"Wie werde ich ...": Reinhold Messner, Gipfelstürmer

Er wollte als Kind schon Bergsteiger werden, damals nahm ihn keiner ernst. Später hat Reinhold Messner als erster Mensch alle Achtausender bestiegen. Im SchulSPIEGEL-Fragebogen verrät er, dass er einmal durchs Abi gefallen ist und warum er Probleme mit den Lehrern bekam.

Reinhold Messner: Herr der Berge Fotos
dapd

Reinhold Messner ist heute Bergsteiger... weil er es immer noch ist. Wenn heute auch vornehmlich im Kopf.


Wäre er nicht Bergsteiger geworden... hätte er vielleicht Nützliches getan. Als Architekt, Lehrer oder Bauer. Auch als "Eroberer des Nutzlosen" ist er zuletzt Bauherr und Bergbauer geworden.

In der Schule war er... zuerst ein Lausbub, dann zu brav und beim Abitur als Revoluzzer durchgefallen. Erst im zweiten Anlauf klappte es.

Seine Mitschüler haben ihn deshalb... bewundert. Weil er sich mit 18 traute, den Lehrern zu widersprechen. Ihm hat es Probleme eingetragen.

Mit 17 hat Reinhold Messner davon geträumt..., das zu wagen, was er später getan hat.

Dass er Bergsteiger werden will, wusste er... als Kind. Niemand in seinem Umfeld hat es ernst genommen. Bergsteigen war damals kein Beruf, sondern ein Zustand.

Reinhold Messner war sich nie zu schade... selbst anzupacken, Risiken einzugehen, aufzugeben, würde aber nie nach der Pfeife von Lehrern, Pfarrern oder Medienhäusern tanzen.

Reinhold Messner regt echt auf, dass... Zum Glück regt er andere immer noch auf. Obwohl er vor sich selbst und seiner Lebenshaltung warnt.

Der entscheidende Moment seiner Karriere war... als er lernte, Sinn zu geben. Sein Tun entspricht keiner Karriere, es drückt sein Wesen aus. Er tut nur, was er gern tut.

Reinhold Messner wäre gerne mal für einen Tag... SPIEGEL-Chef, um nie richtiggestellte Aussagen zu korrigieren.

Der schönste Tag seines Lebens war... 1000 und ein Tag am Ende der Welt. Es ist unmöglich alles Schöne auf einen Tag zu projizieren.

Sein größter Fehler war... immer, wenn er anderen folgte. Wenn er die Ideen der anderen verwirklichen half, ist er auf die Schnauze gefallen.

Sich selbst findet er... einen alternden Mann, der allerdings keinerlei Trauer empfindet, dass die "großen Tage" vorbei sind.

Dem nächsten Reinhold Messner wünscht... Reinhold Messner, dass er seinen Weg nicht wiederholt. Sein Weg taugte höchstens für ihn und ist für alle anderen falsch.

Könnte er sein Leben noch einmal leben, dann... Dumme Frage! Niemand kann sein Leben noch einmal leben. Also gilt es zu den Fehlern aus dem vergangenen Leben zu stehen.

Aufgezeichnet von David Scherf

Diesen Artikel...
  • Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.
  • Auf anderen Social Networks teilen

Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 2 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
1. Leider gehört er
Erich91 17.04.2012
Zitat von sysopEr wollte als Kind schon Bergsteiger werden, damals nahm ihn keiner ernst. Später hat Reinhold Messner als erster Mensch alle Achtausender bestiegen. Im SchulSPIEGEL-Fragebogen verrät er, dass er einmal durchs Abi gefallen ist und warum er Probleme mit den Lehrern bekam. "Wie werde ich ...": Reinhold Messner, Gipfelstürmer - SPIEGEL ONLINE (http://www.spiegel.de/schulspiegel/abi/0,1518,821276,00.html)
zu der Summe von nutzlosen Typen, die in Ihrem Leben nur durch fragwürdige Leistungen aufgefallen sind. Ich finde da nix besonderes dabei. Ausser vielleicht einige nachdenkenswerte und nachfragewürdige Ereignisse betreffs seines Bruders und der benutzen Träger.
2. Reinhold Messner...
glücklicher südtiroler 17.04.2012
Zitat von sysopEr wollte als Kind schon Bergsteiger werden, damals nahm ihn keiner ernst. Später hat Reinhold Messner als erster Mensch alle Achtausender bestiegen. Im SchulSPIEGEL-Fragebogen verrät er, dass er einmal durchs Abi gefallen ist und warum er Probleme mit den Lehrern bekam. "Wie werde ich ...": Reinhold Messner, Gipfelstürmer - SPIEGEL ONLINE (http://www.spiegel.de/schulspiegel/abi/0,1518,821276,00.html)
Ich bin sonst kein Freund des Profibergsteigens. Er hat diese Kategorie überhaupt erst erschaffen. Davor war Bergsteigen ein Hobby für exzentrische Reiche, eine zeitlang war das extreme Bergsteigen im Himalaya ein Wettlauf zwischen Nationen um Prestige. Da fanden gar einige ihr Auskommen. Durch seine Bücher erst wurde Bergsteigen auch zu einem Sport mit dem man seinen Lebensunterhalt bestreiten konnte. Der Tausendsassa Messner kommt im 'Artikel' nur unzulänglich vor, der politische Messner geht vollkommen unter. Aber genau da liegt seine Wichtigkeit für meine Heimat. Anfang der 80er war Südtirol ein erzkonservatives, verschlossenes, von ethnischen Grabenkämpfen durchzogenes Land. Er hat mit seinem politischen Engagement(wie auch immer man dazu stehen mag, Mancheiner mag die damaligen Parteien milde belächeln) sehr dazu beigetragen dieses Land zu öffnen, wichtige Denkanstöße für die nichtmal oberflächlich verarbeitete Geschichte Südtirols zu leisten, und somit das Land für die Zukunft fit zu machen. Ein Heiliger war er nie; er hat als Revoluzzer gelebt und wird auch als Solcher sterben. R. Messner hat Südtirol weit über seine Grenzen hinaus bekannt gemacht; auch bei Jenen die sonst mit dem Land nichts anfangen konnten. Zuletzt lobenswert auch sein Einsatz für die bäuerliche Kultur, für die Umwelt der Alpen und für die heimatliche Burgenwelt. Auch wenn ich nicht all seine Ansichten teile; am wichtigsten für meine Heimat war der politische Messner. Allein schon als liberales, 'alternatives' Gegengewicht zu seinen erzkonservativen Gegnern in den 80er Jahren... Das waren Zeiten... ;) Heute hat ihn das Alter milde gestimmt... Schian Gruaß aus Sidtirol...
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik SchulSPIEGEL
Twitter | RSS
alles aus der Rubrik Abi - und dann?
RSS
alles zum Thema Wie werde ich...?
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH



  • Drucken Senden
  • Nutzungsrechte Feedback
  • Kommentieren | 2 Kommentare
Fotostrecke
Promi-Fragebögen: Wie werde ich... berühmt?

Fotostrecke
"Nanga Parbat": Tod eines Bergsteigers

Karte


Social Networks