Schule und Islam: Kein Schweinchen namens Babe

Politisch korrekter geht's kaum: An einer englischen Grundschule dürfen Schüler keine Schweinchen-Geschichten mehr lesen - aus "Rücksicht auf die Gefühle muslimischer Kinder". Selbst der Dachverband britischer Muslime findet das bizarr und setzt sich für die Schweine-Abenteuer ein.

Der Kinderbuch-Klassiker "Die drei kleinen Schweinchen" oder das "Schweinchen namens Babe", das auszog, um Schäferhund zu werden - solche Geschichten dürfen an einer Grundschule im nordenglischen Batley nicht mehr gelesen werden. Direktorin Barbara Harris hat alle Schweinchen-Texte für Kinder unter sieben Jahren untersagt, weil zwei Drittel der rund 250 Schüler Muslims sind.

Wahrscheinlich guckt wieder kein Schwein
SPIEGEL ONLINE

Wahrscheinlich guckt wieder kein Schwein

"Das könnte religiöse Gefühle verletzten", sagte Harris, "wir versuchen lediglich sicherzustellen, dass alle unserer Kinder mit dem gleichen Respekt behandelt werden, den alle Menschen verdienen." In der Schulbibliothek gibt es die Erzählungen mit Schweinen allerdings weiterhin, und ältere Schüler dürfen sie auch lesen - von ihnen könne man bereits eine eigene Wahl ihres Lesestoffs erwarten, so die Grundschulleiterin weiter.

Wie die Zeitung "The Guardian" berichtet, geht so viel Political Correctness auch dem Dachverband britischer Muslime zu weit, der das Verbot als "gut gemeint, aber töricht" bezeichnete. Die Bücher sollen in die Regale der Schule in West Yorkshire zurück, meint Sprecher Inayat Bunglawala: "Die Direktorin hat durchaus sensibel gehandelt, denn manche Eltern glauben, in Büchern Schweine darzustellen sei falsch. Aber das ist ein falsches Verständnis der Anweisung aus dem Koran, dass Muslims kein Schweinfleisch essen dürfen." Die meisten der Geschichten vermittelten Werte, die alle großen Religionen gemein hätten.

Bunlawala hält das Verbot für "bizarr" und die Geschichten über Schweine, die Zeichnungen und Fotos in Schulbüchern für "völlig in Ordnung", ebenso wie sein Dachverbands-Kollege Shaykh Ibrahim Mogra: "Der Verzehr von Schweinefleisch ist laut Koran verboten, aber über Schweine zu sprechen ist kein Problem."


Diesen Artikel...
  • Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.
  • Auf anderen Social Networks teilen

News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik SchulSPIEGEL
Twitter | RSS

© SPIEGEL ONLINE 2003
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH



  • Drucken Senden
  • Nutzungsrechte Feedback

Social Networks