Schooljam-Wettbewerb: Thronfolger gesucht

Von

Musikfans aufgepasst: Ab nächster Woche suchen Schooljam und SchulSPIEGEL Deutschlands beste Schülerband. Über 1000 junge Musiker bewarben sich, acht ziehen ins Finale. Wer gewinnen will, sollte nicht zu laut kreischen, sagen die Vorjahressieger.

Schooljam-Wettbewerb: Jetzt geht wieder alles von vorne los Fotos
Mustard Tubes

Die bayerischen Senftuben ("Mustard Tubes") müssen bald ihren Thron räumen. Ein Jahr traten sie als Deutschlands beste Schülerband auf, zuletzt sogar in Kalifornien. Doch jetzt gieren schon die nächsten nach dem Titel.

Zum neunten Mal sucht Schooljam, das Schülerband Festival, nach den besten Nachwuchsmusikern. Ab Montag dürfen die SchulSPIEGEL-Leser mitentscheiden: 30 Bands treten in den kommenden eineinhalb Wochen gegeneinander an. Die Siegerband gewinnt einen von acht Startplätzen für das Finale auf der Frankfurter Musikmesse im April. Die anderen Startplätze werden unter anderem bei MySpace, SchülerVZ und Viva vergeben.

Im vergangenen Jahr hielten dort die "Mustard Tubes", also die "Senftuben" aus dem bayerischen Traunstein, die Schooljam-Trophäe in die Kameras. "Dafür brauchen wir eine fette Vitrine!", rief der Sänger Daniel Mügge damals. Sie gewannen aber nicht nur den Pokal und den Titel, sondern durften 20 Minuten im Sommer bei "Rock am Ring" spielen. Im Januar reisten sie sogar in die USA und traten bei der Musikmesse "Namm" in Kalifornien und beim amerikanischen Schooljam-Finale auf.

Ihr erster Auftritt im Ausland

"Wir waren gespannt, ob unsere Songtexte total Käse sind oder ob auch Muttersprachler sie verstehen", sagt der Gitarrist der Band, Emanuel Walter. Die Amis jedenfalls jubelten ihnen zu als seien sie ganz große Stars. "Die dachten: 'Wow, müssen die gut sein.' Schließlich sind wir extra aus Deutschland gekommen", sagt Emanuel.

Ganz so groß sind sie in Deutschland zwar noch nicht, aber der 1. Platz beim Wettbewerb hat ihnen geholfen: Sie durften bei einigen größeren Festivals in der Region spielen. "Wir mussten danach nicht mehr von Bar zu Bar tingeln. Es war wie eine Versicherung", sagt Emanuel. "Wir haben gewonnen, also können wir nicht richtig floppen, dachten wohl viele."

Immerhin setzten sie sich damals gegen über 1000 andere Bands durch, die sich auch beworben haben. Auch in diesem Jahr musste eine Vorjury rund 1400 Demotapes hören. Die besten 120 Bands traten in 15 Städten gegeneinander an. Zwei Bands pro Stadt qualifizierten sich für die nächste Runde, das Online-Turnier, das am Montag auf SPIEGEL ONLINE und sechs weiteren Portalen startet.

Die vier Jungs von "Mustard Tubes" druckten damals vorher 10.000 Flyer und verteilten sie in ihrer Heimat. In jedem Club, den sie gern besuchten, ließen sie welche liegen, jeder Bekannte musste einen einstecken. Darauf die Bitte: Stimmt für uns! Manipulieren konnten sie die Abstimmung aber nicht: Denn der SchulSPIEGEL prüft akribisch und erkennt, wenn jemand mehrfach abstimmt und zieht diese Stimmen ab - gnadenlos.

"Eine Band ist wie eine Beziehung"

Ohnehin bestimmt letztlich eine Fachjury bei der Frankfurter Musikmesse den Sieger, der dann wieder in die USA reisen und beim Hurricane und Southside-Festival auftreten darf. Zu den Unterstützern des Wettbewerbs gehören die Scorpions, Frida Gold und Janine Meyer.

