Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.

Raubtier-Gefahr: 130 indische Schulen aus Angst vor Leoparden geschlossen

Leopardenjagd im Schulhof: Das Einfangen dauerte 12 Stunden Zur Großansicht
DPA

Leopardenjagd im Schulhof: Das Einfangen dauerte 12 Stunden

Die Nachricht ging um die Welt: Ein Leopard hatte sich in einer Schule in Indien versteckt und mehrere Männer verletzt. Nun soll in der Nähe der Schule schon wieder ein Tier gesichtet worden sein.

Blitzschnell springt der Leopard von einem Dach auf den Schulhof, rennt los, greift einen Mann an. Diese Szene hat sich am Sonntag in der Vibgyor International School in der indischen Stadt Bangalore zugetragen.

Nun soll erneut ein Leopard in der Nähe der Schule gesichtet worden sein. Um Schüler und Lehrer zu schützen, ließ die Regierung vorsorglich diese und 129 weitere Schulen in Bangalore schließen. Einwohner wurden angewiesen, nicht durch die von Eukalyptusplantagen und Felsen geprägte Gegend zu streifen.

Flucht vor der Raubkatze (Aufnahme von Sonntag): Schule in Bangalore Zur Großansicht
AFP

Flucht vor der Raubkatze (Aufnahme von Sonntag): Schule in Bangalore

"Einer oder zwei Leoparden wurden in der Nachbarschaft gesichtet", sagte ein Behördenvertreter. In den vergangenen Tagen hatten Forstmitarbeiter die Gegend durchsucht, ohne jedoch auf weitere Leoparden zu stoßen. Zwei Fallen wurden ihren Angaben zufolge aufgestellt.

Ob die Schulen auch am Freitag geschlossen bleiben, ist noch nicht klar, wie die BBC berichtet. In Indien leben 12.000 bis 14.000 Leoparden in freier Wildbahn. Angesichts ihres schrumpfenden Lebensraums dringen sie immer häufiger in Wohngebiete ein.

Video: Leopard auf Abwegen nach zwölf Stunden gefangen

REUTERS

kha/AFP

Diesen Artikel...

© SPIEGEL ONLINE 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH



Fläche: 3.166.414 km²

Bevölkerung: 1213,370 Mio.

Hauptstadt: Neu-Delhi

Staatsoberhaupt:
Pranab Mukherjee

Regierungschef: Narendra Modi

Mehr auf der Themenseite | Wikipedia | Indien-Reiseseite



Social Networks