Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.

Trotz Flüchtlingen: Deutsche Schulklassen schrumpfen

Schüler in Marbach Zur Großansicht
DPA

Schüler in Marbach

Viele Schulen nehmen Flüchtlingskinder auf. Doch es kann keine Rede davon sein, dass sie deshalb überfüllt sind. Denn die Schülerzahl sinkt.

Einige Hunderttausend Flüchtlingskinder gehen in Deutschland zur Schule. Das klingt erst mal viel, doch die Zuwanderung hat bisher nicht dafür gesorgt, dass die Schülerzahlen steigen. Im Gegenteil, die Zahlen schrumpfen, und das schon seit Jahren.

Im laufenden Schuljahr werden laut Statistischem Bundesamt rund elf Millionen Schüler an allgemeinbildenden und beruflichen Schulen unterrichtet. Das sind 0,4 Prozent weniger als im vorherigen Schuljahr. "Damit setzte sich der rückläufige Trend seit dem Schuljahr 2000/2001 weiterhin fort", sagte Andrea Malecki vom Statistischen Bundesamt in Wiesbaden.

Demnach gingen 8,3 Millionen Schüler auf allgemeinbildende Schulen und 2,5 Millionen Schüler auf berufliche Schulen. An den allgemeinbildenden Schulen verlief die Entwicklung der Schülerzahlen in Ost- und Westdeutschland unterschiedlich: Während sie in den neuen Bundesländern einschließlich Berlin um 1,8 Prozent stieg, sank sie im früheren Bundesgebiet um 0,8 Prozent.

An den beruflichen Schulen ging die Schülerzahl im Westen um 0,7 Prozent und im Osten um 0,4 Prozent zurück. Den deutlichsten Rückgang in dieser Schulform gab es mit minus 3,5 Prozent im Saarland. Wegen der demografischen Entwicklung wurden in den vergangenen Jahren Tausende Schulen geschlossen.

Ob Flüchtlingskinder den Trend irgendwann umkehren, steht laut Statistischem Bundesamt noch nicht fest. Bisher liegen nur vorläufige Ergebnisse vor. Dabei wird die Staatsangehörigkeit nicht erfasst.

Außerdem werden schulpflichtige Flüchtlinge zwar in der Regel den jeweiligen Schulen zugerechnet, die sie besuchen. Eine flächendeckende gesonderte Erfassung von Flüchtlingskindern erfolge allerdings derzeit nicht, heißt es.

lov/AFP/dpa

Diesen Artikel...

© SPIEGEL ONLINE 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH




Social Networks