Letztere sang früher selbst in einer Schülerband und zog von Kneipe zu Kneipe. Sie sangen Klassiker wie "Walking on Sunshine" und "Knocking on heaven's door". Irgendwann fragte sie ein Bekannter, ob sie nicht eine richtige Band aufmachen wollen, mit der sie richtig Geld verdienen könnten. Für den ersten Auftritt gab es damals 35 Mark für drei Stunden Gesang.

Heute ist Janine Meyer 27 Jahre, heißt "Jini" und singt ihre eigenen Songs. 2006 machten sie und ihre vier Bandkollegen aus ihrer Coverband, die schon länger existierte, die Band "Luxuslärm". Zuletzt gewannen sie die 1Live Krone als beste Newcomer.

Dabei sehen sie selbst noch sehr jung aus. Wenn sie vor ihrem Auftritt Schlagzeug und Gitarre auspacken, witzelten noch bis vor kurzem einige: "Wie süß, die kleine Schülerband baut auf." Nach der Show kämen sie dann plötzlich zum Hände schütteln, sagt Janine Meyer. "Ist es so schwer, gerade jungen Bands etwas Respekt entgegen zu bringen?"

Luxuslärm fördert junge Bands, weil sie in ihren Anfangsjahren selbst gern einen Unterstützer gehabt hätten. "Wir hätten uns damals sehr gewünscht, wenn uns jemand unter seine Fittiche genommen hätte", sagt Janine Meyer.

Jemand, der sagt: "Ich glaube an euch!" Der ein paar Tipps gibt. Beispielsweise dass eine erfolgreiche Band viel diskutieren muss über Songtexte, Choreographie und Marketing. "Eine Band ist wie eine Beziehung", sagt Jini Meyer.

Luxuslärm wird in Frankfurt auch in der Jury sitzen. Worauf sie achten? Beispielsweise ob die Bands auch während des Auftritts kommunizieren - miteinander und mit dem Publikum, sagt Janine Meyer. "Ich achte auch darauf, ob jemand im Schlabberpulli auf die Bühne kommt oder sich übers Outfit Gedanken gemacht hat", sagt sie. Die Vorjahressieger empfehlen, es mit der Bühnenshow nicht zu übertreiben. Kreischen und sich auszuziehen, sei nicht unbedingt erfolgversprechend. "Die Band sollte natürlich wirken, sonst wird es lächerlich", sagt Emanuel Walter.

Er und seine Bandkollegen machen gerade Abi. Deswegen mussten sie auch die USA-Reise etwas verkürzen, sonst hätten sie Klausuren verpasst. Nach dem Abi wollen sie erstmal nicht studieren, sondern nur musizieren. "Wir wollen schauen, wie weit wir es mit der Band in einem Jahr bringen", sagt der Gitarrist. "Wir wollen nicht in Vergessenheit geraten, wo es doch bald einen neuen Sieger gibt."

Diesen Artikel...
Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

Auf anderen Social Networks teilen

  • Xing
  • LinkedIn
  • Tumblr
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • deli.cio.us
  • Digg
  • reddit
Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
zum Forum...
Sagen Sie Ihre Meinung!
News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik SchulSPIEGEL
Twitter | RSS
alles aus der Rubrik Leben U21
RSS
alles zum Thema SchoolJam
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2011
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH

SPIEGEL ONLINE Schließen


  • Drucken Versenden
  • Nutzungsrechte Feedback
  • Kommentieren
  • Zur Startseite
DPA
Du schwitzt jeden Tag mit deiner Band im Proberaum? Oder hältst du Tokio Hotel noch für einen asiatischen Gasthof? Das Schülerband-Quiz sagt dir, ob dich auskennst in Sachen junger Musik.
Fotostrecke
Groß gerockt: Senftuben beim Riesen-Festival

Fotostrecke
Casting-Veteranen: Einmal Popstar und zurück



Social Networks

Entdecken Sie außerdem SchulSPIEGEL auf...