Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.

Internationaler Wettbewerb: Palästinenserin wird zur weltbesten Lehrerin gekürt

Ausgezeichnet: Dialog statt Gewalt Fotos
AP

Die palästinensische Pädagogin Hanan al-Hrub ist als beste Lehrerin der Welt ausgezeichnet worden. Das Preisgeld von einer Million Dollar will sie in ihre Erziehungsarbeit investieren.

Hanan al-Hrub arbeitet als palästinensische Lehrerin in Bethlehem, sie ist eine von vielen. Doch offenbar macht sie ihren Job besonders gut, denn nun wurde sie zur "weltbesten Lehrerin" gekürt. Mit dem Titel geht ein Preisgeld von einer Million US-Dollar einher.

Die Pädagogin wurde von der gemeinnützigen Varkey Stiftung mit Sitz in London ausgezeichnet, Schirmherr der Verleihung ist Mohammed al-Maktum, Vize-Präsident der Vereinigten Arabischen Emirate und Emir von Dubai. Das Herrscherhaus des Golfemirats unterstützt den renommierten Preis, der im vergangenen Jahr zum ersten Mal verliehen worden ist, gemeinsam mit Persönlichkeiten wie Prinz William, US-Vizepräsident Joe Biden, Uno-Generalsekretär Ban Ki Moon oder US-Schauspieler Kevin Spacey.

Papst Franziskus verkündet die Gewinnerin des Weltlehrerpreises
Per Videobotschaft gab Papst Franziskus die diesjährige Gewinnerin bekannt. Er lobte al-Hrubs Ansatz, in einer Videobotschaft sagte er: "Ein Kind hat das Recht zu spielen. Und indem das Spielen ein Teil der Erziehung ist, lernt es, ein soziales Wesen zu werden, das Freude am Leben hat."

In einer emotionalen Dankesrede sagte die Lehrerin, es sei immer besser, Dialoge zu führen, als Gewalt auszuüben. Al-Hrub wuchs in dem palästinensischen Flüchtlingslager Dheischeh am Stadtrand von Bethlehem auf. Dort sei sie regelmäßig Gewalt ausgesetzt gewesen. Als Lehrende versuche sie deshalb, einen gewaltlosen Umgang mit Respekt und gegenseitigem Vertrauen zwischen den Kindern aufzubauen. Das Preisgeld wolle sie für ihre Erziehungsarbeit einsetzen.

asc/dpa/afp

Diesen Artikel...
Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 7 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
1. Gratulation an Hanan al-Hrub!
alyeska 14.03.2016
Sie kann stolz auf ihre Arbeit sein und ich wünsche ihr viel Kraft und Geschick für ihr weiteres Streben.
2.
ArmeOhren 14.03.2016
Ich finde es großartig und absolut wichtig, dass es endlich einen wirklich großen Preis mit viel Aufmerksamkeit für Erziehung gibt. Was ich in dem Artikel vermisse, ist etwas mehr Hintergrundinformation: Von wem werden die Preisträger nominiert und ausgewählt, was sind die Schwerpunkte bei der Entscheidungsfindung, was ist das Besondere an al-Hrubs Konzept etc.?
3. Sehr erfreulich!
kommentatus 14.03.2016
Wenngleich man ja immer aufpassen muss, wer da so in der Jury sitzt (gewisse arabische, familiäre Staatsführungen und Politiker sind ja absolut nicht menschenrechtsfreundlich mit dem Volk und wollen so ihr verkorstes Image aufpolieren), so muss sich zumndest die freie Welt SEHR FREUEN, dass es diese Frau geschafft hat! Möge es ihr immer ein Ansporn sein und möglichst noch viele andere zu ermuntern, auch ihr nach zu eifern! CONGRATULATION Hanan al-Hrub!
4. Glückwunsch und Hochachtung.
mohsensalakh 15.03.2016
Vor allem Hochachtung für eine Frau, die unter unwürdigen Umständen gute Arbeit leistet.
5.
lindenbast 15.03.2016
Zitat von ArmeOhrenIch finde es großartig und absolut wichtig, dass es endlich einen wirklich großen Preis mit viel Aufmerksamkeit für Erziehung gibt. Was ich in dem Artikel vermisse, ist etwas mehr Hintergrundinformation: Von wem werden die Preisträger nominiert und ausgewählt, was sind die Schwerpunkte bei der Entscheidungsfindung, was ist das Besondere an al-Hrubs Konzept etc.?
Es ist schön, dass diese Dame unter sehr schwierigen Bedingungen so viel Gutes bewirkt, und es ist schön, dass sie dafür Anerkennung findet. Das ändert aber rein gar nichts daran, dass der Titel "Beste/r Lehrer/in der Welt" vollkommen, vollständig und total absurd ist.
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    

© SPIEGEL ONLINE 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH




Social Networks