G-8-Razzia Einsatzleitung: Wir sind so enttäuscht!

Die von etwa 900 Beamten äußerst intensiv betriebenen Durchsuchungen im Umfeld von G-8-Gegnern haben nach einer vorläufigen Bilanz der Polizei kaum Greifbares erbracht.


Ein Polizeisprecher resümierte ernüchtert:

- Die Menschen in den durchsuchten 40 Wohnungen waren "alle schon angezogen, obwohl wir ganz früh da waren".

- Auf den beschlagnahmten Computern gab es - außer Solitär - überhaupt keine Spiele.

- Im Szene-Treff "Rote Flora" traten entgegen der V-Mann-Information keine Gogo-Tänzerinnen auf ("vielleicht waren wir auch zu früh da").

- Besonders enttäuschend verlief die Razzia im linken Buchladen "Schwarze Risse" im Kreuzberger Mehringhof: Dort wurden statt einer terroristischen Vereinigung "nur Bücher gefunden". Und: "Da waren fast keine Bilder drin."



© SPIEGEL ONLINE 2007
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.