Trotz Angst-Attacken Documenta-Chefin kämpft weiter

5. Teil: Traurige Bienen


Dass Stephan Balkenhol am Montag von einem Schwarm karpatischer Bluthornissen angegriffen wurde, war den meisten Medien nur eine Fußnote wert.
AP

Dass Stephan Balkenhol am Montag von einem Schwarm karpatischer Bluthornissen angegriffen wurde, war den meisten Medien nur eine Fußnote wert.

Eigentlich hat die Bienenfreundin Frau Christov-Bakargiev ja nichts gegen Bienen, ganz im Gegenteil: Die Vorstellung etwa, dass Bienen vor der Ausrottung stehen, erschrecke sie, hat sie kürzlich Einblick in ihr künstlerisches Programm gewährt. Allerdings gebe das noch lange nicht jeder Biene das Recht, einfach irgendwo in Kassel rumzubrummen. "Ich habe ganz bewusst nur ganz bestimmte, besonders gefährdete Bienen zur Documenta eingeladen." Damit Documenta-Besucher auch nur diese als Kunst wahrnehmen, sollen alle unermächtigten Bienen zuvor noch "fachgerecht entsorgt" werden.



© SPIEGEL ONLINE 2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.