Nach Abi-Chaos: Schweinfurter Privatschule stellt Betrieb ein

Eingang der Privaten Schulen Schwarz: Keine Fachoberschüler mehr Zur Großansicht
DPA

Eingang der Privaten Schulen Schwarz: Keine Fachoberschüler mehr

25 von 27 Schülern fielen durchs Abitur, jetzt zieht die Chaos-Schule aus Schweinfurt Konsequenzen: Im kommenden Schuljahr soll es keinen Unterricht geben. Die Real- und Wirtschaftsschulen desselben Betreibers seien davon allerdings nicht betroffen.

Wie viel und vor allem welchen Unterricht es bislang an der Ersten Privaten Fachoberschule (Epfos) im bayerischen Schweinfurt gab, muss noch geklärt werden. Fest steht: Fast ein gesamter Jahrgang rasselte in diesem Sommer durchs Abitur. Jetzt soll es an der Schule erst mal gar keinen Unterricht mehr geben - die private Fachoberschule stellt ihren Betrieb ein.

Die Schule habe dem Kultusministerium in Bayern am Freitag per E-Mail mitgeteilt, dass es im Schuljahr 2013/14 keinen Unterricht gebe und keine Klassen gebildet würden, teilte Ministeriumssprecher Ludwig Unger mit. "Wir haben nach der Zukunft der Schüler gefragt, und daraufhin diese Information bekommen." Das Kultusministerium hat den Schülern der Jahrgangsstufen 11 und 12 angeboten, auf eine staatliche Fachoberschule zu wechseln.

In einer Erklärung bestätigte die Schule die vorläufige Einstellung des Unterrichts. Im Schuljahr 2013/14 werde es keine Klasse in der Fachoberschule geben. Die beiden anderen angebotenen Schularten des Betreibers Private Schulen Schwarz, eine Realschule und eine Wirtschaftsschule, seien von der Schließung nicht betroffen.

In diesem Jahr schrieb erstmals ein Jahrgang sein Fachabitur an der Epfos. Die Schüler bekamen - wie überall in Bayern - zentral gestellte Abiturprüfungen. Doch offenbar waren sie mehr als mies vorbereitet: 25 von 27 Prüflingen fielen durch. In den Kernfächern Mathematik und Wirtschaft sollen die Fachoberschüler im Durchschnitt weniger als einen Punkt erreicht haben. Anschließend war von chaotischen Zuständen an der Schule die Rede: An den Privaten Schulen Schwarz regiert offenbar ein herrischer Chef, und der befehligt ein Kollegium, das den Anforderungen einer allgemeinbildenden Schule kaum gewachsen war.

Bayern könnte der Schule die Genehmigung entziehen

Die Abi-Pleite war am Donnerstag Thema im Bildungsausschuss des Landtags. Demnach hatte über die Hälfte der Schüler schon bei der Aufnahme in die Fachoberschule einen sehr schwachen Notenschnitt. Außerdem hätten die Lehrer es nicht verstanden, die Schüler zu motivieren. Die Schule habe keine ausreichenden Konsequenzen aus dem mangelhaften Verhalten der Schüler gezogen, erklärte Ministerialrat Günter Liebl. Außerdem wurden die Schüler erst zu Beginn der 12. Klasse über die Anforderungen der Abi-Prüfung informiert.

"Es ist aus unserer Sicht unwahrscheinlich, dass die Schüler für dieses Ergebnis verantwortlich sind", sagt Ministeriumssprecher Unger. Die bayerische Schulaufsicht prüft nun, wie es zu dem Desaster kommen konnte und ob die Epfos den Schülern vielleicht falsche Versprechungen gemacht hat. Sollte die Prüfung ergeben, dass die Schule die Schüler nicht genug betreut und ausreichend vorbereitet hat, könnte ihr das Bundesland Bayern laut Unger die Genehmigung entziehen.

Die Schule, 2011 eröffnet, ist im selben Schweinfurter Schulgebäude untergebracht wie die Erste Private Realschule Schweinfurt und die Private Wirtschaftsschule Müller. Nur letztere ist staatlich anerkannt. Bei den drei Schulen gibt es Überschneidungen im Lehrerkollegium, alle haben einen gemeinsamen Geschäftsführer.

lgr/seh/dpa

Diesen Artikel...
Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

Auf anderen Social Networks teilen

  • Xing
  • LinkedIn
  • Tumblr
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • deli.cio.us
  • Digg
  • reddit
Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 19 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
1. 25=27 ?
Gegengleich 12.07.2013
Hieß es nicht vor kurzem noch im Spiegel, der Jahrgang sei "komplett durchgefallen"? Und nun sind es 25 von 27? Spiegel. Mathe. 6. Setzen.
2. Faule Schüler und schlechte Lehrer
pistenzigeuner 12.07.2013
ist das Ergebnis der FOS Schweinfurt.Wenn schon über die Hälfte der Schüler bei der Aufnahme einen sehr schwachen Notendurchschnitt haben, braucht man sich nicht wundern, wenn fast die gesamte Klasse durchrasselt.Und da stellt sich noch eine Schülerin hin und will dagegen klagen. Welches Verantwortungsbewusstsein. Echt Kindergarten, aber keine angehenden Menschen für einen Beruf.
3. 25=27
SL2012 12.07.2013
Nein hieß es nicht. Es wurde erwähnt, dass noch die mündliche Prüfung ausstehe und noch Chancen für einige bestünde. Sinnentnehmendes Lesen nicht geschafft, setzen Deutsch 6 ;-)
4.
Geographus 12.07.2013
Zitat von GegengleichHieß es nicht vor kurzem noch im Spiegel, der Jahrgang sei "komplett durchgefallen"? Und nun sind es 25 von 27? Spiegel. Mathe. 6. Setzen.
Von den 27 Schülern waren 25 definitiv durchgefallen, zwei weitere hatten die Chance, über eine Nachprüfung doch noch zu bestehen. Ob dies der nun der Fall ist kann ich nicht sagen.
5.
Gegengleich 12.07.2013
Zitat von SL2012Nein hieß es nicht. Es wurde erwähnt, dass noch die mündliche Prüfung ausstehe und noch Chancen für einige bestünde. Sinnentnehmendes Lesen nicht geschafft, setzen Deutsch 6 ;-)
So, dann lesen Sie bitte das hier: ---Zitat--- 27 Schüler schrieben an der privaten Fachoberschule in Schweinfurt ihr Fachabi - und 27 Schüler fielen durch. Während der Schulleiter sich "wie erschlagen" fühlt, bereiten die Eltern schon eine Klage vor: Sie wollen, dass die Schule schließt. Private Fachoberschule Schweinfurt: Ganzer Jahrgang fällt durchs Abi - SPIEGEL ONLINE (http://www.spiegel.de/schulspiegel/private-fachoberschule-schweinfurt-ganzer-jahrgang-faellt-durchs-abi-a-908768.html) ---Zitatende---
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik SchulSPIEGEL
Twitter | RSS
alles zum Thema Privatschulen
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH

SPIEGEL ONLINE Schließen


  • Drucken Versenden
  • Nutzungsrechte Feedback
  • Kommentieren | 19 Kommentare
  • Zur Startseite

Fünf Jahre nach dem Abi: Was ist bloß aus mir geworden!

Social Networks

Entdecken Sie außerdem SchulSPIEGEL auf...