Britische Schule: Rechtschreibprüfer für Lehrer gesucht

Nicht nur in einigen Schülerdiktaten wimmelt es von Fehlern. Auch Lehrer stolpern manchmal über die Regeln der Orthografie. Damit das nicht zu oft passiert, hat eine Schule in Großbritannien eine Stelle ausgeschrieben: Rechtschreibprüfer für Lehrertexte.

Lehrer mit Rotstift: Über Rechtschreibung stolpert nicht nur mancher Schüler Zur Großansicht
Corbis

Lehrer mit Rotstift: Über Rechtschreibung stolpert nicht nur mancher Schüler

Komma oder kein Komma, "then" mit E - oder doch lieber mit einem A? Rechtschreibung ist eine verflixte Sache, nicht nur für Schüler. Auch Lehrer tun sich damit öfters schwer. Eine Schule in Großbritannien begegnet dem Problem auf resolute Weise: Sie machte sich auf die Suche nach einem Rechtschreibprüfer - für Lehrer.

Die Stelle sei auf der Homepage der Northgate High School in Ipswich nordöstlich von London ausgeschrieben gewesen, berichtete unter anderem die Tageszeitung "The Telegraph" am Mittwoch. Erfolgreiche Bewerber würden "Rechtschreibfehler, schlechte oder fehlende Zeichensetzung und falsche Großschreibung" korrigieren und "schwache Grammatik" in den Berichten verbessern, die Lehrer regelmäßig an die Eltern verschickten, hieß es demnach in der Anzeige.

Die Schule wollte sogar ein ganzes Rechtschreibteam rekrutierten, berichtete die BBC. Jeder angenommene Bewerber werde an 15 bis 20 Tagen im Jahr gebraucht und solle 14 Pfund, umgerechnet etwa 17 Euro, pro Stunde bekommen. Es gehöre auch zu seinen Aufgaben, besonders rechtschreibschwachen Lehrern Feedback zu geben und "taktvoll Strategien vorzuschlagen, die ihnen helfen, sich zu bessern".

Schulleiter nimmt seine Kollegen in Schutz

Am Donnerstag war die Ausschreibung auf der Homepage nicht mehr zu finden. Die Schule wollte sich nicht dazu äußern, wie viele Rechtschreibprüfer sie sucht und ob der Job inzwischen schon vergeben sei. In einer Stellungnahme wehrte sich Schulleiter David Hutton gegen die Vermutung, dass sein Kollegium kein korrektes Englisch beherrsche. Die Lehrer an der öffentlichen Schule seien "sehr hochkarätig" und produzierten gemeinsam jedes Jahr Tausende "gut geschriebener Kommentare", die die Eltern über den Fortschritt ihrer Kinder informierten. "Ein letzter Qualitätscheck vor der Veröffentlichung zeigt lediglich das hohe Maß an Professionalität, nach dem wir streben."

Im Internet kassierte die Schule einige Häme. "Wie können Sie erwarten, dass Schüler sich um korrekte Grammatik, Rechtschreibung etc. scheren, wenn nicht einmal die Lehrer das ohne Hilfe können?", schrieb eine Leserin der Regionalzeitung "Ipswich Star". Andere Internetnutzer nahmen die Lehrer in Schutz. Bei so viel Arbeit passierten schnell kleine Fehler, schrieb einer. Es sei deshalb wichtig, offizielle Dokumente gegenlesen zu lassen.

son

Diesen Artikel...
  • Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.
  • Auf anderen Social Networks teilen

Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 17 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
1.
Stäffelesrutscher 22.11.2012
Zitat von sysopIn einer Stellungnahme wehrte sich Schulleiter David Hutton gegen die Vermutung, dass sein Kollegium kein korrektes Englisch beherrsche. Die Lehrer an der öffentlichen Schule seien "sehr hochkarätig" und produzierten gemeinsam jedes Jahr Tausende "gut geschriebener Kommentare", die die Eltern über den Fortschritt ihrer Kinder informierten. "Ein letzter Qualitätscheck vor der Veröffentlichung zeigt lediglich das hohe Maß an Professionalität, nach dem wir streben." Rechtschreibung britischer Lehrer: Schule sucht nach - SPIEGEL ONLINE (http://www.spiegel.de/schulspiegel/rechtschreibung-britischer-lehrer-schule-sucht-nach-a-868744.html)
In einer Stellungnahme wehrte sich SPON-Chefredakteur Rüdiger Ditz gegen die Vermutung, dass sein Kollegium kein korrektes Deutsch beherrsche. Die Autoren in der Redaktion seien "sehr hochkarätig" und produzierten gemeinsam jedes Jahr Tausende "gut geschriebener Artikel und Kommentare", die die Leser über den Fortschritt ihrer Welt informierten. "Ein letzter Qualitätscheck vor der Veröffentlichung zeigt lediglich das hohe Maß an Professionalität, nach dem wir streben." Ich wüsste da auch schon einen Kandidaten. Der verdient zur Zeit sein Geld mit Büchern und Lesereisen. Damit es nicht wieder Landmarken statt Wahrzeichen, Quadratkilometer statt Hektar und viele andere Fehler gibt ...
2.
blowup 22.11.2012
Finde das gar nicht unnatürlich. Wer darüber lacht, sollte einmal eigene Texte in ein professionelles Lektorat geben. Da wird sich mancher wundern.
3.
Stäffelesrutscher 22.11.2012
Zitat von sysopIn einer Stellungnahme wehrte sich Schulleiter David Hutton gegen die Vermutung, dass sein Kollegium kein korrektes Englisch beherrsche. Die Lehrer an der öffentlichen Schule seien "sehr hochkarätig" und produzierten gemeinsam jedes Jahr Tausende "gut geschriebener Kommentare", die die Eltern über den Fortschritt ihrer Kinder informierten. "Ein letzter Qualitätscheck vor der Veröffentlichung zeigt lediglich das hohe Maß an Professionalität, nach dem wir streben." Rechtschreibung britischer Lehrer: Schule sucht nach - SPIEGEL ONLINE (http://www.spiegel.de/schulspiegel/rechtschreibung-britischer-lehrer-schule-sucht-nach-a-868744.html)
In einer Stellungnahme wehrte sich SPON-Chefredakteur Rüdiger Ditz gegen die Vermutung, dass sein Kollegium kein korrektes Deutsch beherrsche. Die Autoren in der Redaktion seien "sehr hochkarätig" und produzierten gemeinsam jedes Jahr Tausende "gut geschriebener Artikel und Kommentare", die die Leser über den Fortschritt ihrer Welt informierten. "Ein letzter Qualitätscheck vor der Veröffentlichung zeigt lediglich das hohe Maß an Professionalität, nach dem wir streben." Ich wüsste da auch schon einen Kandidaten. Der verdient zur Zeit sein Geld mit Büchern und Lesereisen. Damit es nicht wieder Landmarken statt Wahrzeichen, Quadratkilometer statt Hektar und viele andere Fehler gibt ...
4. Bräuchte die Berliner Gesamtschule,
puppen.spieler 22.11.2012
auf die die Tochter meiner Freundin geht, unbedingt auch. Habe bisher von denen nur Texte mit jeweils mehreren Fehlern erhalten; wahrscheinlich "Flüchtigkeitsfehler".
5.
Mathe-Freak 22.11.2012
Zitat von sysopNicht nur in einigen Schülerdiktaten wimmelt es vor Fehlern. Auch Lehrer stolpern manchmal über die Regeln der Orthografie. Damit das nicht zu oft passiert, hat eine Schule in Großbritannien eine Stelle ausgeschrieben: Rechtschreibprüfer für Lehrertexte. Rechtschreibung britischer Lehrer: Schule sucht nach - SPIEGEL ONLINE (http://www.spiegel.de/schulspiegel/rechtschreibung-britischer-lehrer-schule-sucht-nach-a-868744.html)
Na und? In jeden Betrieb werden wichtige Mails und Dokumente gegengelesen... was für ein Zirkus.
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik SchulSPIEGEL
Twitter | RSS
alles zum Thema Arbeitsplatz Schule
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH



  • Drucken Senden
  • Nutzungsrechte Feedback
  • Kommentieren | 17 Kommentare
Fotostrecke
Sütterlinschrift: Wenn der Keks zum Looping ansetzt

Fotostrecke
Grammatiklehrer ohne Abitur: Liebe Grüße von Papst Benedikt XVI.


Social Networks