Unzufriedene Deutsche Glos für mehr Dankbarkeit

Die Bundesregierung hat ihre Konjunkturprognose für das kommende Jahr zwar von 2,4 auf 2,0 Prozent leicht gesenkt, sieht sich aber auf einem guten Weg. Gleichzeitig beurteilt Bundeswirtschaftsminister Michael Glos die Einstellung der Bevölkerung kritisch.


Warten auf Dankbarkeit: Dieser Mann ist enttäuscht - Sie können ihm helfen!
AP

Warten auf Dankbarkeit: Dieser Mann ist enttäuscht - Sie können ihm helfen!

"Den Wirtschaftsaufschwung und seine Wirkung auf den Arbeitsmarkt und die soziale Sicherheit nehmen viele als selbstverständlich hin", sagte er. "Es gibt keine Dankbarkeit für die erreichten Erfolge."

Um den Minister nicht durch massive Undankbarkeit zu demotivieren, sollte durch eine gezielte Dankbarkeitskampagne die Stimmung im Wirtschaftsministerium verbessert werden. Als Sofortmaßnahme können dankeswillige Mitbürger

- einen Michael-Glos-Hausaltar basteln,

- Familienfotos einsenden (bitte alle(!) sehr dankbar gucken), noch besser:

- ein selbstgemaltes Bild mit lauter extrem dankbar dreinschauenden Menschen,

- ein Gedicht schreiben und ans Wirtschaftministerium schicken (Formulierungsvorschlag: "Lieber guter Herr Minister! Aufschwung? Ja, da ist er! Wer hat's vollbracht, wer war das bloß?" Endreim bitte selbstständig erarbeiten.)



© SPIEGEL ONLINE 2007
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.