Szenen einer Sportstunde: Protzende Athleten und jammernde Tussis

Von Nico Semsrott und Nora Große-Harmann

Muffige Umkleiden, klebrige Medizinbälle, Zirkeltraining und Fallrückzieher: Kein Fach ist so beliebt und so verhasst wie Sport. SchulSPIEGEL verrät, wie sich die Doppelstunde bewältigen lässt - von der "Ich hab meine Tage"-Simulantin bis zum "Ist das heiß hier"-Angeber.

Viele endlose Schulstunden hocken Schüler nebeneinander im Klassenraum, bewegungslos. Nur zwei Stunden in der Woche durchbrechen sie die Schockstarre vor der Tafel. Zwei Stunden, die die Leistungshierarchie der Schüler für 90 Minuten aus den Angeln heben: der Sportunterricht.

Nele Palmtag

Hier steht die Welt Kopf: Wem in Mathe und Französisch die Bestnoten nur so zufliegen, muss beim Dribbeln mit dem linken Fuß seine verdeckten Schwächen offenbaren - und neidisch zum Sitzenbleiber blicken, der sonst zwar schlechte Noten kassiert, aber mit Fallrückziehern glänzen kann.

Keine Frage, die Sportstunde ist unberechenbar. Sie wird von vielen Schülern mit Beginn der ersten Bundesjugendspiele gehasst, wenn sie sich an einem Regentag über den Aschenplatz quälen. Oder wenn sie sich im Schwimmunterricht fröstelnd am Beckenrand schämen. Und selbst Sportfreaks fühlen sich unwohl, wenn sie beim Hallensport vor 25 Augenpaaren diese peinliche Rolle vorwärts mit Strecksprung vorführen sollen.

Trotzdem soll es auch Schüler geben, die erst richtig aufblühen, wenn es nach Gymnastikmatten, Medizinbällen und Schweißfüßen riecht.

Jeder Schüler hat seine eigene Taktik, die zwei Ausnahmestunden so angenehm wie möglich zu gestalten. Die Mädchen brauchen ewig in der Umkleide. Zwei Schüler haben immer das Sportzeug vergessen. Basketball-Fans werfen schon vor Unterrichtsbeginn ein paar Körbe, bevor sie zum Bodenturnen gezwungen werden.

Und die anderen? Wie Bewegungsmuffel die Sportstunde rumkriegen und wer als letzter auf der Bank sitzt, verrät die Sportschüler-Typologie von SPIEGEL ONLINE.

Diesen Artikel...
  • Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.
  • Auf anderen Social Networks teilen

News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik SchulSPIEGEL
Twitter | RSS
alles aus der Rubrik Leben U21
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2009
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH



  • Drucken Senden
  • Nutzungsrechte Feedback

Social Networks