß, vielleicht bekommt Berlin auch irgendwann einen Flughafen und wird noch besser bewertet ;) (Was mich eher wundert, ist die Platzierung von Frankfurt. Ich habe die Stadt bisher eher als wenig schön und nicht sehr angenehm empfunden. Vielleicht sollte ich mal wieder hin ...)
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2019
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.