Flugsaurier nach Schulkind benannt: Ein Dino namens Daisy

Neu entdeckter Flugsaurier: Mein Dino heißt wie ich Fotos

Daisy Morris spielte auf der Isle of Wight im Sand - und wurde zur Entdeckerin. Am Strand stieß sie auf Saurier-Knochen. Weil ihre Eltern genau richtig reagierten, zieht der Name der Kleinen jetzt in die Wissenschaftsgeschichte ein.

Kinder und Dinosaurier, das ist eine ganz besondere Beziehung. Viele Jungen und Mädchen sind zumindest eine Zeitlang fasziniert von den Riesenviechern, die einst die Erde bevölkerten und ausgestorben sind. In zahlreichen Kinderzimmern finden sich Dino-Spielfiguren, Dino-Poster, Dino-Bücher. Wenn Filme wie "Jurassic Park" oder "In einem Land vor unserer Zeit" starten, stehen auf Schulhöfen und in Kindergärten wichtige Diskussionen an: Wer ist stärker, der Tyrannosaurus Rex oder der Diplodocus? Wer ist toller, der Triceratops oder der Stegosaurus?

Daisy Morris, 9, aus England könnte in solchen Gesprächen jetzt mit dem Satz protzen: Nach mir wurde eine neu entdeckte Dinosaurierart benannt! Denn das Mädchen hatte vor vier Jahren am Strand auf der Isle of Wight die fossilen Überreste von Saurierknochen gefunden, wie die US-Fachzeitschrift "Plos One" berichtet.

Zusammen mit ihren Eltern brachte das Mädchen, das ein großer Dino-Fan ist, ihre Entdeckung zu einem Experten, berichtet die BBC. Demnach fanden an der Universität von Southampton Wissenschaftler später heraus, dass die Knochen 115 Millionen Jahre alt sind - und von einer bislang nicht bekannten Flugsaurierart stammen. Getauft wurden die Fundstücke zu Ehren der kleinen Entdeckerin schließlich auf den Namen Vectidraco daisymorrisae. Vectidraco steht dabei für den Fundort Isle of Wight. Dort werden häufiger Fossilien entdeckt.

In der Zeitschrift "Plos One" danken die Autoren des Artikels Daisy und ihrer Familie auch noch einmal ausdrücklich, weil sie ihr Fundstück der Wissenschaft zugänglich gemacht habe. Ein Wissenschaftler aus Southampton sagte der BBC zudem, Daisy und ihre Familie hätten das Fossil vor der Zerstörung bewahrt. Denn die Küste der Isle of Wight erodiere - die Saurierüberreste wären über kurz oder lang davongespült und zerstört worden. "Große Entdeckungen können auch von Amateuren gemacht werden."


LESEN SIE MEHR ÜBER DINOS IN KINDERZIMMERN

Zur Großansicht
Gabriele Galimberti/ Riverboom/ INSTITUTE

Eine Horde Dinosaurier, eine Flotte Flugzeuge, eine Bande Barbie-Puppen: Kinder aus der ganzen Welt haben dem Fotografen Gabriele Galimberti ihre größten Schätze gezeigt - und er hat sie abgelichtet. Gelernt hat er bei seiner Reise: Armen Jungen und Mädchen fällt das Teilen leichter als reichen. mehr...


otr/dpa

Diesen Artikel...
  • Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.
  • Auf anderen Social Networks teilen

Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 12 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
1. Pterosauria ungleich Dinosauria
hydrocotyle 20.03.2013
Zitat von sysopVectidraco daisymorrisae, so heißt eine neu entdeckte Saurierart Sie ist benannt nach Daisy Morris, 9, aus England. Denn sie und ihre Familie hatten die Knochenfossilien des Flugdinosauriers gefunden. Forscher benennen Saurierart nach kleinem Mädchen - SPIEGEL ONLINE (http://www.spiegel.de/schulspiegel/wissen/forscher-benennen-saurierart-nach-kleinem-maedchen-a-889961.html)
Liebes SpOn-Team, auch wenn man eine Meldung "trivial" halten möchte: Die Pterosauria stellen nach heutigem Kenntnisstand immer noch ein Schwestertaxon der Dinosauria dar. Das siebenmalige Wiederholen des Wortes "Dino" in Überschrift und Mitteilung macht es nicht besser ...
2. Ich hoffe jetzt mal,
nicetobeaking 20.03.2013
dass sich 9 Jährige NICHT auf dem Pausen Hof über Jurassic Park unterhalten…
3. Warum
Lankoron 20.03.2013
sollten sie den Film nicht sehen? Da passiert weniger grauenvolles als in 80% der Trickmüllsendungen...Kinder können sehr gut zwischen Realität und Fiktion unterscheiden. Nur manchen Erwachsenen fällt es schwer, dies Kindern auch zuzugestehen. Alle "Jurassic"-Filme sind FSK12 geprüft und dürfen demnach von 6jährigen in Begleitung Erwachsener gesehen werden.
4. @nicetobeaking
dasdasdas 20.03.2013
Ich war im Kindergarten als Jurassic-Park in die Kinos kam. Ein Junge prallte er würde auch bald in den Jurassic-Park fahren... Kinder schnappen viel auf
5.
Celegorm 20.03.2013
Zitat von hydrocotyleDie Pterosauria stellen nach heutigem Kenntnisstand immer noch ein Schwestertaxon der Dinosauria dar. Das siebenmalige Wiederholen des Wortes "Dino" in Überschrift und Mitteilung macht es nicht besser ...
Auch wenn ich Ihr Anliegen voll und ganz unterstütze, fürchte ich doch, dass es ein Kampf gegen Windmühlen ist. Quer durch die Gesellschaft bis tief ins Populärwissenschaftliche hinein wird leider ganz selbstverständlich alles mögliche den Dinosauriern zugerechnet, egal ob Ichtyosauria oder gar Synapsiden wie Dimetrodon. So absurd das sein mag. Wieso denn nicht? Das Buch mag ja noch kernig gewesen sein, aber der Film ist eine harmlose Achterbahnfahrt. Zumal es wohl als sinnvoller zu erachten ist, wenn sich Schüler in diesem Alter über Dinosaurier unterhalten als über alternative Medienprodukte wie DSDS, Pornos oder dergleichen.
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik SchulSPIEGEL
Twitter | RSS
alles aus der Rubrik Wissen
RSS
alles zum Thema Dinosaurier
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH



  • Drucken Senden
  • Nutzungsrechte Feedback
  • Kommentieren | 12 Kommentare
Fotostrecke
Fotowettbewerb: Schöne Natur, bedrohte Natur


Social Networks