Sicherheit: Amoksirene für Schulen gefordert

Bei Amoklauf Scheibe einschlagen, Knopf tief drücken: Ein Warnsignal ähnlich wie für den Feueralarm schlägt der "Expertenkreis Amok" an Schulen vor. Außerdem plant das Gremium nach SPIEGEL-Informationen weniger Datenschutz für Schüler und eine Lockerung des Handyverbots.

Neben dem Feueralarm sollte es an allen Schulen künftig auch Amokalarmsignale geben. Das ist einer von zahlreichen Vorschlägen, die der "Expertenkreis Amok" erarbeitet hat.

Hausalarm: Geht es nach dem Expertenkreis Amok, könnte künftig neben dem Feueralarm auch ein Amokalarm ausgelöst werden
SPIEGEL ONLNE

Hausalarm: Geht es nach dem Expertenkreis Amok, könnte künftig neben dem Feueralarm auch ein Amokalarm ausgelöst werden

Das Gremium war nach dem Amoklauf an der Albertville-Realschule in Winnenden im März, bei dem 16 Menschen starben, von der baden-württembergischen Landesregierung eingesetzt worden.

In ihrem rund 70-seitigen Bericht fordern die Fachleute nun, schon bei der technischen Ausstattung von Schulen darauf zu achten, dass sich Schüler im Notfall verbarrikadieren könnten.

Zudem sollte über das an vielen Schulen geltende Handyverbot sowie über Pager für Schulleiter nachgedacht werden, damit schnell Hilfe gerufen werden kann. Verbessert werden müsse auch der Informationsaustausch bei Problemschülern, die die Schule wechseln. "Der Datenschutz setzt hierfür aber derzeit noch zu enge Grenzen, die überdacht werden sollten", heißt es in dem Papier.

Das Gremium widmet sich auch dem Waffenrecht und fordert, "die Verfügbarkeit gefährlicher Waffen muss reduziert werden".

Diesen Artikel...
  • Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.
  • Auf anderen Social Networks teilen

News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik SchulSPIEGEL
Twitter | RSS

© SPIEGEL ONLINE 2009
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH



  • Drucken Senden
  • Nutzungsrechte Feedback

Social Networks